The Motley Fool

2 Aktien, die das neue Netflix werden könnten, und 1, die es eher nicht wird

Wachstumsinvestoren, aufgepasst! Wenn es dir so geht wie mir, bist auch du bestimmt stets auf der Suche nach dem neuen Netflix (WKN: 552484), oder? Gut, es muss natürlich nicht immer das Streaming sein, allerdings könnte es sich grundsätzlich anbieten, auf junge, dynamische und potenziell erfolgreiche Aktien wie Netflix zu setzen – denn immerhin haben es die US-Amerikaner historisch gesehen bereits auf eine Rendite von über 13.000 % gebracht.

Lass uns daher heute mal einen Foolishen Blick auf drei prinzipiell spannende Aktien werfen, die möglicherweise auf Netflix’ Spuren wandeln. Allerdings dürften von diesen unterm Strich nur zwei das Potenzial haben, wirklich das neue Netflix zu werden, während eine möglicherweise eher auf der Stelle tritt. Bist du schon gespannt, welche Aktien das sein könnten?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Iqiyi als Netflix-Kandidat

Ein erster Netflix-Verfolger könnte Iqiyi (WKN: A2JGN8) sein. Hierbei handelt es sich übrigens ebenfalls um einen Streaming-Anbieter. Nicht jedoch aus unseren heimischen Gefilden und auch nicht aus den USA, sondern aus dem asiatischen Raum. Prinzipiell ein Markt, der mit über einer Milliarde Konsumenten, die zudem immer weiter aufstreben, durchaus interessant sein könnte.

Iqiyi konnte zudem erst vor einigen Monaten seinen 87,4 Millionsten Kunden begrüßen. Gut, hierbei handelt es sich definitiv nicht um eine runde Marke, allerdings dürften diese Zahlen durchaus unterstreichen, dass Iqiyi im asiatischen Raum eine Größe ist, die man nicht unterschätzen sollte.

Dennoch beläuft sich die aktuelle Marktkapitalisierung von Iqiyi gegenwärtig erst auf 15,92 Mrd. Euro. Prinzipiell könnte diese chinesische Streaming-Größe daher noch über einiges an Aufholpotenzial verfügen.

Disney als Netflix-Verfolger?

Eine zweite Aktie, die ebenfalls das Potenzial hat, das nächste Netflix zu werden, könnte zudem Disney (WKN: 855686) sein. Erst kürzlich hat Disney nämlich die Konditionen für seinen eigenen Streaming-Dienst Disney+ bekannt gegeben – und könnte nun vielleicht sogar zu einer noch heißeren Streaming-Aktie avancieren als der Platzhirsch Netflix selbst.

Der Grund, weshalb Disney durchaus das Zeug haben könnte, Netflix ernsthafte Konkurrenz zu machen, hängt einerseits mit dem gewaltigen Content zusammen, den Disney in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten entweder produziert oder aber gekauft hat. Sowie, andererseits, mit dem Kampfpreis von 6,99 US-Dollar, den Disney+ wohl zumindest für den Anfang von seinen Kunden verlangen wird und der deutlich preiswerter sein wird als das derzeit günstigste Netflix-Angebot.

Zudem sollte man nicht vergessen, dass Disney auch abseits des Streamings noch über weitere Geschäftsfelder verfügt. Ob es nun das Filmgeschäft ist, wo das Maus-Haus einen Blockbuster nach dem anderen auf den Markt wirft, oder aber die Freizeitparks, die sich einer ungebrochen hohen Beliebtheit erfreuen – prinzipiell besitzt Disney definitiv noch andere, funktionale Segmente. Möglicherweise könnte Disney daher vor einer Neubewertung stehen, zumindest, sofern hier auch der Streaming-Eintritt einschlägt wie eine Bombe.

ProSiebenSat.1 Media als Netflix-Blindgänger?

Eine Aktie, die meiner Meinung nach nicht auf Netflix’ Spuren wandelt, ist die der klassischen TV-Anbieter. Wobei ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777) hierbei lediglich als Platzhalter fungiert, der natürlich auch bei anderen klassischen TV-Sendern passend sein könnte.

Denn wie allein ein Blick auf die Aktienkurse sowie die operativen Zahlen der klassischen TV-Anbieter inzwischen offenbart, haben diese Medienunternehmen ein größeres Problem: Sie verlieren ihre Konsumenten, natürlich auch oftmals an die etablierte Streaming-Konkurrenz. Ein Aspekt, der mit dem Markteintritt Disneys und anderer prominenter Vertreter künftig noch an Schärfe zunehmen könnte.

Natürlich versuchen sich auch die klassischen TV-Anbieter inzwischen an ihren eigenen individuellen Streaming-Lösungen. Allerdings scheinen viele dieser Formate, die teilweise eher auf Kurzserien, Dokunovelas oder anderem, bestenfalls mittelmäßigem Content basieren, nicht sonderlich zielführend zu sein.

In meinen Augen scheinen solche klassischeren Formate trotz ihrer Anpassungsbemühungen insgesamt nicht sonderlich attraktiv zu sein – geschweige denn geeignet, um Renditen wie Netflix generieren zu können.

Ein spannender Bereich!

Wie wir daher letztlich sehen können, könnten Medien- und Streaming-Unternehmen tendenziell auch weiterhin ein spannender Bereich sein, in dem nicht nur die bisherigen Platzhirsche attraktive Chancen bieten. Auch andere Unternehmen oder bekannte Konzerne könnten hier durchaus noch Aufholpotenzial haben – was durchaus die eine oder andere interessante Wendung bringen könnte.

Nichtsdestoweniger sollte man auch hier natürlich vorsichtig sein. Denn nicht jede Aktie muss zwingend eine gute Wahl sein und wird Netflix-ähnliche Renditen generieren können. Das sollte man als Investor durchaus bedenken.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt iQiyi.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!