The Motley Fool

Wirecard-Aktie mit neuem Rekordhoch: Heute noch nicht. Aber vielleicht schon in naher Zukunft!

Foto: Wirecard AG

Welches war eigentlich in deinem Bekannten- und Freundeskreis in letzter Zeit die meistdiskutierte Aktie? Da gibt es wohl die üblichen Verdächtigen. Aber wenn wir uns auf den deutschen Markt beschränken, fällt mir auf, dass häufig, wenn über Aktien diskutiert wird, ein Papier in aller Munde ist.

Und es stimmt, es gibt fast keinen Tag, an dem keine Neuigkeiten von diesem Konzern über die Ticker laufen. Die Rede ist natürlich von Wirecard (WKN:747206), unserem deutschen Vorzeigekonzern in Sachen Dienstleistungen im Zahlungsverkehr. Seitdem Ende Januar ein Artikel in der „Financial Times“ (FT) das Unternehmen schwer belastete, fuhr der Kurs regelrecht Achterbahn und die Nachrichten überschlugen sich.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Es war für den Anleger schwer, sich einen Überblick zu verschaffen und genaue Kenntnisse über die Ereignisse zu erlangen. Bis heute bleibt ein fader Nachgeschmack und man könnte fast denken, dass Wirecard hier gezielt Schaden zugefügt werden sollte. Doch das ist natürlich reine Spekulation.

Nachdem weitere Artikel in der FT erschienen sind, schreibt Wirecard dazu in einem Statement vom 29.03.2019: „Die heutige FT-Berichterstattung ist Teil einer Reihe von falschen und irreführenden Informationen, die von der FT seit Januar 2019 veröffentlicht werden.“ Seither hat sich die Lage aber etwas beruhigt und der Aktienkurs des Unternehmens ist auch wieder merklich angestiegen.

Grund genug, sich jetzt noch einmal genauer mit Wirecard zu beschäftigen und einen Ausblick in die nahe Zukunft zu wagen.

Wirecard wächst ungebrochen

Das zumindest sagen uns die Geschäftszahlen zum ersten Quartal, die bereits am 08.05.2019 vom Konzern veröffentlicht wurden. In jedem Punkt sehen wir hier Anstiege im zweistelligen Bereich, und das zeigt uns, dass Wirecard seinen Wachstumskurs weiter fortsetzt.

Das Transaktionsvolumen, das über die Wirecard-Plattform abgewickelt wurde, erhöhte sich um 37,4 % auf 36,7 Mrd. Euro. Im Vergleichsquartal des Vorjahres waren es nur 26,7 Mrd. Euro. Auch der Umsatz erhöhte sich zweistellig, und zwar von 402,5 Mio. Euro im Vorjahr auf jetzt 566,7 Mio. Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 34,8 %.

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) kletterte sogar um 40,7 % auf 158,0 Mio. Euro. Und beim Ergebnis nach Steuern gab es ein Wachstum um 50,0 % auf 106,3 Mio. Euro. Besonders hervorzuheben ist auch der Anstieg des Free Cashflow um 73,5 % auf 124,6 Mio. Euro.

Die Zahlen unterstreichen eindeutig die Stärke des Unternehmens, auch wurde von Wirecard die Prognose für das Geschäftsjahr 2019 angehoben. Man erwartet hier ein EBITDA zwischen 760 Mio. Euro und 810 Mio. Euro. Die Aussichten für den Konzern bleiben also weiterhin gut.

Wirecard-Aktie im Aufwind

Die Aktien von Wirecard scheinen langsam ihren langfristigen Aufwärtstrend wieder aufzunehmen. Aktien von Unternehmen aus dem Bereich Zahlungsdienstleistungen stehen ja seit Jahren in der Gunst der Investoren. Neben Wirecard sind hier natürlich auch die großen Big Player der Branche, Mastercard (WKN:A0F602) und Visa (WKN:A0NC7B), zu erwähnen.

Profitieren können die Wirecard-Papiere derzeit von einer Aufstufung von „Hold“ auf „Buy“ durch die Deutsche Bank (WKN:514000). Diese kommt zur Einschätzung, dass die Wirecard-Aktie aufgrund des starken Ergebniswachstums und der beeindruckenden Geschäftsdynamik des Unternehmens schon bald wieder an ihre Rekordhochs vom September 2018 anknüpfen könnte.

Die Analystin der Deutschen Bank Nooshin Nejati meint, dass sich die Geschäfte von Wirecard in der wettbewerbsintensiven Zahlungsverkehrsbranche sehr gut entwickeln. Auch treibe der Konzern seine Expansion in Richtung Großkunden voran und durchdringe gleichzeitig in den Bereichen Finanzwirtschaft und Handel mit Zusatzleistungen stärker seine Kundenbasis.

Die Wirecard-Aktie reagierte durchweg positiv und notiert derzeit mit 150,05 Euro (21.05.2019) deutlich über ihren Tiefständen von Februar und März. Auch ist sie damit über die 200-Tage-Linie zurückgekehrt. Es läuft also wieder rund bei Wirecard und viele Anleger werden sich ärgern, bei den tiefen Kursen Anfang des Jahres nicht eingestiegen zu sein. Bei weiter positiven Nachrichten sollte der Weg für neue Höchststände bei der Aktie wieder frei sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Mastercard und Visa.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!