The Motley Fool

MedMen vs. Auxly Cannabis: Welche ist die bessere Cannabis-Aktie?

Viele Cannabis-Aktien konnten seit Jahresanfang stark zulegen. Allerdings dürfen sich weder MedMen Enterprises (WKN:A2JM6N) noch Auxly Cannabis (WKN:A2JNSX) dazu zählen. Der Aktienkurs von MedMen ist im bisherigen Jahresverlauf gerade mal um 3 % gestiegen, während Auxly bisher um 12 % gefallen ist.

Trotz der bislang eher schwachen Leistungen im Jahr 2019 könnten sowohl MedMen als auch Auxly erhebliche Wachstumschancen haben. Doch welche dieser beiden Cannabis-Aktien ist die bessere Wahl für langfristig denkende Investoren? Schauen wir doch einmal, wie MedMen und Auxly Cannabis gegeneinander abschneiden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was für MedMen spricht

Die schwache Aktienkursentwicklung von MedMen ist zum Teil auf Kontroversen zurückzuführen, in die das Unternehmen verwickelt war. Dazu zählten eine Klage seines ehemaligen CFO sowie fragwürdige Werbeaktivitäten. Langfristig gesehen hat allerdings keiner dieser beiden Faktoren eine große Auswirkung auf die Perspektiven von MedMen.

Das Unternehmen ist der wohl größte Cannabis-Einzelhändler in den USA. MedMen ist besonders stark in Kalifornien, wo die Läden von Medmen regelmäßig namhafte Einzelhändler beim Umsatz pro Quadratmeter schlagen. Aber während Kalifornien den größten legalen Marihuana-Markt der Welt beansprucht, hat der US-Bundesstaat im vergangenen Jahr bei der Einführung von legalem Cannabis keinen glanzvollen Start hingelegt. Wenn Kalifornien einen Teil der bürokratischen Hürden abbauen könnte und die zu hohen Steuersätze senkt, könnte dies einen sehr positiven Effekt für MedMen bewirken.

Der wahrscheinlich größte kurzfristige Katalysator für MedMen ist die anstehende Übernahme von PharmaCann. Das ist die größte Akquisition in der Geschichte der US-amerikanischen Cannabisindustrie. Sobald der Deal abgeschlossen ist, wird MedMen in 12 US-Bundesstaaten mit Lizenzen für 66 Einzelhandelsstandorte und 13 Produktionsstätten tätig sein. In diesen 12 US-Bundesstaaten allein wohnen mehr als der Hälfte der US-Bevölkerung.

Zudem gibt es derzeit insgesamt 33 US-Staaten, in denen medizinisches Marihuana legal ist, 10 davon haben auch Cannabis zum Freizeitgebrauch legalisiert. Diese Zahlen werden mit ziemlicher Sicherheit steigen, große Bundesstaaten wie Illinois und New York erwägen bereits, den Handel zu legalisieren. Alle diese Märkte bieten solide Wachstumschancen für MedMen.

Analysten sind der Meinung, dass MedMen einen großen Aufschwung erleben könnte. Es ist eine von nur einer Handvoll Cannabis-Aktien, bei denen Analysten annehmen, dass sich ihr Aktienwert in den kommenden 12 Monaten verdoppeln wird.

Was für Auxly Cannabis spricht

Auxly Cannabis kam 2018 eine zweifelhafte Ehre zuteil: Es war eine der 10 am schlechtesten performenden Cannabis-Aktien des Jahres. Der Aktienkurs von Auxly gab um mehr als 50 % nach, trotzdem stieg die Marktkapitalisierung um 48 %. Diese überraschende Lücke entstand durch die Emission so vieler neuer Aktien, dass sie den Wert der bestehenden Aktien stark verwässerte.

Es ist jedoch möglich, dass die Gründe für die Verwässerung in Zukunft zu einem erheblichen Wachstum führen könnten. Das Unternehmen gab neue Aktien aus, um Kapital zur Finanzierung neuer Deals zu beschaffen. Auxly stellt Kapital für einige Cannabis-Unternehmen im Austausch gegen Lizenzgebühren zur Verfügung. In anderen Fällen investiert das Unternehmen direkt in Marihuana-Unternehmen und kauft diese auch manchmal direkt.

Aufgrund der Streaming-Deals erwartet Auxly in diesem Jahr eine jährliche Produktionskapazität von fast 50.000 Kilogramm. Innerhalb der nächsten drei Jahre rechnet das Unternehmen damit, dass die Kapazität auf 170.000 Kilogramm steigen wird.

Auxlys Deals sind nicht nur auf Marihuana-Anbauer beschränkt. Das Unternehmen hat Partner oder Tochtergesellschaften in mehreren Segmenten der Cannabis-Lieferkette, einschließlich der Extraktion und -Verarbeitung (Midstream) sowie der nachgelagerten Vertriebs- und Verkaufsaktivitäten (Downstream).

Alle diese Beziehungen bieten die Art der Diversifizierung, die die meisten anderen Cannabis-Aktien nicht haben. Und mit einer Marktkapitalisierung von rund 350 Millionen USD hat Auxly immer noch eine Bewertung, die angesichts des Wachstumspotenzials nicht auf einem astronomischen Niveau liegt.

Die bessere Cannabis-Aktie

Meiner Meinung nach bekommt Auxly Cannabis hier den Vorzug gegenüber MedMen. Ich denke, dass sich die vielen Investitionen langsam auszahlen werden. Sobald dieser Effekt eintritt, sollte die Auxly-Aktie ein Comeback erleben.

Allerdings bin ich weder von Auxly noch von MedMen so richtig begeistert. Beide Unternehmen sind nach wie vor nicht profitabel und könnten weiterhin neue Aktien ausgeben, um Barmittel zu beschaffen. Das wiederum führt zu einer weiteren Verwässerung. Auch wenn ich meine, dass Auxly MedMen auf lange Sicht übertreffen wird, denke ich, dass es für interessierte Anleger wohl bessere Cannabis-Aktien gibt.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Auxly Cannabis Group. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 17.3.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!