The Motley Fool

Canopy Growth könnte kurz davor stehen, eine große Wette auf die Legalisierung von US-Marihuana zu machen

Man könnte es “Coming to America, Teil II” nennen.

Bloomberg und CNBC meldeten am Mittwoch, dass der führende kanadische Marihuana-Produzent Canopy Growth (WKN:A140QA) Gespräche über den Erwerb des US-Hanfunternehmens Acreage Holdings (WKN:A2N9K9) führt. Beide Nachrichtenorganisationen gaben an, dass Quellen, die “mit der Materie vertraut” sind, denken, dass Canopy kurz davor steht, einen Deal zum Kauf von Acreage abzuschließen. Zum Börsenschluss am Mittwoch lag die Marktkapitalisierung von Acreage Holdings bei fast 2,5 Mrd. US-Dollar.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Canopy Growth kündigte im Januar an, dass es zwischen 100 und 150 Mio. US-Dollar in den Bau einer großen Hanfproduktionsanlage im Bundesstaat New York investieren will. Aber dass das Unternehmen bald Acreage Holdings erwerben könnte, bedeutet, dass Canopy kurz davor stehen könnte, eine große Wette auf die Legalisierung von Marihuana in den USA zu machen.

Was Canopy bekommen würde

Es ist nicht verwunderlich, dass Canopy Growth an Acreage Holdings interessiert sein könnte. Das Unternehmen gilt als der größte vertikal integrierte, mehrstaatliche Eigentümer von Cannabislizenzen und -anlagen in den USA, gemessen an der Anzahl der Staaten, in denen es Lizenzen besitzt.

Es sind derzeit 19 Staaten, einschließlich der anstehenden Übernahmen von Acreage. Zu diesen Staaten zählen einige der größten Cannabismärkte in den USA. Arcview Market Research schätzt, dass der gesamte ansprechbare Markt in diesen Staaten bis 2022 auf 14 Mrd. US-Dollar wachsen wird.

Acreage kündigte im Dezember mit dem Kauf von Form Factor, einem multinationalen Hersteller und Vertreiber von Lebensmitteln und Getränken auf Cannabisbasis, die Übernahme eines weiteren wichtigen Vermögenswertes an. Acreages CEO Kevin Murphy sagte damals, dass der Deal sein Unternehmen “auf einen direkten Weg gebracht hat, um das Procter & Gamble von Cannabis zu werden.”

Wenn Canopy Growth Acreage Holdings kauft, würde es auch einige beeindruckende politische Verbindungen gewinnen. Der ehemalige Sprecher des Repräsentantenhauses, John Boehner, und der ehemalige kanadische Premierminister Brian Mulroney gehören dem Vorstand von Acreage an.

Warum es eine große Wette auf die Legalisierung von Marihuana ist

Es gibt jedoch eine große Schwierigkeit. Solange Marihuana auf Bundesebene in den USA illegal ist, kann Canopy nicht auf dem US-Marihuana-Markt tätig sein und seine Notierungen an der New York Stock Exchange (NYSE) und der Toronto Stock Exchange (TSX) behalten.

Das war beim Bau einer Hanfproduktionsstätte in New York kein Problem. Die Verabschiedung des neuen Agrargesetzes Farm Bill 2018 im Dezember legalisierte Hanf (der, wie Marihuana, aus der Cannabispflanze stammt, aber im Gegensatz zu Marihuana niedrige Mengen des psychoaktiven Wirkstoffes THC enthält).

Sollte Canopy Growth jedoch Acreage Holdings kaufen und das Unternehmen aktiv leiten, wäre das ein Verstoß gegen die Anforderungen der NYSE und TSX. Wie kann Canopy also Acreage erwerben? Das Unternehmen könnte Acreage auf eine Weise kaufen, bei der man nicht aktiv wird, bis die USA Marihuana auf Bundesebene legalisieren.

Diese Herangehensweise würde vermutlich nicht sehr sinnvoll sein, wenn Änderungen an den US-Marihuana-Gesetzen nicht in der nicht allzu fernen Zukunft wahrscheinlich wären. Aber eine zweiparteiliche Gesetzgebung bahnt sich ihren Weg durch den US-Kongress, um die Bundesmarihuana-Gesetze zu überarbeiten. Es besteht eine reale Chance, dass die Legalisierung von Marihuana in den USA relativ bald auf dem Weg sein könnte. Ein milliardenschwerer Erwerb von Acreage durch Canopy wäre eine massive Wette, dass das passieren könnte.

Was kommt als nächstes?

CNBCs Quellen sagten, dass Canopy Growth und Acreage Holdings sich in Gesprächen befänden, um eine Vereinbarung abzuschließen. Bloomberg meldete, dass ein Deal schon bald angekündigt werden könnte.

Was die Gesetzesvorlage zur Änderung der Bundesmarihuana-Gesetze in den USA betrifft, so sehen die Aussichten im demokratisch kontrollierten Repräsentantenhaus sehr gut aus. Es gibt mehr Hürden im Senat, aber der politische Druck könnte zunehmen, so dass das Gesetz zur Abstimmung gestellt wird. Wenn das passiert, denkt Senator Cory Gardner (R.-Colo.), ein Sponsor der Gesetzesnovelle, dass es genug Stimmen geben wird, um sie zu verabschieden, und dass Präsident Trump die Gesetzesvorlage unterschreiben wird.

Wir sollten bald wissen, ob Canopy Growth tatsächlich eine große Wette auf die Legalisierung von US-Marihuana macht, aber es könnte mehrere Monate dauern, um zu erfahren, ob diese Wette sich schnell auszahlen wird.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 17.04.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt eine Shortposition auf Procter & Gamble. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!