The Motley Fool

2 Aktien, die Warren Buffett mögen würde

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Was Warren Buffett so macht und denkt, wird rund um die Erde genau beobachtet. Soll heißen: Wenn Berkshire Hathaway (WKN:854075) irgendwo investiert, dann wird das allgemein als wichtiger Vertrauensbeweis für die Aktie und das Unternehmen dahinter angesehen.

Als Anleger lassen sich die Buffett-Regeln auch auf Investitionen anwenden, die Berkshire gar nicht besitzt. Gucken wir uns doch deswegen mal zwei Aktien an, die für Buffett in Frage kommen könnten: Tencent (WKN:A1138D) und Kansas City Southern (WKN:502665).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das „Berkshire of Tech“

Leo Sun (Tencent): Warren Buffett investiert nur in wenige Tech-Aktien, aber er ist bekanntlich gegenüber China in Bullenstimmung und liebt Unternehmen, die irgendwo Marktführer sind und sich darüber hinaus weite Gräben gegenüber der Konkurrenz aufgebaut haben. Tencent, eines der größten Technologieunternehmen Chinas, passt hier sicherlich gut.

Tencent ist der größte Videospielehersteller der Welt, und das Portfolio umfasst Hits wie League of Legends, Clash of Clans und Arena of Valor. Zum Unternehmen gehört auch WeChat, mit 1,1 Milliarden aktiven Nutzern (MAUs) pro Monat die führende Mobile Messaging-Plattform in China. Die ältere soziale Plattform QQ hat weitere 800 Millionen MAUs.

Aber das ist noch nicht alles. Tencent hält auch Tencent Video, eine der führenden Video-Streaming-Plattformen in China, und eine Mehrheitsbeteiligung an Tencent Music, die größte Musik-Streaming-Plattform. Man bietet eine Cloud-Service-Plattform und KI-Services an, und die Zahlungsplattform WeChat Pay ist einer der führenden Zahlungsdienste in China.

Tencent besitzt zudem Anteile an einer wachsenden Liste von Technologieunternehmen nicht nur in China, sondern auch in anderen Märkten – darunter der Einzelhandelsriese JD.com, Snap und Tesla. Das Gute Gespür von Tencents CEO Pony Ma für Investitionen brachte ihm in Tech-Kreisen sogar den Spitznamen „Buffett of Asia“ ein.

Tencent hatte im vergangenen Jahr damit zu kämpfen, dass die chinesischen Behörden neun Monate lang keine neuen Spiele mehr durchgewunken haben. Erst im Dezember ging es weiter. Tencent baut sein Ökosystem um WeChat und seine Cloud- und Zahlungsdienste rasch weiter aus, was sicherstellen soll, dass man auf absehbare Zeit in der chinesischen Tech-Welt weiter führend bleibt.

Diese Aktie könnte steil gehen

Dan Caplinger (Kansas City Southern): Jeder weiß, dass Warren Buffett die Eisenbahnindustrie sehr schätzt. Berkshire Hathaway hat 2009 die Burlington Northern Santa Fe Railroad Company gekauft. Da Buffett hier bereits auf ein Unternehmen setzt, passt ein Rivale wie Kansas City Southern nicht mehr so gut in sein Portfolio – aber das bedeutet nicht, dass man selber hier einfach so vorbeigehen sollte.

2018 war ein turbulentes Jahr für Kansas City Southern. Der Eisenbahnbetreiber wickelt einen erheblichen Teil des grenzüberschreitenden Handels zwischen den USA und Mexiko ab, so dass die Neuverhandlung des nordamerikanischen Freihandelsabkommens große Auswirkungen auf Kansas City Southern hat. Darüber hinaus haben die Spannungen zwischen den wichtigen Geschäftspartnern zu finanziellen Ergebnissen auf beiden Seiten geführt. Allerdings konnte ein starkes Transportvolumen von Rohöl und Petrochemie die geringere Nachfrage nach Kohletransporten ausgleichen.

Buffett mag ja Effizienz, und Kansas City Southern prüft nun ernsthaft die Umsetzung von wichtigen Initiativen. Dies sollte dazu beitragen, die Zugmaschinenflotte von Kansas City Southern zu vergrößern, die Betriebskosten zu verbessern und die Gewinne zu steigern. Sollte das eintreffen, könnte dieser Betreiber die Konkurrenz einholen, und die Aktie würde dann dementsprechend schnell steigen können.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway, JD.com, Tencent und Tesla. Dan Caplinger besitzt Aktien von Berkshire Hathaway, Leo Sun von JD.com und Tencent Holdings. Dieser Artikel erschien am 22.3.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!