The Motley Fool

Wirecard-Aktie: Auf den Erfolgsspuren von PayPal?

Foto: Getty Images

Die Aktie von PayPal (WKN: A14R7U) gilt innerhalb der vergangenen Jahre als eine der erfolgreicheren Börsengeschichten. Allein in den vergangenen rund vier Jahren stieg das Papier von einem Aktienkurs von ca. 30 Euro auf das derzeitige Niveau von rund 100 Euro. Entsprechend hat sich die PayPal-Aktie innerhalb dieses Zeitraumes mehr als verdreifacht.

Auch die Aktie von Wirecard (WKN: 747206) kann an diese Kursentwicklung heranreichen. Der noch junge, innovative Zahlungsdienstleister stieg ebenfalls innerhalb dieses Zeitraumes von rund 40 Euro auf das derzeitige Niveau von ca. 147 Euro, was eine ähnliche Entwicklung ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dennoch existieren durchaus Differenzen bei der Bewertung beider Unternehmen. Lass uns im Folgenden einmal schauen, ob Wirecard möglicherweise die Chance hat, auf PayPals Spuren zu wandeln und ein ähnlich großes Unternehmen zu werden.

Ein Blick auf ein paar aktuelle Zahlen

Wenn wir uns ein paar aktuelle Zahlen etwas  genauer anschauen, fällt trotz dieser relativ ähnlichen Kursperformance auf, wie unterschiedlich beide Konzerne letztlich bewertet sind. PayPal kommt derzeit auf eine Börsenbewertung in Höhe von fast 135 Mrd. US-Dollar. Wirecard bringt es hingegen auf ein derzeitiges Börsengewicht von aufgerundet 18,50 Mrd. Euro. Auch wenn wir hierbei US-Dollar mit Euro vergleichen, sind die Größenunterschiede dennoch relativ offensichtlich.

Auch was die aktuellen operativen Zahlen der beiden Konzerne anbelangt, müssen wir uns eingestehen, dass beide Zahlungsdienstleister noch Welten trennen. PayPal kam im vergangenen Geschäftsjahr 2018 auf Umsätze in einer Größenordnung von 15,45 Mrd. US-Dollar, Wirecard schaffte es hingegen auf Umsätze in einer Größenordnung von rund 2,01 Mrd. Euro, was ebenfalls unterstreichen dürfte, dass die geschäftliche Aktivität von PayPal momentan noch dem Vielfachen von Wirecard entspricht.

Eine wichtige Gemeinsamkeit können beide Zahlungsdienstleister jedoch vorweisen. Beide präsentieren nämlich noch immer rasante Wachstumszahlen. Bei Wirecard stiegen die Umsätze im Jahresvergleich um 35,4 %, PayPal kann hingegen Wachstumsraten von knapp unter 20 % aus Sicht der Umsätze vorweisen. Ein wichtiges Merkmal, das Wirecard möglicherweise dabei behilflich sein könnte, in PayPals Fußstapfen zu treten.

Ein Blick auf aktuelle Prognosen

Sofern Wirecard nämlich die aktuellen Wachstumszahlen aufrechterhalten kann, wird der innovative Zahlungsdienstleister zwangsläufig ein heißer Kandidat, um in PayPals derzeitige Fußstapfen zu treten.

Bis zum Geschäftsjahr 2025 plant Wirecard, auf Umsätze in einer Größenordnung von 10 Mrd. Euro zu kommen, was ein wichtiger Meilenstein sein könnte, um dieses Vorhaben umzusetzen. Auch wenn PayPal nicht untätig bleibt und bis zu diesem Zeitpunkt vermutlich auch weiter wachsen wird. Und möglicherweise zu diesem Zeitpunkt dadurch eine höhere Bewertung erzielen wird.

Dennoch könnte der aktuelle Vergleich und die Frage, ob Wirecard in PayPals Fußstapfen treten kann, noch eine andere, gewichtige Bedeutung haben. Sofern Wirecard nämlich die bisherigen Prognosen einhält und bis zum Geschäftsjahr 2025 auf Umsätze in einer Größenordnung von 10 Mrd. Euro kommt, könnte der Vergleich mit PayPal möglicherweise ein interessanter Anhaltspunkt sein, wie Wirecard bis zu diesem Zeitpunkt bewertet sein könnte. Und was das möglicherweise für den Aktienkurs aus heutiger Sicht bedeuten kann.

PayPal der größere Bruder, aber …

Wie wir daher letztlich sehen, konnten sowohl Wirecard als auch PayPal innerhalb der vergangenen Jahre eine durchaus ähnliche Performance aus Sicht der Aktienkurse vorweisen. Zudem weisen beide starke Wachstumsraten auf, wobei Wirecard als jüngeres, dynamisches Fintech noch stärker wächst als die US-Amerikaner.

Was die aktuelle Bewertung der beiden Unternehmen anbelangt, liegen allerdings noch Welten zwischen Wirecard und PayPal. Möglicherweise könnte das jedoch ein interessanter Vergleichswert sein, wo Wirecard zukünftig einmal stehen wird.

Zumindest könnte das eine Frage sein, der man als Investor nachgehen möchte. Denn das könnte sich langfristig durchaus lohnen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PayPal Holdings.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!