The Motley Fool

Dividendenwerte: Der einzige Weg, um im Alter Einnahmen zu generieren?

Die Generierung eines Einkommens im Ruhestand kann eine gewisse Herausforderung darstellen. Es gibt hier eine Vielzahl von Optionen für Investoren, wobei Anleihen, Sparkonten, Immobilieninvestments und Dividendenwerte eine naheliegende Wahl sind.

Natürlich bedeutet eine lockere Geldpolitik in einer Reihe wichtiger Volkswirtschaften, dass Barmittel und Anleihen derzeit wenig attraktiv und Immobilienpreise an vielen Orten unerschwinglich sind. Damit könnten Dividendenwerte für viele Rentner einen attraktiven Kompromiss zwischen Risiko und Ertrag darstellen.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Ertragspotenzial

In der Vergangenheit haben Dividendenwerte relativ hohe Renditen erbracht. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt besonders der Fall. In zahlreichen Volkswirtschaften sind die Zinssätze im Vergleich zu ihrem historischen Durchschnitt relativ niedrig. Das bedeutet, dass das Halten von Barmitteln zur Erzielung eines Einkommens im Ruhestand eine ineffiziente Kapitalnutzung sein kann, die langfristig sogar zu einem Kaufkraftverlust führen kann.

Ebenso bleiben die Anleiherenditen bei niedrigen Zinsen relativ unattraktiv. Sicherlich können Anleihen höhere Renditen bieten, wenn ein Anleger bereit ist, ein höheres Risiko einzugehen, wobei Sub-Investment-Grade-Anleihen in der Regel höhere Renditen aufweisen. Ihre Renditen könnten jedoch immer noch niedriger sein als die der Dividendenwerte – zumal eine Reihe wichtiger Aktienmärkte im Laufe des Jahres 2018 Rückgänge hinnehmen musste.

Auch Immobilien können für die Investoren attraktiv sein, die im Ruhestand ein Einkommen erzielen wollen. Da die Immobilienpreise in einer Reihe von Regionen seit der Finanzkrise deutlich gestiegen sind, kann es für Rentner jedoch schwieriger sein, Zugang zu Immobilien zu erhalten. In einigen Märkten kann es auch zu Wertminderungen kommen, was zu niedrigeren Renditen im Vergleich zu historischen Niveaus führen könnte.

Ausgewogener Ansatz

Da Dividendenaktien potenziell höhere Renditen als andere Mainstream-Vermögenswerte bieten, kann es eine gute Idee sein, sich bei der Generierung eines Alterseinkommens auf sie zu konzentrieren. Der Kauf von Aktien in verschiedenen Branchen könnte ein kluger Schachzug sein, wobei es möglich ist, beispielsweise Einkommenswerte im Immobiliensektor zu kaufen. Das könnte dazu beitragen, das Portfolio eines Investors zu diversifizieren, und kann bedeuten, dass er in der Lage ist, das zukünftige Wachstum der Immobilienpreise ohne die Konzentrations- und Liquiditätsrisiken, die oft mit dem direkten Kauf von Immobilien verbunden sind, zu nutzen.

Natürlich ist es immer ein kluger Schachzug, im Notfall etwas Geld zu haben. Ebenso können Anleihen dazu beitragen, das Gesamtrisiko und die Volatilität eines Portfolios zu reduzieren. Aber da ihre Renditen niedrig sind und viele globale Aktienmärkte auch nach größeren Einbrüchen im Jahr 2018 noch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, scheinen Dividendenwerte langfristig das beste Risiko-Ertrags-Verhältnis zu bieten.

Andernfalls kann ein Anleger feststellen, dass sein Portfolio zwar kurzfristig ein ausreichendes Einkommen im Ruhestand bietet, auf lange Sicht aber weniger dazu in der Lage ist. Daher scheint der Kauf zahlreicher Dividendenwerte zu fairen Preisen ein lohnender Schritt für Rentner zu sein.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen, ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 28.04.2019 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!