The Motley Fool

Geht der neue Mac Pro von Apple auf die Bedenken der Nutzer ein?

Foto: The Motley Fool

Apple (WKN:865985) hat in mehreren Geschäftsbereichen eine beneidenswerte Position. Zu den erfolgreichen Produktlinien gehören unter anderem das iPad, das iPhone und das MacBook. Aber Apples meistverkaufter Rechner, der Mac Pro, hat in jüngster Zeit nicht so viele Erfolge erzielt wie seine schlankeren Cousins.

Dabei befindet sich der ultimative Desktop-Computer seit einem Update im Jahr 2013, bei der ein neues Modell ernsthafte Nutzerbeschwerden auslöste, in guter Verfassung. Das kam jetzt wieder hoch, als das Unternehmen wie erwartet die neue Generation von Mac Pros ankündigte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Probleme mit dem (alten) Mac Pro

Die jüngste Generation des Mac Pro wurde ja bereits 2013 herausgebracht. Vor sechs Jahren hoffte Apple, die Verbraucher mit einem eleganten neuen Design zu begeistern. Der Mac Pro wurde aus irgendeinem Grund zylinderförmig. Es hatte seine Ports an schwer zugänglichen Stellen, was die Verbraucher ärgerte; was noch wichtiger ist, der verkleinerte Formfaktor hatte ein fehlerhaftes Wärmemanagement zur Folge.  Leistungsstarke Computer laufen heiß, und solche, die diese Wärme nicht richtig verteilen können — wie es unter bestimmten Umständen beim Mac Pro 2013 der Fall war — laufen heiß und werden langsamer (und können sich sogar selbst schädigen).

Der Formfaktor des Mac Pro 2013 machte auch die Aufrüstung des Geräts zu einem Albtraum. Modulares Design ist für Desktops (und insbesondere für leistungsstarke Desktops) wichtig, da es Power-Usern ermöglicht, Dinge wie RAM und Speicher aufzurüsten, ohne den Computer wegwerfen und von vorne anfangen zu müssen. Die Tatsache, dass man beim Mac Pro keine neuen Grafikchips integrieren konnte, trug dazu bei, seinen Reiz für genau die Zielgruppe zu zerstören, von denen Apple hoffte, dass sie ihn nutzen würden, wie etwa Animatoren.

Obwohl die ersten Verkäufe gut liefen, holten die Mängel den Mac Pro bald ein. Es war in den letzten Jahren kein großes Ding für Apple, aber der Mac wird durch Rezensionsseiten und Apple-Fan-Blogs in einem schlechten Licht dargestellt. Als also Berichte auftauchten, dass Apple an einem neuen Mac arbeitete, war das keine Überraschung.

Der neue Look des Mac Pro

Alle Augen waren auf das Unternehmen gerichtet, als es am Montag, den 10.6., seinen neuen Mac Pro vorstellte. Hat Apple aus dem Debakel 2013 gelernt?

In den meisten Fällen, ja. Der Mac Pro 2019 ist eine Maschine der Zukunft, aber es ist klar, dass Apple in seiner Designphilosophie bewusst einen Schritt zurück gegangen ist. Der neue Mac Pro verfügt über einen traditionellen PC-Turm-Formfaktor und nicht über den seltsamen Zylinder wie 2013 (oder, was das betrifft, den alles-im-Monitor-Stil der iMac-Serie). Es gibt eine Fülle von Kühlmöglichkeiten — Tim Cook hat schnell darauf hingewiesen, dass er „jederzeit uneingeschränkt mit voller Leistung laufen kann“ — und sogar Steckplätze für modulare Upgrades hat. Zum Beispiel sind die 12 DIMM-Steckplätze (für RAM) nutzerfreundlich; das System kann bis zu 1,5 TB nutzen (das ist eine Menge — bedenke, dass man einen Mac Pro auch mit nur 32 GB erwerben kann). Apple wird sogar eigene modulare Erweiterungen verkaufen.

Das modulare Design ist auch ein Grund dafür, dass sich die Nutzer des iMac Pro — dem jüngsten erfolgreichen Spitzenmodell von Apple — für ein Upgrade entscheiden könnten. Während der Wechsel vom iMac Pro zum Mac Pro im Moment keine todsichere Sache ist, kann nur der neue Mac Pro in den kommenden Jahren Stück für Stück aufgerüstet werden, was bedeutet, dass es immer mehr Argumente für diejenigen gibt, die bereit sind, ihre Geräte zu optimieren.

Ein totaler Pro

Die Überarbeitung des Mac Pro ist ein vielversprechender Schritt. Apple hat schon immer Designgrenzen überschritten, und manchmal haben die Entscheidungen zu einem Aufschrei bei den Nutzern geführt (denk nur an das Ende der Kopfhörerbuchse). Gelegentlich funktionieren unpopuläre Entscheidungen (wie bei der oben genannten Kopfhörerbuchse), manchmal (wie beim Mac Pro 2013) haben aber die Massen Recht. Dieser Schritt zeigt, dass Apple bereit und in der Lage ist, einen echten Fehler zu erkennen und ihn zu korrigieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Stephen Lovely auf Englisch verfasst und am 10.06.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool hat folgende Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!