The Motley Fool

Fresenius und ProSiebenSat.1 Media: 2 Aktien, bei denen Insider jetzt aktiv werden

An Insiderkäufen spalten sich auch weiter die Geister vieler Investoren. Die einen sehen sie als starken Indikator für eine Extraportion Zuversicht. Die anderen hingegen trauen diesem Braten häufig nicht so recht und vermuten eher eine möglicherweise gelenkte Handlung hinsichtlich der Beurteilung des weiteren Potenzials einer Aktie.

Wie auch immer man selbst zu Insideraktivitäten steht, einem Aspekt dürften wohl beide Seiten zustimmen können: Der Kontext solche Aktivitäten könnte letztlich durchaus Aufschluss darüber geben, wie diese Käufe oder Verkäufe denn nun zu werten sind.

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf die Aktien von Fresenius (WKN: 578560) und ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777), wo die Insider innerhalb der vergangenen Wochen aktiv geworden sind, und überlegen einmal, was wir hiervon möglicherweise mitnehmen sollten.

Fresenius

Eine erste Aktie, bei der einige Insider seit Jahresanfang ordentlich aktiv geworden sind, ist die von Fresenius. So erwarb beispielsweise Vorstandschef Stephan Sturm allein innerhalb des aktuellen Börsenjahres rund 21.000 Anteile an dem Gesundheitskonzern – und legte hierfür wohl rund eine Million Euro auf den Tisch.

Zudem hat auch Aufsichtsratschef Gerd Krick zum 3. Mai rund 2.000 Anteile am Gesundheitskonzern für ca. 100.000 Euro gekauft. Die Verantwortlichen von Fresenius haben daher durchaus Skin in the Game, wie man so schön sagt.

Derzeit existieren auch so einige Gründe, weshalb Fresenius langfristig durchaus aussichtsreich erscheint. Nach den Prognosesenkungen des vergangenen Jahres notiert die Aktie des Gesundheitskonzerns nämlich noch immer deutlich niedriger als zuvor. Trotzdem könnte Fresenius sowohl anorganisch als auch organisch bereits mittelfristig wieder in die bisherige Wachstumsspur zurückfinden, was die Aktie gegenwärtig preiswert erscheinen lassen könnte.

Sofern man diese Aussichten teilt, könnte es daher für den Moment durchaus interessante Gründe geben, weshalb die Insider hier aktiv geworden sind. Das mag durchaus auch Signalwirkungen für Privatinvestoren haben. Zumindest, wie gesagt, sofern man an die weitere Wachstumsgeschichte von Fresenius glaubt.

ProSiebenSat.1 Media

Eine zweite Aktie, bei der die Insider in den vergangenen Wochen und Monaten doch recht rege gewesen sind, ist die des Medienunternehmens ProSiebenSat.1 Media. Hier kaufte alleine Vorstandschef Conze per Ende April 73.000 Anteile des Unternehmens – und bezahlte hierfür ebenfalls fast eine Million Euro.

Auf Jahressicht haben übrigens bereits viele Insider Anteile an ProSiebenSat.1 Media eingesammelt. Aufsummiert beliefen sich diese Insiderkäufe gemäß der Berechnungen von Börse Online auf inzwischen 280.000 Anteile – was das bei einem gegenwärtigen Kursniveau bedeutet, kannst du dir mit Sicherheit selbst ausrechnen.

Zugegeben, die Aktie von ProSiebenSat.1 Media sieht auf den ersten Blick auch aus wie eine attraktive Value-Chance. Nichtsdestoweniger sollten Investoren hier bedenken, dass dem Hauptgeschäftsfeld des Medienunternehmens, dem klassischen TV, gegenwärtig reichlich Gegenwind durch die Streaming-Unternehmen entgegenweht.

Sowohl diese Entwicklung als auch die scheinbar wirkungslos verpuffenden Insideraktivitäten könnten zumindest eine Mahnung für Privatinvestoren sein, dass es hier weiterhin schwierig sein dürfte.

Insiderkäufe stets kritisch hinterfragen!

Wie wir daher letztlich sehen können, scheint es sich durchaus anzubieten, Insideraktivitäten kritisch zu hinterfragen und in einen erweiterten Kontext zu setzen. Auch mich kannst du hierbei selbstverständlich hinterfragen – denn auch ich sehe natürlich lediglich durch meine Augen als Privatinvestor und kann auch mal etwas übersehen oder nicht richtig einschätzen.

Interessant sind diese Meldungen allerdings immer. Genauso wie die Überlegungen, was sie für die weitere Entwicklung der Aktie denn nun bedeuten könnten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2019. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Fresenius. Vincent besitzt Aktien von Fresenius.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.