The Motley Fool

Sind die 5 besten Cannabis-Aktien vom April jetzt sinnvolle Käufe?

Foto: Getty Images

Nachdem der Start 2019 sehr gut gelungen war, haben einige Cannabis-Aktien im April scheinbar eine Verschnaufpause eingelegt. Die beiden größten Cannabis-ETFs waren im April leicht rückläufig.

Allerdings gab es im April dann doch noch einige große Gewinner. Neptune Wellness Solutions (WKN:A2N6DW), 22nd Century Group (WKN:A1W2NQ), Constellation Brands (WKN:871918), Canopy Growth (WKN:A140QA) und HEXO (WKN:A2N455) legten jeweils um mindestens 15 % zu. Was steckte dahinter? Und sind das nach wie vor schlaue Picks?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Neptune Wellness Solutions

Neptune Wellness Solutions konzentriert sich auf die Extraktion, Reinigung und Zusammensetzung von Gesundheits- und Wellnessprodukten. In Québec verfügt man über eine Lizenz zur Verarbeitung von Cannabis. Und Neptuns Aktien konnten im April um 27,4 % zulegen.

Der wichtigste Faktor für Neptune war im vergangenen Monat die Ankündigung, dass man auf den US-Hanfmarkt dränge. Am 15. April veröffentlichte Neptune eine Pressemitteilung dahin gehend, dass man damit begonnen habe, den US-Kunden fertige Lösungen für die Produktionsentwicklung mit Inhaltsstoffen aus Hanf anzubieten. Neptune sagte auch, dass man bereits eine Lieferkette in den USA mit Hanfextraktproduzenten aufgebaut habe und bereits erste Aufträge reinkämen.

22nd Century Group

Die 22nd Century Group ist eigentlich eher eine Tabakaktie als eine Cannabis-Aktie. Das Biotechunternehmen entwickelt Tabak gentechnisch so, dass er einen sehr niedrigen Nikotingehalt aufweist. Aber 22nd Century Group hat auch erforscht, ob so etwas nicht auch für Cannabis-Pflanzen möglich wäre – dann mit niedrigem THC-Gehalt. Und so konnte der Aktienkurs im vergangenen Monat um 24,4 % steigen.

Im April gab es für das Unternehmen einige wichtige Entwicklungen. 22nd Century Group gab Anfang des Monats bekannt, dass man eine Vereinbarung mit KeyGene unterzeichnet habe, um Hanf-/Cannabis-Pflanzen für den medizinischen und therapeutischen Gebrauch mitzuentwickeln. Ende April berichtete das Unternehmen, dass die FDA die Inspektion einer Produktionsstätte in North Carolina abgeschlossen habe, was ein wichtiger Schritt im Überprüfungsverfahren der FDA für den Antrag von 22nd Century Group wäre. Man hofft auf die Zulassung von nikotinarmen Zigaretten der Marke VLN.

Constellation Brands

Auch Constellation Brands ist kein reines Cannabis-Unternehmen. Das Unternehmen ist vor allem für seine Biermarken wie Corona und Modelo bekannt. Jedoch brachte die Investition von Constellation in Canopy Growth im vergangenen Jahr dem Unternehmen eine Beteiligung von 38 % Beteiligung am kanadischen Marihuana-Züchter – und somit ist Constellation durchaus auch eine Cannabis-Aktie. Im April rangierte man mit einem Plus von 19,2 % auf Platz 3 der am besten performenden Cannabis-Aktien.

Die große Nachricht für Constellation im vergangenen Monat waren die guten Ergebnisse des vierten Quartals. Das Unternehmen übertraf die Umsatz- und Ergebnisschätzungen der Wall Street. Darüber hinaus gab Constellation bekannt, dass man die Sparte mit Weinen und Spirituosen, die nicht ganz so stark performen, für 1,7 Milliarden US-Dollar an E. & J. Gallo Winery verkaufe.

Canopy Growth

Der Partner von Constellation Brands, Canopy Growth, hing gar nicht so weit hinter dem Spirituosenhersteller zurück. Die Aktien von Canopy stiegen im April um 18,9 %. Diese Entwicklung hatte jedoch nichts mit den positiven Ergebnissen von Constellation im vierten Quartal zu tun.

Der wichtigste Auslöser für Canopy Growth war die Entscheidung, die Rechte zum Erwerb des US-amerikanischen Cannabis-Herstellers Acreage Holdings zu erwerben. Das gefiel den Investoren – vor allem als Signal, was den US-Markt angeht. Denn der Deal wird erst durchgehen, wenn Cannabis in den USA auf Bundesebene legal ist.

HEXO

Ein weiterer kanadischer Marihuana-Produzent, HEXO, besetzte im April den fünften Platz der am besten performenden Cannabis-Aktien. Der Aktienkurs von HEXO sank bis zur Monatsmitte um mehr als 10 %, konnte dann aber ein Plus von 15,3 % verzeichnen.

Was hat das große Comeback von HEXO ausgelöst? Am 17. April nannte Christopher Carey, Analyst der Bank of America, HEXO einen „Top-Pick im Bereich Cannabis“. Carey gab der Aktie ein Buy-Rating und auch ein Kursziel, dessen Wert 66 % über dem HEXO-Schlusskurs vom Vortag lag.

Sind das noch immer sinnvolle Picks?

Ich denke, dass Investoren besser dran sein könnten, wenn sie warten und sich das Schauspiel noch ein bisschen ansehen. Neptune und die 22th Century Group zum Beispiel haben starke Wachstumsaussichten, sind aber immer noch recht spekulativ.

HEXO ist meiner Meinung nach eine härtere Entscheidung. Die Aktie ist attraktiver bewertet als viele ihrer Konkurrenten. HEXO hat auch eine starke Marktposition in Quebec und eine Partnerschaft mit dem großen Brauer Molson Coors. Allerdings ist das Unternehmen nach wie vor kein bedeutender Akteur auf der internationalen Bühne. Ich denke, dass es dort bald am interessantesten zugehen wird. HEXO ist verlockend, aber ich bin da noch vorsichtig und will erst sehen, wie gut man auf dem Weltmarkt mitmischen kann.

Bleiben noch Constellation Brands und Canopy Growth. Ich schätze beide Aktien. Sicher, die Bewertung von Canopy Growth sieht schon heftig aus. Das Unternehmen ist jedoch in Kanada und auf dem Weltmarkt gut positioniert. Sollte dieser so stark wachsen, wie viele es voraussagen, wird Canopy ein großer Gewinner sein.

Und wenn Canopy ein großer Gewinner ist, wird das auch auf Constellation zutreffen. Mir gefällt auch der Schritt von Constellation, einen Teil seines Wein- und Spirituosengeschäfts zu verkaufen. Das gibt dem Unternehmen die Möglichkeit, sich auf profitablere Aktivitäten zu konzentrieren, insbesondere auf die gut laufenden Biermarken und die Wette auf Cannabis.

Ich vermute, dass Canopy Growth und Constellation Brands zwei der besten Cannabis-Aktien sein werden, nicht nur im April, sondern auch in den kommenden zehn Jahren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt Aktien von Molson Coors Brewing. The Motley Fool empfiehlt Constellation Brands und HEXO. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 4.4.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!