The Motley Fool

3 großartige Aktien für risikoscheue Anleger

Foto: Getty Images

Keiner will sein Geld verlieren. Mit diesem Gefühl steht man auf keinen Fall alleine da. Studien haben herausgefunden, dass die meisten Menschen eine sogenannte Verlustangst haben – die Tendenz, dass sie Verluste härter treffen als die Freude über Gewinne. Leider führt die Verlustangst dazu, dass einige erst gar nicht investieren. Und diese Entscheidung führt langfristig zu einem noch größeren finanziellen Verlust.

Doch zum Glück gibt es Aktien, die man kaufen kann und die einem langfristig mehr Geld bescheren werden, als man verliert. Insbesondere Alphabet (WKN:A14Y6F), Brookfield Infrastructure Partners (WKN:A0M74Z) und Intuitive Surgical (WKN:888024) sehen aus wie großartige Aktien, die risikoscheue Investoren in Betracht ziehen sollten. Was genau zeichnet diese Aktien aus?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Alphabet

Alphabet hat acht Produkte im Portfolio, die jeden Monat von über einer Milliarde Menschen weltweit genutzt werden, darunter Google Search, YouTube und Google Mail. Aufgrund dieses riesigen Publikums wollen Unternehmen natürlich auch ihre Produkte und Dienstleistungen im Kontext der Produkte von Alphabet bewerben.

So macht dann Werbung auch den größten Teil des Umsatzes von Alphabet aus. Und wir reden hier über eine Menge Einnahmen – fast 137 Milliarden US-Dollar allein im letzten Jahr. Alphabet ist darüber hinaus auch noch sehr profitabel und erzielte 2018 einen Gewinn von 30,7 Milliarden US-Dollar. Die Produkte genießen zudem starke Wettbewerbsvorteile, die sie zu zuverlässigen Cash Cows machen.

Alphabet steckt einen beträchtlichen Teil der Einnahmen in neue Wachstumsmöglichkeiten. Ein Beispiel ist der autonome Drohnenlieferservice Wing, der bereits in Australien aktiv ist und in Kürze mit der Lieferung von Paketen in Finnland beginnen wird.

Aber das wahrscheinlich wichtigste neue Geschäft für Alphabet ist Waymo, ein Service für autonomes Fahren. Waymo ist führend in der autonomen Automobiltechnologie und könnte bis 2030 einen Jahresumsatz von mehr als 100 Milliarden US-Dollar generieren, wie UBS-Analyst Eric Sheridan prognostiziert.

2. Brookfield Infrastructure Partners

Brookfield Infrastructure Partners besitzt und verwaltet Infrastrukturanlagen. Dazu gehören Mobilfunkmasten, Rechenzentren, Stromübertragungsleitungen, Erdgasleitungen und -speicher, Heizwerke, Häfen und Mautstraßen.

Es gibt zumindest ein paar Dinge, die risikoscheue Investoren an Brookfields Geschäft schätzen sollten. Einer davon ist, dass das Unternehmen mit einem stetigen Cashflow rechnen kann. Ein weiterer Grund ist, dass sich Brookfield bei vielen seiner Vermögenswerte nicht allzu sehr um den Wettbewerb sorgen muss. So ist es eher unwahrscheinlich, dass ein anderes Unternehmen in den Regionen, in denen Brookfield tätig ist, weitere Erdgasleitungen, Häfen oder Mautstraßen bauen wird.

Investoren sollten auch die hohe Dividende von Brookfield zu schätzen wissen. Die Dividendenrendite beträgt derzeit 4,86 %. Das Unternehmen erwartet, dass die Dividende jährlich um mindestens 5 % erhöht wird.

Aber kann Brookfield Instrastructure Partners auch Wachstum liefern? Ja. Das Unternehmen verzeichnete im ersten Quartal 2019 ein organisches Wachstum von 10 % und hat mehrere weniger leistungsfähige Vermögenswerte verkauft, die es in neue Vermögenswerte investiert, die für weiteres Wachstum sorgen sollten.

3. Intuitive Surgical

Intuitive Surgical gilt als unangefochtener Marktführer im Bereich der robotergestützten Chirurgie. Fast 5.000 der robotergestützten Systeme namens da Vinci wurden weltweit installiert.

Vorsichtige Investoren sollten auch eine andere Sparte von Intuitive Surgical besonders mögen – Rasierklingen. Über 70 % des Gesamtumsatzes des Unternehmens stammen aus wiederkehrenden Quellen – in erster Linie Instrumente und Zubehör, die nach der Durchführung chirurgischer Eingriffe ersetzt werden müssen.

Es gibt auf dem Markt natürlich noch andere Robotersysteme, weitere werden gerade entwickelt. Die lange Erfolgsgeschichte und die große Akzeptanz von Intuitive Surgical verschaffen dem Unternehmen jedoch erhebliche Wettbewerbsvorteile gegenüber seinen Mitbewerbern.

Wachstum sollte auch bei einem gewissen Wettbewerb in der Branche kein Thema sein. Die Menschheit wird immer älter und die Gesamtzahl der chirurgischen Eingriffe, bei denen die da Vinci-Systeme des Unternehmens eingesetzt werden, sollte deutlich zunehmen. Auch wird das Unternehmen weiter forschen und entwickeln, um weitere, fortschrittlichere Produkte auf den Markt zu bringen.

Ein paar kleine Risiken

Alphabet, Brookfield Infrastructure Partners und Intuitive Surgical sind dann am Ende doch mit einigen Risiken konfrontiert. Sollte die Gesamtwirtschaft sich zum Beispiel abkühlen, würde das wohl alle drei Aktien belasten.

Das Umsatzwachstum von Alphabet verlangsamte sich im ersten Quartal etwas, was auf die Änderungen der Werbeprodukte zurückzuführen ist, die zu einem Rückgang der Aktie führten. Brookfield verzeichnete ebenfalls ein langsameres Wachstum, da man einige Vermögenswerte veräußerte. Intuitive Surgical befindet sich hier in der Mitte: Kunden leasen mittlerweile verstärkt die Systeme, anstatt sie zu kaufen. Diese Verschiebung wirkt sich auf das Umsatzwachstum des Unternehmens aus.

Die gute Nachricht ist aber, dass es sich bei all diesen Punkten um kurzfristige Probleme handelt. Für langfristig denkenden Anleger, die Aktien mit relativ niedrigem Risiko kaufen möchten, sollten Alphabet, Brookfield Infrastructure Partners und Intuitive Surgical definitiv auf der Shortlist stehen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet und Intuitive Surgical. Keith Speights besitzt Aktien von Alphabet und Intuitive Surgical.

Dieser Artikel erschien am 2.6.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!