The Motley Fool

Ruhestand voraus? 3 starke, zuverlässige Dividendenaktien, die man sich ansehen sollte

Foto: Getty Images

Wenn es um das Thema „Altersvorsorge“ geht, dürften die wenigsten eifrigen Sparer hierzulande an die Welt von Aktien und Börse denken. Viel zu unsicher, ja gar spekulativ scheint dieser Anlageansatz zu sein. Eine Sichtweise, mit der dringend aufgeräumt werden sollte.

Denn auch wenn Aktien immer ein wenig volatil sind, existieren durchaus einige spannende und, möglicherweise am wichtigsten, sogar zuverlässige Dividendenaktien, die mit ihren regelmäßigen Dividenden einen gewissen Beitrag zu einem finanziell besseren Ruhestand leisten können.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir heute in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf die Aktien der Münchener Rück (WKN: 843002), von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) und W. P. Carey (WKN: A1J5SB) und schauen einmal, wieso diese prinzipiell für alle Altersvorsorger geeignet sein könnten.

1) W. P. Carey

Eine erste spannende Dividendenaktie in diesem Sinne ist die von W. P. Carey. Wobei, halt, genauer genommen handelt es sich hierbei um einen Real Estate Investment Trust (REIT), der aufgrund seiner steuerlichen Privilegien stets zu hohen Dividendenausschüttungen verpflichtet ist. Möglicherweise auch bereits deshalb durchaus interessant für alle Ruheständler.

Derzeit zahlt W. P. Carey übrigens eine quartalsweise Dividende in Höhe von 1,032 US-Dollar je Anteilsschein an seine Investoren aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 83,60 US-Dollar entspricht das auf das Gesamtjahr gerechnet einer Dividendenrendite in Höhe von 4,93 %.

Zudem kommt W. P. Carey in diesem Jahr bereits auf die 21. jährliche Dividendenerhöhung in Folge und könnte somit bereits in vier weiteren Jahren ein Mitglied im Club der Dividendenaristokraten werden. Bei diesem REIT winken daher nicht bloß zuverlässige Dividenden, sondern zudem auch noch moderat wachsende, die einen gewissen Inflationsschutz mitbringen dürften.

2) Royal Dutch Shell

Eine zweite spannende Dividendenaktie, die interessant für alle Ruheständler sein könnte, ist die von Royal Dutch Shell. Zwar ist der britisch-niederländische Öl- und Erdgasmulti derzeit auf keinem guten Wege, ein waschechter Dividendenaristokrat zu werden. Dafür kann die Dividendenperle mit gewissen Vorzügen überzeugen.

So kommt Royal Dutch Shell inzwischen auf fast 75 Jahre an ungekürzten Dividenden. Denn quasi seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, also seit dem Jahre 1945, hat Royal Dutch Shell seine Dividende zumindest konstant gehalten und im Laufe dieser Zeit auch einige Male erhöht. Auch wenn Royal Dutch Shell derzeit seine quartalsweisen Ausschüttungen ebenfalls lediglich konstant hält.

Derzeit schütten die Briten und Niederländer übrigens eine quartalsweise Dividende in Höhe von 0,47 US-Dollar aus. Bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 28,92 Euro je B-Aktie entspricht das immerhin einer ebenfalls hohen Dividendenrendite von ca. 5,8 %.

3) Münchener Rück

Zu guter Letzt handelt es sich auch bei der Münchener Rück um eine spannende, zuverlässige Dividendenaktie, die durchaus interessant für alle Ruheständler sein könnte. Auch der Rückversicherer ist weder Dividendenaristokrat noch auf einem guten Weg dorthin. Dennoch können auch die Aktien der Münchener Rück mit einer besonderen Zuverlässigkeit überzeugen.

Seit 1969 – und somit in diesem Jahr seit einem halben Jahrhundert – hat die Münchener Rück nämlich inzwischen nicht mehr ihre Dividende gekürzt. Damit gehört die Aktie zu den zuverlässigeren Dividendenaktien, die unser heimischer Leitindex zu bieten hat.

Zuletzt zahlte die Münchener Rück übrigens eine Dividende in Höhe von 9,25 Euro im Rahmen der inzwischen vergangenen Dividendensaison aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 219,70 Euro würde das immerhin noch einer Dividendenrendite in Höhe von 4,21 % entsprechen.

Passives Einkommen für den Ruhestand

Wie wir daher letztlich sehen können, kann man als Ruheständler durchaus an der Börse investiert sein. Viele zuverlässige Dividendenaktien schütten seit Jahrzehnten stabile und attraktiv hohe Dividenden aus – und so manche Aktie erhöht die eigenen Ausschüttungen hierbei zudem noch jährlich. Solche Aktien können daher unterm Strich durchaus für ein interessantes passives Einkommen für den Ruhestand sorgen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück, von Royal Dutch Shell und W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!