The Motley Fool

Hohe Dividenden: 3 bestechende Vorteile, die jeder Einkommensinvestor kennen sollte!

Viele Einkommensinvestoren sind auf der Suche nach spannenden und verlässlichen Dividendenhistorien. Aber mal ganz unter uns, besonders angetan sind wir doch häufig von besonders hohen Dividendenrenditen, oder etwa nicht?

Zumindest einen Blick sind solche spannenden Gelegenheiten doch immer wert. Und, wenn du mich fragst, auch vollkommen zu Recht. Denn sofern die hohen Dividenden zusätzlich noch andere Ausschüttungsqualitäten mit sich bringen, können diese einige Vorteile mit sich bringen.

Lass uns heute entsprechend einen Foolishen Blick auf drei solche Vorteile werfen, die jeder Einkommensinvestor kennen sollte. Denn hohe Dividenden können sich definitiv lohnen!

1) Man kann mit deren Hilfe einfacher den Markt schlagen

Ein erster, wichtiger Vorteil, den hohe Dividendenrenditen mit sich bringen, ist das einfachere Marktschlagen. Sofern eine Aktie nämlich bereits eine zuverlässige und hohe Dividende von sagen wir mal 5 % pro Jahr ausschüttet, dürfte es mit dieser Ausschüttung einfacher sein, den Markt zu schlagen, als ohne.

Diese hohe Dividendenrendite stellt nämlich bereits einen großen Beitrag zu einer marktüblichen Rendite von im Schnitt 7 bis 9 % pro Jahr. Oder, anders ausgedrückt: Sofern die Dividendenrendite bereits etwas höher ist, benötigt es unterm Strich weniger Kursgewinne für die Gesamtrendite, um eine marktschlagende Rendite einzufahren.

Hohe Dividenden können auf Unterbewertung hindeuten

Ein zweiter, bestechender Vorteil von Dividendenaktien mit hohen Dividendenrenditen könnte zudem mit der Bewertung einer Aktie zusammenhängen. Auch die Dividendenrendite ist nämlich unterm Strich eine fundamentale Kennzahl und entsprechend kann auch diese Kennzahl Aufschluss über die aktuelle Situation einer Aktie geben.

Sofern eine Aktie nämlich eine hohe Dividendenrendite ausschüttet, kann das durchaus ein Indikator dafür sein, dass diese prinzipiell unterbewertet ist. Zumindest, wenn es sich hierbei um eine historisch gesehen hohe Dividendenrendite handelt. Oder aber vergleichbare Wettbewerber eine bedeutend geringere Dividende an ihre Anteilseigner auszahlen.

Wer daher einen Blick auf hohe Dividendenrenditen wirft, könnte so manches Mal auf günstige und möglicherweise fundamental preiswerte Gelegenheiten stoßen. Auch das kann einem dabei helfen, langfristig den Markt zu schlagen.

Hohe Dividenden als Lebensunterhaltshilfe

Zu guter Letzt besitzen alle hohen Ausschütter einen Vorteil, was die alltägliche Praktikabilität anbelangt. Vor allem, wenn man als Investor auf die Ausschüttungen angewiesen ist beziehungsweise zumindest teilweise seinen Lebensunterhalt mithilfe der eintrudelnden Dividenden bestreiten möchte.

Sofern man nämlich auf hohe Dividendenrenditen setzt, die zudem verlässlich sind und über eine gewisse konstante Qualität verfügen, wird man künftig möglicherweise weniger Kapital einsetzen müssen, um mithilfe dieser Ausschüttungen leben zu können. Dazu am besten gleich mal ein Beispiel:

Wer ein Einkommen von 10.000 Euro jährlich zusätzlich erhalten möchte und auf ein Dividendenportfolio blicken kann, das durchschnittlich auf eine Dividendenrendite von 5 % kommt, wird letztlich rund 200.000 Euro benötigen, um dieses Ziel zu erreichen. Wer hingegen lediglich 2,5 % Dividendenrendite auf sein gesamtes Kapital einfahren kann, benötigt bereits den doppelten Einsatz von 400.000 Euro, um 10.000 Euro zusätzlich pro Jahr an Dividenden zu bekommen.

Hohe Dividenden können daher einen wertvollen Beitrag zu deinem Lebensunterhalt leisten. Womöglich ist auch das ein Aspekt, über den du einmal nachdenken solltest.

Hohe Dividenden sind gut, aber …

Wie wir daher abschließend sehen können, besitzen hohe Dividenden durchaus ihre individuellen Vorteile. Ob es nun darum geht, marktschlagende Renditen einzufahren oder aber günstige Aktien zu identifizieren, oder auch um mit ihnen den Lebensunterhalt zu bestreiten. Bei all diesen Aspekten können hohe Dividenden einen hervorragenden Beitrag leisten.

Letztlich sollte man hierbei aber natürlich auch das Wachstum und die Konstanz sowie die Nachhaltigkeit der Ausschüttung im Auge behalten, um nicht in eine teure Dividendenfalle zu tappen. Denn ansonsten können hohe Dividenden auch durchaus gefährlich sein.

Früher Ruhestand - Finanziell Unabhängig: der komplette Guide

Erfahre in dem Report „Früh in den Ruhestand - Finanziell unabhängig – der komplette Guide“ worauf es ankommt, um dir in Zukunft den Lebensstandard leisten zu können, von dem du träumst, ohne unbedingt hart dafür arbeiten zu müssen. Außerdem: Wie du finanzielle Unabhängigkeit erreichen kannst. Und: Techniken, die „Frührentner“ für sich entdeckt haben, um das Sparbudget effektiv zu erhöhen … ohne dabei zu verzichten. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!