The Motley Fool

Der große DAX-Dividendenvergleich: Allianz vs. BASF

Showdown! Es wird mal wieder Zeit für ein spannendes Dividendenduell. Nachdem ich in den vergangenen Tagen und Wochen primär versucht habe, branchengleiche Kandidaten, manchmal auch in einem deutsch-amerikanischem Duell, einem kleinen Check zu unterziehen, wollen wir nun die Prämissen ein klein wenig anders gestalten.

Heute auf dem Programm stehen die potenziell interessanten DAX-Dividendenaktien Allianz (WKN: 840400) und BASF (WKN: BASF11), wobei es sich letztlich um einen Versicherer und einen Chemiekonzern handelt.

Dennoch eint beide Aktien, dass beide potenziell interessante Ausschütter sind. Lass uns daher am besten keine weitere Zeit mehr verlieren und diese Dividendenaktien einem Foolishen Check-up unterziehen.

Die aktuelle Dividendenrendite

Den Anfang machen auch heute wieder die aktuellen Dividendenrenditen, die beide DAX-Aktien derzeit zu bieten haben. Und da die aktuelle Dividendensaison erst einen Monat zurückliegt, blicken wir hier auf ziemlich frische Werte.

So zahlte die Allianz innerhalb der vergangenen Wochen eine Dividende in Höhe von 9,00 Euro an die Anteilseigner aus. Das entspricht bei einem momentanen Kursniveau von 203,95 Euro einer durchaus attraktiven Dividendenrendite von 4,41 %. Eine hohe Messlatte, gewiss.

Eine Messlatte aber, die die Aktie von BASF letztlich noch toppen kann. Der Ludwigshafener Chemieriese hat nämlich zuletzt eine Dividende in Höhe von 3,20 Euro je Anteilsschein ausgeschüttet. Das entspricht bei einem derzeitigen Kursniveau von 61,52 Euro sogar einer Dividendenrendite von 5,20 %.

Somit geht dieser erste Punkt eindeutig an BASF. Allerdings sind wir bei Weitem noch nicht am Ende unseres kleinen DAX-Dividendenchecks.

Dividendenkonstanz und Dividendenwachstum

Weiter geht es mit der für Einkommensinvestoren häufig wichtigeren Dividendenkonstanz sowie dem Dividendenwachstum, das beide Ausschütter derzeit zu bieten haben. Und, erlaube mir den kleinen Spoiler, eigentlich können beide DAX-Konzerne auch hier punkten.

Die Allianz konnte innerhalb der vergangenen zehn Jahre die eigene Ausschüttung zumindest konstant halten. Zudem stieg innerhalb dieses Zeitraumes die eigene Dividende von 3,50 Euro auf das aktuelle Niveau, was einem Dividendenwachstum von mehr als 150 % innerhalb dieser zehn Jahre entspricht.

Außerdem möchte die Allianz gemäß der eigenen Dividendenpolitik konsequent mindestens 50 % ihrer Gewinne ausschütten sowie die Dividende mindestens konstant halten.

Doch auch die BASF kann hier durchaus mithalten. Zum einen, weil auch hier die hauseigene Dividendenpolitik zumindest eine konstante beziehungsweise moderat wachsende Dividende vorsieht, was ein gewichtiger Indikator für die weitere Dividendenentwicklung sein dürfte.

In diesem Sinne hat der Chemiekonzern ebenfalls in den vergangenen zehn Jahren seine Dividende zumindest konstant gehalten sowie inzwischen von 1,70 Euro auf das aktuelle Niveau erhöht, wobei innerhalb der letzten Jahre eher moderate Erhöhungen von jeweils 0,10 Euro pro Jahr an der Tagesordnung gewesen sind.

Prinzipiell daher beides zwei besonders zuverlässige und starke Dividendenaktien. Da jedoch das Wachstum der vergangenen Jahre bei der Allianz höher gewesen ist, würde ich diesen Punkt an den Münchener Versicherer vergeben. Daher haben wir nun formal gesehen einen Gleichstand.

Das aktuelle Ausschüttungsverhältnis

Zu guter Letzt riskieren wir noch einen Blick auf das aktuelle Ausschüttungsverhältnis der beiden DAX-Dividendenperlen. Die Allianz kam im vergangenen Jahr auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 17,43 Euro. Das entspricht bei einer derzeitigen Dividende in Höhe von 9,00 Euro einem Verhältnis von 51,6 %, was aktionärsfreundlich, jedoch eher moderat ist. Und genau in die aktuelle Dividendenpolitik der Allianz passt, wonach in etwa 50 % des Gewinns ausgeschüttet werden sollen.

BASF kam im vergangenen Geschäftsjahr 2018 hingegen auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 5,12 Euro, was bei der derzeitigen Dividende in Höhe von 3,20 Euro einem Ausschüttungsverhältnis von 62,5 % entspricht.

Beide Aktien besitzen somit moderate aktionärsfreundliche Ausschüttungsverhältnisse und beide haben prinzipiell noch Raum für weiteres Dividendenwachstum. Da die Allianz allerdings weniger vom Gewinn für seine Dividende aufwendet, würde ich angesichts der dennoch attraktiven Höhe dazu neigen, diesen Punkt hier ebenfalls der Allianz zu geben. Wodurch wir zumindest nach Punkten einen eindeutigen Sieger haben.

Und der Sieger heißt …

… für heute Allianz. Sowohl was das Dividendenwachstum anbelangt als auch bei der niedrigeren Ausschüttungsquote konnte der Versicherer punkten. BASF besitzt hingegen die aktuell höhere Dividendenrendite sowie eine vergleichbare Konstanz. Auch der Chemiekonzern dürfte daher durchaus interessant für alle Einkommensinvestoren sein.

Sowohl die BASF-Aktie als auch die der Allianz sind daher beide prinzipiell interessant für Einkommensinvestoren und haben einen genaueren Blick verdient. Auch wenn es daher einen eindeutigen Sieger nach Punkten gibt, könnte das letztendlich dennoch die Botschaft sein, die jeder Einkommensinvestor von meinem heutigen Vergleich mitnehmen sollte.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Vincent besitzt Aktien der Allianz und von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.