The Motley Fool

Diese 3 Energieaktien sind immer noch extrem billig – selbst nach einer großen Rallye 2019

Ende 2018 stürzte der weltweite Markt ab und riss die meisten Aktien mit sich. Ein Zentrum dieses Absturzes stand der Ölmarkt. Infolge dessen fielen die Ölpreise um 40 % ausgehend von ihrem Höchststand Anfang Oktober. Dieser Ausverkauf im Ölsektor zog auch die meisten Energieaktien mit nach unten. Betroffen waren selbst jene Aktien, die den Ölpreisschwankungen nur begrenzt ausgesetzt sind.

Dieses Jahr sieht die Sache aber anders aus. Die Märkte sind steil gestiegen. Der Ölpreis ist beispielsweise um 20 % nach oben geklettert. Diese Erholung im Ölsektor hat auch die meisten Energieaktien beflügelt. Allerdings bleiben ein paar Unternehmen noch ein Schnäppchen. Darunter sind Kinder Morgan (WKN:A1H6GK), Crestwood Equity Partners (WKN:A143NF) und Energy Transfer (WKN:A2DQ44).

Immer noch ein Schnäppchen

Nachdem die Aktie von Kinder Morgan 2018 15 % ihres Wertes eingebüßt hatte, begann sie das neue Jahr als eine der Top-Value-Aktien im Markt. Grund war ein Kurs-Cashflowverhältnis von weniger als acht. So billig ist die Aktie zwar schon lange nicht mehr, nachdem sie über 25 % zugelegt hatte. Ein bisschen Mathematik zeigt allerdings, dass Kinder Morgan immer noch ein solides Schnäppchen ist.

Kinder Morgans Aktie wird gegenwärtig zu einem Preis von 20 US-Dollar angeboten. Das Unternehmen erwartet, dass es dieses Jahr 2,20 US-Dollar verteilbaren Cashflow pro Aktie erwirtschaften wird. Das sind 7 % mehr als letztes Jahr. Ursache dafür ist die Fertigstellung verschiedener Expansionsprojekte. Diese Vorhersage bedeutet, dass die Aktie von Kinder Morgan zum Neunfachen des Cashflows gehandelt wird. Das ist für ein Pipelineunternehmen immer noch billig, da die meisten Konkurrenten zu einem Verhältnis von 11 angeboten werden. Dieser anhaltende Rabatt deutet auf ein deutliches Aufwärtspotenzial hin, da eine Kurssteigerung den Abstand zu seinen Konkurrenten schließen würde. Wenn du die 4 % Dividendenrendite hinzurechnest und bedenkst, dass die Dividende dieses Jahr um 25 % steigen soll, dann könnte Kinder Morgan in den kommenden Jahren genug Treibstoff für Wachstum haben.

Preiswert, wenn man bedenkt, was in der Pipeline steckt

Crestwood Equity Partners hat ein ausgezeichnetes Jahr hinter sich. 2018 wurde es als bester MLP ausgezeichnet, da es einen Wertzuwachs von 17 % erreichte. Diese starke Leistung hat sich 2019 fortgesetzt, da der Aktienkurs von Crestwood um weitere 17 % gestiegen ist. Aber selbst mit diesem großen Gewinn im vergangenen Jahr bleibt der Wert von Crestwood attraktiv, wenn wir uns die Wachstumserwartungen für dieses Jahr anschauen.

Crestwood Equity Partners geht davon aus, dass es 2019 zwischen 3,42 US-Dollar und 3,84 US-Dollar pro Aktie an verteilbaren Cashflow generiert. Im Mittel wären das 3,63 US-Dollar. Dies liegt ca. 16 % über dem Wert von 2018. Eine Ursache dafür ist die erwartete Fertigstellung mehrerer Expansionprojekte. Da die Aktien gegenwärtig zu 34 US-Dollar gehandelt werden, liegt das Kurs-Cashflowverhältnis bei 9,5, wenn man den Mittelwert der Schätzung ansetzt. Die Dividendenrendite liegt gegenwärtig bei 7 %. Die Erwartungen für 2020 gehen von einer Cashflowsteigerung von 15 % aus. Damit schein Crestwood in einer guten Position, um deutliche Gewinne einzufahren.

Eine extrem günstige Bewertung

Letztes Jahr war die beste und die schlimmste Zeit für Energy Transfer. Einerseits lieferte der Pipelineriese rekordverdächtige Finanzergebnisse, die durch ein abgeschlossenes Expansionsprojekt angetrieben wurden. Auf der anderen Seite stürzte die Aktie des MLP 2018 um 23,5 % ab, trotz der starken finanziellen und operativen Leistung. Grund für den Absturz waren die Turbulenzen im Ölmarkt.

Dieses Jahr sieht es anders aus. Die Aktien des MLP sind um 14 % gestiegen und werden gegenwärtig zu einem Preis von 15 US-Dollar gehandelt. Das ist immer noch ein günstiger Preis, wenn bedenkt, dass das Unternehmen letztes Jahr 2,06 US-Dollar Cashflow je Aktie generierte. Das Kurs-Cashflowverhältnis liegt damit bei lächerlichen 7,3. Die Aktien erscheinen sogar noch billiger, wenn wir das erwartete zweistellige Wachstum einbeziehen, das durch die anstehenden Expansionsprojekte erreicht werden soll. Die Dividendenrendite liegt bei 8 %. Energy Transfer kann also enorme Gewinne bringen, wenn es seine Einnahmen weiter steigert.

Wertbewusste Investoren haben viele leckere Optionen

Obwohl sich der globale Markt dieses Jahr rasch erholt hat, sind manche Aktien noch attraktiv bepreist. Dieses Trio von Pipelineunternehmen scheint besonders interessant zu sein, da sie nicht nur zu günstigen Preisen angeboten werden, sondern auch gesunde Wachstumsaussichten und Dividenden mit hoher Rendite bieten. Diese Faktoren könnten bedeuten, dass sie in den kommenden Jahren überdurchschnittliche Gewinne einfahren. So sieht eine exzellente Aktie aus, die man sich genauer anschauen sollte.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Matthew DiLallo hält Aktien von Crestwood Equity Partners LP und Kinder Morgan. The Motley Fool hält und empfiehlt Aktien von Kinder Morgan.

Dieser Artikel wurde von Matthew DiLallo auf Englisch verfasst und am 18.03.2019 auf fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.