The Motley Fool

CannTrust Holdings oder Innovative Industrial Properties? Was ist die bessere Aktie?

Foto: Getty Images

Nur sechs Marihuana-Aktien werden an der New York Stock Exchange (NYSE) gehandelt. CannTrust Holdings (WKN:A2DWH4) ist neu an der NYSE, während Innovative Industrial Properties (WKN:A2DGXH) die erste Marihuana-Aktie war, die im Dezember 2016  aufgenommen wurde.

Wenn man den Zeitraum berücksichtigt, in dem die Aktien an kanadischen Börsen gehandelt wurden, bevor sie an der NYSE notiert wurden, war CannTrust der größere Gewinner von beiden. Wenn man jedoch nur die Performance an der NYSE sieht, hat Innovative Industrial Properties (IIP) eine viel bessere Performance erzielt als CannTrust.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Nichts davon ist jedoch wichtig bei der Bestimmung, welche dieser beiden Marihuana-Aktien die bessere Wahl für die Investoren ist. Wichtig sind die Wachstumsaussichten für jedes Unternehmen und wie gut diese am Markt positioniert sind, um ihre jeweiligen Chancen zu nutzen. Im Folgenden wird erläutert, wie CannTrust und Innovative Industrial Properties in den Schlüsselkriterien abschneiden.

Das Argument für CannTrust

Der Schwerpunkt von CannTrust liegt derzeit auf dem kanadischen Markt für Freizeitmarihuana. Nach Prognosen von Arcview Market Research und BDS Analytics könnte dieser Markt bis 2022 jährlich fast 5 Mrd. US-Dollar erreichen.

Auf den internationalen medizinischen Cannabismärkten, insbesondere in Europa, gibt es jedoch noch größere Chancen. Das Cannabis-Marktforschungsunternehmen Brightfield Group ist der Ansicht, dass sich der europäische Markt für medizinisches Cannabis und Cannabidiol (CBD) bis 2023 auf 10 Mrd. US-Dollar belaufen sollte.

Es gibt zwei Schlüsselfaktoren, um bedeutende Anteile an diesen Märkten zu gewinnen: Kapazität und Vertriebskanäle. CannTrust scheint in beiden Bereichen in ziemlich guter Verfassung zu sein.

Die durchschnittliche jährliche Produktionsleistung liegt bei rund 50.000 kg, nachdem die Phase 2 der Erweiterung der CannTrust Perpetual Harvest Facility nun abgeschlossen ist. Peter Aceto, CEO von CannTrust, sagte in der Telefonkonferenz zum vierten Quartal, dass Phase 3 der Erweiterung der Anlage die jährliche Produktionskapazität bis zur zweiten Jahreshälfte 2020 auf 100.000 kg erhöhen soll.

Das könnte allerdings nur der Anfang sein. CannTrust plant, Cannabis im Freien auf rund 200 acres (1 acre =4047m²) Land anzubauen, das man sich auch schon gesichert hat. Aceto prognostizierte, dass die Expansion im Freien im Jahr 2020 weitere 100.000 bis 200.000 kg Cannabis bringen könnte.

Was die Vertriebskanäle betrifft, so hat CannTrust Lieferverträge für den Freizeitmarihuana-Markt in neun kanadischen Provinzen. Das Unternehmen kooperierte mit der Breakthru Beverage Group, einem führenden Anbieter von alkoholischen Getränken in Kanada, um seine Marihuana-Produkte zu vertreiben. Darüber hinaus arbeitet CannTrust mit National Access Cannabis zusammen, welches plant mehr als 200 Einzelhandelsgeschäfte in ganz Kanada zu eröffnen.

Auf internationaler Ebene hat CannTrust ein Joint Venture mit Stenocare gegründet, um medizinische Cannabisprodukte in Dänemark zu vertreiben. Das Unternehmen arbeitet außerdem mit CannTrek zusammen, um medizinische Cannabisprodukte in Australien zu vertreiben und hält darüber hinaus auch eine 19,8%ige Beteiligung an dem australischen Unternehmen. Aceto sagte in der Telefonkonferenz von CannTrust auch, dass das Unternehmen mit dem kanadischen Generikahersteller Apotex zusammenarbeitet, um drei Produkte zu entwickeln, die international vertrieben werden sollen.

Das Argument für Innovative Industrial Properties

Innovative Industrial Properties ist ein Real Estate Investment Trust (REIT), der sich auf die Entwicklung und Vermietung von medizinischen Cannabis-Immobilien in den USA konzentriert. Dreiunddreißig US-Bundesstaaten haben bereits medizinisches Cannabis legalisiert und weitere könnten schon bald dazu  kommen.

Laut Marktforschungsunternehmen Global Markets Insight könnte der US-Markt für medizinisches Cannabis bis 2024 8 Mrd. US-Dollar erreichen. Arcview Market Research und BDS Analytics prognostizieren, dass der gesamte US-Marihuana-Markt, einschließlich medizinischer und Freizeitprodukte, bis 2022 23 Mrd. US-Dollar überschreiten wird.

Wie könnte Innovative Industrial Properties die Chancen in den USA nutzen? Das Unternehmen besitzt derzeit medizinische Cannabis-Immobilien in 13 Staaten. Alle Immobilien sind an medizinische Cannabis-Anbauer vermietet. Mehrere der Staaten, in denen IIP Immobilien besitzt, darunter Illinois, Massachusetts und New York, haben schnell wachsende Cannabismärkte.

Das Geschäftsmodell der Gesellschaft besteht darin, das Geld, welches sie aus der Vermietung der aktuellen Immobilien verdient, zu verwenden und in den Kauf zusätzlicher Immobilien zu reinvestieren. IIP hat kürzlich neue Immobilien in Kalifornien und Ohio erworben. Die Gesellschaft konnte die Objekte sofort vermieten.

IIP verzeichnet weiterhin ein starkes Umsatz- und Gewinnwachstum. Als REIT muss IIP mindestens 90v% seines steuerpflichtigen Einnahmen als Dividende an die Aktionäre ausschütten. Die Gesellschaft hat kürzlich ihre Dividende um 29 % erhöht und die Rendite liegt nun bei etwas über 2 %.

Die bessere Marihuana-Aktie

CannTrust und Innovative Industrial Properties haben ähnliche Marktkapitalisierungen. CannTrust bleibt jedoch unrentabel, während IIP seit einiger Zeit konstant profitabel ist und eine schöne Dividende zahlt. Aus meiner Sicht ist Innovative Industrial Properties aufgrund der stärkeren Finanzposition die bessere Wahl.

Außerdem mag ich die Wachstumsaussichten von IIP. Das Unternehmen sollte in der Lage sein, weiterhin in neue Immobilien zu investieren und diese schnell zu vermieten. Es gibt allerdings auch Risiken für IIP, einschließlich der Tatsache, dass Marihuana auf Bundesebene illegal bleibt. Ich denke jedoch, dass die potenziellen langfristigen Renditen für die Aktie die Risiken überwiegen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 31.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool empfiehlt CannTrust Holdings und Innovative Industrial Properties.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!