The Motley Fool

3 Aktien, die eine Aktienzusammenlegung überlebt haben

Foto: Getty Images

Rite Aid (WKN:857022) wird schon bald sehen, ob eine Aktienzusammenlegung, ein Reverse-Split, es wieder zur Einhaltung der Börsenzulassungsvorschriften führen kann. Der Vorstand der angeschlagenen Drogeriemarktkette hat einen 1:20-Tausch genehmigt, der mit der Marktöffnung am 22. April in Kraft getreten ist. Dabei wurden je 20 Aktien gegen eine einzige neue Aktie zum 20-fachen Kurs getauscht.

Das Unternehmen hatte es schwer in letzter Zeit, da in den letzten zwei Jahren nicht nur ein, sondern zwei potenzielle Übernahmeziele Pleite gingen. Die Aktionäre dachten, dass sie das Richtige taten, als sie im vergangenen Sommer ihre Unterstützung für die Fusion mit dem Drogerieriesen Albertsons verweigerten, aber die Aktie hat weitere zwei Drittel an Wert verloren, seit dieses Geschäft auseinanderfiel.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aktienzusammenlegungen sind theoretisch Nullsummenspiele, aber in Wirklichkeit werden die Investoren feststellen, dass die meisten Unternehmen diesen Weg gehen und weiterhin an Wert verlieren. Ein Reverse-Split „kehrt“ den negativen Impuls einer Aktie nicht um, und er repariert sicherlich nicht die beschädigten Fundamentaldaten, die die Aktien von vornherein nach unten geschickt haben.

Drei Aktien, die sich wieder erholt haben

Die Chancen der Unternehmen, die ihre Aktien zusammenlegen, stehen oftmals schlecht, doch es ist nicht immer ein Todesurteil. Sehen wir uns einige der Aktien an, die den Prozess überlebt haben und heute sogar höher gehandelt werden.

  • Booking Holdings (WKN:A2JEXP) ist der unbestrittene Star des Reverse-Split-Clubs. Das Online-Reiseportal — damals noch Priceline.com — führte eine 1:6-Aktienzusammenlegung als Nachwirkung der Dotcom-Blase im Jahr 2003 durch. Es konnte gut aufräumen, da Reisende weltweit auf die verschiedenen Plattformen von Booking angewiesen sind. Die Aktie ist seit der Aufteilung vor fast 16 Jahren auf das 71fache ihres ursprünglichen Wertes gestiegen.
  • Laboratory Corporation of America (WKN:895308) ist eine weitere seltene Trendwende. Das Unternehmen erklärte im Frühjahr 2000 einen 1:10-Reverse-Split. Der Anbieter von klinischen Labortests und Prüfdienstleistungen ist seither das Musterbeispiel. Die LabCorp-Aktie ist seit der Aufteilung auf den zehnfachen Wert gestiegen.
  • Citigroup (WKN:A1H92V) hat keine bemerkenswerten Vermögenswerte wie Booking und LabCorp geliefert, aber der Bankenriese wird höher als damals gehandelt, als man sich im Frühjahr 2011 für einen Split im Verhältnis 1:10 entschieden hat. Die Citi-Aktie ist seit dem Split um 54 % dividendenbereinigt gestiegen,wobei sie aber mit dem Markt auch nicht mithalten konnte, auf absoluter Basis aber immer noch einen positiven Gewinn erzielte.

Rite Aid wird sich also anstrengen müssen, wenn es in die Fußstapfen von Booking, LabCorp und Citigroup treten will. Die meisten Aktienzusammenlegungen brechen am Ende Herzen, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 11.04.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Booking Holdings. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!