MENU

Netflix vs. Amazon: Welche Aktie ist der bessere Kauf?

Es wird schon lange nicht mehr ausschließlich von FANG-Aktien geschwärmt – gemeint sind die namensgebenden Aktien von Facebook, Amazon, Netflix und Google –, aber Amazon.com (WKN:906866) und Netflix (WKN:552484) sind bei Anlegern nach wie vor sehr beliebt. Immerhin sind Amazon und Netflix die unbestrittenen Marktführer ihrer Branchen. Eigentlich wird ihnen niemand gefährlich.

Beide Aktien haben sich seit dem Tiefpunkt Ende letzten Jahres gut erholt. Die Amazon-Aktien sind seit dem Dip an Heiligabend um 29 % gestiegen. Netflix geht es sogar noch besser, seit dem Tag nach Weihnachten ist die Aktie um 55 % gestiegen. Beide sind also zurück, aber schauen wir doch mal, welche Aktie die bessere Wahl wäre, wenn man nur eine von beiden ins Depot holen will.

Geld reinholen

Amazon und Netflix waren im Laufe der Jahre zwei der leistungsstärksten Tech-Aktien, und so groß sie auch sein mögen, finden sie immer noch Möglichkeiten, um rasch zu wachsen. Das Umsatzwachstum bei Amazon hat sich in drei aufeinander folgenden Jahren sogar beschleunigt und stieg 2018 um 31 %. Netflix hat ebenfalls in den vergangenen drei Jahren das Tempo anziehen können und liegt im gesamten vergangenen Jahr bei 35 %.

Die beiden Online-Player haben darüber hinaus auch die Erwartungen der Wall Street in Sachen Erträgen in jedem der letzten drei Quartale übertroffen.

Keine der beiden Aktien ist günstig, wenn man traditionelle Bewertungskennzahlen als Maßstab anlegt. Beide werden zu hohen Gewinnmultiplikatoren gehandelt, und selbst wenn wir bis 2020 blicken, werden Netflix und Amazon zum 56-Fachen bzw. 42-Fachen der erwarteten Einnahmen gehandelt. Mit Blick auf die Umsatzentwicklung sehen wir, wie Netflix etwas mehr als das Zehnfache der Einnahmen ausmacht. Amazon wird mit einem scheinbar günstigeren Multiplikator von 3,6 gehandelt, ist aber auch vorrangig im viel margenschwächeren Geschäft des Einzelhandels tätig.

Beide Unternehmen sind dominant. Der stationäre Einzelhandel zittert vor Amazon, obwohl einige Händler in der Nische Erfolge feiern konnten. Amazon hat im vergangenen Jahr in allen seinen Geschäftsbereichen Nettoumsätze von 232,9 Millionen USD erzielen können. Netflix kommt bald weltweit auf 140 Millionen Streaming-Abonnenten. Der nächste Konkurrent mit einer eigenständigen, ähnlich bepreisten Plattform ist Hulu – mit bloß 25 Millionen Accounts.

Die beiden Konzerne sollten weiterhin den Markt schlagen, aber welche Aktie ist der bessere Kauf? Ich würde sehr gerne Netflix nennen, denn ich besitze die Aktie seit kurz nach ihrem Börsengang im Jahr 2002, und sie macht meine größte Beteiligung aus, auch wenn ich leider 95 % meiner Anteile über die Jahre verkauft habe. Allerdings wird wohl ein Tech-Riese endlich seinen eigenen Streaming-Service verkünden und ein weiterer Medienriese Ende des Jahres eine eigene Streaming-Plattform starten. Netflix sollte weiterhin der unangefochtene Player der Branche bleiben. Aber vielleicht werden die Nutzer wählerischer, wenn sie bald mehr Auswahl haben.

Netflix hat neulich seine monatlichen Abonnementpreise zum vierten Mal in fünf Jahren erhöht, was das Wert-Angebot von Amazons Prime Video verbessert – denn das steht den Prime-Kunden kostenlos zur Verfügung. Netflix sollte weiterhin eine gute Investition für die Zukunft sein, aber für das kommende Jahr sollte wohl Amazon der bessere Kauf sein.

Vergiss das Brennstoffzellenauto – dieser Markt wird viel größer

Wasserstoff – dieses Element gilt als der Schlüssel, um die Energiewende auf das nächste Niveau zu heben. Milliardenschwere Forschungsprogramme treiben die Entwicklung jetzt voran. Und das ist erst der Anfang! Vor unseren Augen entwickelt sich eine gewaltige Industrie. Und es gibt zwei Player, die unserer Analyse nach jetzt bereits davon besonders profitieren könnten.

Lies alle Infos jetzt in der kostenlosen Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ von The Motley Fool Deutschland. Einfach klicken, um jetzt herauszufinden, wie du von diesem Megatrend profitieren könntest! Plus: zwei Aktien, die wir für besonders spannend halten — jetzt kostenlose Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ anfordern.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Netflix. Rick Munarriz besitzt Aktien von Netflix.

Dieser Artikel erschien am 15.3.2019 auf Fool.com und wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!