The Motley Fool

3 Konsumgüter-Aktien, die 10.000 US-Dollar in 1 Mio. US-Dollar oder mehr verwandelt haben

Es braucht nicht allzu viel Geld, um sich glücklich und bequem zur Ruhe zu setzen. Das gilt natürlich nur, wenn du die richtigen Investitionen tätigst. Intelligente Investoren, die einige Tausend US-Dollar zur rechten Zeit auf diese drei Aktien gesetzt haben, haben mehr geerntet als nur eine gute Rendite – sie haben mindestens 1 Mio. US-Dollar in ihrem Portfolio.

Ja, das kann dir auch passieren. Diese drei Unternehmen sind außergewöhnlich, aber nicht einzigartig. Sie gehören zu einer Auswahl von Konsumgüteraktien, die ihre Aktionäre mit einer relativ moderaten Anfangsinvestition sehr reich gemacht haben.

Altria Group

Mit den starken Einschränkungen und den lästigen „Sündenabgaben“ für Zigaretten und andere Rauchwaren sollte man meinen, dass die Tabakindustrie inzwischen tot wäre. Aber du würdest dich sehr irren – als Beweis schau dir die Altria Group (WKN:200417) an.

Nein, das Geschäft ist nicht mehr das, was es einmal war, aber es hat sich exzellent an die neuen Begebenheiten angepasst. Es hat seine Preise angehoben (wenn auch nicht leichtsinnig) und gleichzeitig seine Kosten gesenkt. Auch durch Übernahmen hat sich Altria entscheidend in vielversprechende Segmente wie Marihuana und E-Zigaretten weiterentwickelt.

Diese beiden Kategorien sehen in einer Zukunft mit immer strengeren Vorschriften für traditionelle Tabakwaren und der wachsenden Akzeptanz von Cannabis besonders gut aus. Der bekanntermaßen starke Cashflow sollte weiterhin die hohe Dividende von derzeit 5,6 % unterstützen. Auch wenn der Aktienkurs von seinem historischen Höchststand etwas entfernt ist, ist er dennoch hoch genug, um herausragende Renditen für Buy-and-Hold-Investoren zu erzielen.

Home Depot

Manchmal scheint es, als ob der ewige amerikanische Hunger, ein eigenes Haus zu besitzen, nie gestillt werden wird. Neben der Gesamtwirtschaft befindet sich der Wohnungsmarkt seit Jahren im Aufschwung. Das ist einer der großen Vorteile für das Unternehmen, das einen Großteil der Ausrüstung für Bauprojekte liefert – Home Depot (WKN:866953).

Mit einer dominanten Präsenz in den meisten amerikanischen Märkten ist Home Depot der ideale Ort für Werkzeuge, Baustoffe und alles andere, was du für ein schönes Zuhause brauchst. Diszipliniertes Management hat die Rendite hoch gehalten (fast 15 % im Vergleich zur Zwölfmonats-Betriebsmarge) und die Umsatz- und Ergebniszahlen gesteigert. Home Depot ist sicherlich nicht der einzige Einzelhändler seiner Art, aber kein Wettbewerber schlägt ihn auf dem Markt.

So schwer es auch sein mag zu glauben, aber dieses Kraftpaket einer Aktie, die derzeit bei über 200 US-Dollar gehandelt wird, konnte man vor einigen Jahrzehnten für weniger als 0,50 US-Dollar kaufen.

Starbucks

Vor Kurzem bin ich nach fast vierjähriger Abwesenheit für einen Besuch nach Europa zurückgekehrt. Auffallend in Prag, der Stadt, in der ich mich niedergelassen habe, ist die dramatisch hohe Anzahl von Starbucks (WKN:884437)-Geschäften. Sie haben eine nicht zu übersehende Präsenz in einigen der stärker frequentierten Straßen hier.

Das ist Starbucks für dich: Das Unternehmen ist durch aggressives Vordringen in seine Märkte dorthin gelangt, wo es heute steht. Nun, da scheinbar jede US-Gemeinde mit Starbucks-Läden gesättigt ist, zieht das Unternehmen immer wieder den Hebel der Expansion ins Ausland. Das ist gut, denn es ist offensichtlich, dass die Welt ihre Milchkaffees liebt – selbst im alten Prag, einer Hochburg der Kaffeehauskultur seit Jahrhunderten, sind die Läden von Starbucks oft voll.

Espresso-Getränke sind natürlich überwältigend profitabel, vor allem zu den Premium-Preisen, die Starbucks berechnet (ja, sogar in Prag). Abgerundet mit neuen Produkteinführungen – will noch jemand einen Cloud Macchiato? – bleibt die Auswahl ansprechend und die Kunden interessiert. Es gibt noch viel Potenzial bei dieser Aktie, die seit dem Börsengang 1992 einen ernsthaften Kursanstieg verzeichnet hat.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis -- Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst. Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat -- du als Anleger brauchst dringend verlässliche Infos.

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis -- Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Eric Volkman auf Englisch verfasst und am 28.04.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Starbucks. The Motley Fool empfiehlt Home Depot.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.