The Motley Fool

Welche kleine Cannabis-Aktie wird am ehesten zu Aurora Cannabis und Canopy Growth aufschließen können?

Foto: Getty Images.

Machen wir uns nichts vor: Aurora Cannabis (WKN:A12GS7) und Canopy Growth (WKN:A140QA) spielen bei den Cannabis-Aktien in einer eigenen Liga. Sie verfügen über die größten Marktkapitalisierungen, die höchsten Produktionskapazitäten und besetzen zudem die wichtigsten internationalen Aktivitäten.

Welche kleinere kanadische Cannabis-Aktie hat aber die beste Chance, zu diesen Top-Playern aufzuschließen? „Kleiner“ bedeutet in dem Fall Nebenwerte mit Marktkapitalisierungen von weniger als 2 Milliarden USD, weswegen Cronos Group und Tilray rausfallen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die drei offensichtlichen Kandidaten sind Aphria (WKN:A12HM0), Organigram (WKN:A12AQF) und HEXO (WKN:A2N455). Schauen wir doch mal, warum diese Unternehmen die besten Chancen haben, sich neben Aurora und Canopy an die Spitze zu setzen.

1. Aphria

Meiner Meinung nach hat Aphria die besten Chancen auf den großen Sprung. Ich denke sogar, dass Aphria wohl das größte Potenzial aller kanadischen Cannabis-Produzenten mit einer Marktkapitalisierung von mindestens 1 Milliarde USD hat, und zwar aus mehreren Gründen.

Aphria belegt hinter Aurora und Canopy den dritten Platz bei der Produktionskapazität. Das Unternehmen kann derzeit 115.000 Kilogramm pro Jahr produzieren und ist auf dem besten Weg, die Kapazität bis Ende dieses Jahres auf rund 255.000 Kilogramm pro Jahr zu erhöhen.

Auch international ist das Unternehmen bereits solide aufgestellt – und gerade auf dem Weltmarkt liegt das größte langfristige Wachstumspotenzial. Aphria war neben Aurora eines von drei Unternehmen, das die Zulassung für den Anbau von medizinischem Cannabis in Deutschland erhielt. Man ist in einer starken Position, um auch den Rest Europas zu erreichen, zudem ist man auch in Australien und Lateinamerika gut aufgestellt.

Dazu gesellt sich noch eine relativ attraktive Bewertung der Aktie, und das zusammen könnte das Unternehmen zu einem erstklassigen Kandidaten für eine Partnerschaft mit wichtigen Akteuren außerhalb der Cannabis-Branche machen. Den richtigen Partner zu finden, könnte Aphria in die Top-Liga katapultieren.

2. Organigram

Organigram schlägt Aurora, Canopy Growth und fast jede andere kanadische Marihuana-Aktie in einem wichtigen Bereich – der Aktienperformance. Der Aktienkurs erfuhr durch die Zulassung am Nasdaq einen schönen Aufschwung. Das ist ein großer Schritt für Organigram, da es bei der Listung an einer US-Börse den meisten Konkurrenten hinterherhinkte.

Bei der Produktionskapazität ist das Unternehmen auch nicht übel. Organigram will bis Ende dieses Jahres eine jährliche Produktionskapazität von 113.000 Kilogramm erreichen.

Obwohl Organigram kleiner ist als Aurora und Canopy, beansprucht es Lieferverträge mit neun kanadischen Provinzen und eine unterzeichnete Absichtserklärung mit Quebec, die dem Unternehmen eine Präsenz in allen kanadischen Provinzen verschaffen würde. Man ist auch beim kanadischen Markt für Cannabis-Lebensmittel gut aufgestellt, der noch in diesem Jahr eröffnet werden soll. Und mit der Zusammenarbeit mit Alpha-Cannabis in Deutschland und dem serbischen Hanfproduzenten Eviana hat das Unternehmen eine gute Basis für den Start in Europa.

Wie Aphria hat auch Organigram keinen großen Partner außerhalb der Cannabis-Branche. Die niedrigen Produktionskosten, die branchenführenden Bruttomargen und das Gesamtpotenzial des Unternehmens könnten jedoch die Aufmerksamkeit einiger wichtiger Akteure der Alkohol-, Konsumgüter- und/oder Tabakindustrie auf sich ziehen.

3. HEXO

HEXO ist eine Art Kuriosum dieser drei kleineren Marihuana-Aktien. Das Unternehmen hat bereits eine wichtige Partnerschaft mit Molson Coors Brewing zur Entwicklung von mit Cannabis versetzten Getränken.

Darüber hinaus ist HEXO ein Favorit von mindestens einem Analysten der Wall Street. Christopher Carey von der Bank of America gefällt die Partnerschaft des Unternehmens mit Molson Coors, er sieht aber vor allem die Position von HEXO auf dem Markt für legales Cannabis in Quebec, was gemessen an der Bevölkerung Kanadas zweitgrößte Provinz ist.

Im vergangenen Jahr konnte HEXO einen umfangreichen Liefervertrag mit Quebec abschließen. Die Transaktion verschafft dem Unternehmen in den nächsten Jahren einen Marktanteil von mindestens 30 %. HEXO sollte über ausreichende Kapazitäten verfügen, um den Markt zu bedienen, da man auf dem besten Weg ist, 150.000 Kilogramm Cannabis pro Jahr zu produzieren.

Ein Schlüssel für den Sprung von HEXO in die Spitzengruppe der kanadischen Marihuana-Aktien ist die Stärkung der internationalen Präsenz. Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem griechischen Cannabis-Unternehmen Qannabos eingegangen. HEXO könnte auch weitere große Partner gewinnen, was die bevorzugte Strategie des Unternehmens beim Eintritt in den US-Hanfmarkt wäre.

Leichter gesagt als getan

Ich denke, dass Aphria die beste Chance hat, mit Aurora Cannabis und Canopy Growth in die Champions League aufzusteigen. Dennoch würde ich die Möglichkeit nicht ausschließen, dass entweder Organigram oder HEXO noch früher aufsteigen könnten. Es ist jedoch sicher keine Selbstverständlichkeit, dass eines dieser Unternehmen zu einem der führenden Unternehmen wird.

Die Liquidität von Canopy Growth aus dem Deal mit Constellation Brands sowie die Geschäftsbeziehung zum großen Getränkehersteller verschaffen dem Unternehmen einen riesigen Vorteil, der langfristig nachhaltig sein könnte. Aurora geht einen anderen Weg der Partnerschaft, indem man nach Deals sucht, die keine Kapitalbeteiligungen beinhalten – aber das ist eine Strategie, die das Unternehmen in Zukunft noch interessanter machen könnte.

Sobald Unternehmen einen Abstand zum Rest der Branche haben herstellen können, haben es die anderen schwer, aufzuschließen. Wenn es aber ein kleinerer Marihuana-Züchter schaffen sollte, dann vermute ich, dass es sich entweder um Aphria, Organigram oder HEXO handeln wird. Aber der Sprung in die Spitzengruppe ist leichter gesagt als getan.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt Aktien von Molson Coors Brewing und empfiehlt Aktien von Constellation Brands, HEXO, Nasdaq und OrganiGram Holdings. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 26.5.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!