The Motley Fool

4 Aktien mit Dividendenrenditen von mehr als 4 %

Aktien mit einer hohen Dividendenrendite von 4 % oder mehr zu finden, ist nicht schwierig. Davon gibt es Hunderte. Aber an viele davon sollte man sich nicht einmal denken, so riskant sind sie – und die Dividende ist damit dann auch alles andere als sicher.

Es gibt jedoch einige solide Dividendenaktien, die auch 4 % oder mehr ausschütten. Und die scheinen jetzt großartige Investitionen zu sein. Schauen wir doch mal, warum AbbVie (WKN:A1J84E), Brookfield Infrastructure Partners (WKN:A0M74Z), Medical Properties Trust (WKN:A0ETK5) und Verizon Communications (WKN:868402) sich besonders auszeichnen können.

1. AbbVie

Der große Pharma-Konzern AbbVie zahlt derzeit eine Dividende von fast 5,5 %. Das Unternehmen hat seine Dividende um beeindruckende 168 % erhöht, seit Abbott Labs es 2013 ausgegliedert hat.

Das Immunologie-Medikament Humira von AbbVie ist nach wie vor das meistverkaufte Medikament der Welt. Humira steht in Europa mittlerweile im Biosimilar-Wettbewerb, und Biosimilars werden 2023 in den USA auf den Markt kommen. AbbVie macht sich da jedoch keine großen Sorgen.

Die aktuelle Produktpalette des Biopharmaunternehmens umfasst eine Reihe von Krebsmedikamenten mit enormer Dynamik – Imbruvica und Venclexta. AbbVies Endometriose-Medikament Orilissa wird wahrscheinlich zu einem großen Blockbuster-Erfolg werden. Das Unternehmen hat dazu noch eine starke Pipeline mit zwei der vielversprechendsten Immunologie-Kandidaten seit Jahren, Risankizumab und Upadacitinib.

2. Brookfield Infrastructure Partners

Die Dividendenrendite von Brookfield Infrastructure Partners beträgt 4,98 %. Ziel der Kommanditgesellschaft ist es, die Dividende jährlich um mindestens 5 % zu erhöhen. In den letzten fünf Jahren hat sich Brookfield Infrastructure sogar noch besser als geplant entwickelt und die Dividende um 57 % erhöhen können.

Das Geschäftsmodell des Unternehmens sollte dafür sorgen können, dass die Dividenden weiter steigen. Wie der Name schon sagt, konzentriert sich Brookfield Infrastructure auf große Anlagen in der Infrastruktur. Zu den Geschäftsbereichen gehören Telekommasten, Stromleitungen, Häfen, Eisenbahnen und mautpflichtige Straßen. Diese Anlagen bieten dem Unternehmen eine stabile Einnahmequelle.

Die Nachfrage nach großen Anlagen wird in Zukunft steigen, vor allem, wenn die Wirtschaft der Entwicklungsländer wächst. Sam Pollock, der CEO von Brookfield Infrastructure, sagte bei der Telefonkonferenz zum vierten Quartal des Unternehmens, dass er der Meinung sei, dass besonders in Südamerika große Chancen bestehen. Pollock sagte, Brookfield Infrastructure plant, “wachstumsstärkere Unternehmen zu kaufen, bei denen wir unser operatives Know-how einsetzen und so höhere Renditen erzielen können.” Genau solche Sätze wollen Dividendeninvestoren natürlich hören.

3. Medical Properties Trust

Die Dividendenrendite von Medical Properties Trust beträgt 5,53 %. Da MPT als Real Estate Investment Trust (REIT) organisiert ist, muss MPT mindestens 90 % seines steuerpflichtigen Einkommens in Form von Dividenden an die Aktionäre ausschütten.

Das Unternehmen besitzt in den USA und in mehreren anderen Ländern insgesamt 276 Objekte im Gesundheitswesen. Im vergangenen Jahr stammten 76 % des Gesamtumsatzes von MPT aus allgemeinen Krankenhäusern. MPT vermietet seine Einrichtungen im Rahmen langfristiger Mietverträge an Betreibergesellschaften im Gesundheitswesen, bei denen die Mieter den größten Teil der mit den Immobilien verbundenen Kosten tragen müssen. Darüber hinaus vergibt das Unternehmen Hypotheken, wobei die Immobilien-Assets als Sicherheit gelten.

Die Aktie hat sich im letzten Jahr sehr gut entwickelt und erreichte im Februar ein Allzeithoch. Das Unternehmen rangierte in den vergangenen zehn Jahren beim Total Shareholder Return als Nummer eins unter den Gesundheits-REITs. Mit seiner verlässlichen Einnahmequelle aus der Vermietung der aktuellen Immobilien sowie den Expansionsmöglichkeiten in internationale Märkte dürfte MPT weiterhin solide Renditen für Investoren schaffen und darüber hinaus die hohen Dividenden beibehalten.

4. Verizon

Verizon zahlt eine Dividende von derzeit 4,33 %. Die Dividende ist in den letzten Jahren nicht sehr stark gestiegen. Der Telekommunikationsriese hat jedoch seine Dividende 12 aufeinander folgende Jahre erhöht.

Obwohl Verizon gegen starke Konkurrenten antritt, ist der Konzern in den USA immer noch der führende Mobilfunkanbieter. Verizon hat nach eigener Aussage das beste landesweite Drahtlosnetzwerk in den USA und schafft es, weiterhin neue Kunden zu gewinnen – und die meisten der bestehenden Kunden zu behalten.

Eine große Chance für Verizon, die gerade im Entstehen ist, sind Hochgeschwindigkeits-5G-Netze. Verizon hat im Oktober 2018 seinen 5G Home Service in einer Reihe Städte eingeführt. Wenn die 5G-Dienste in den nächsten Jahren in den USA ausgebaut werden, dürfte das Unternehmen ein solides Wachstum verzeichnen können.

Nicht ohne Risiken, aber insgesamt solide

Jede dieser Dividendenaktien ist mit gewissen Risiken behaftet. AbbVies Pipeline-Kandidaten könnten schlimmstenfalls in den Studien nicht weiter kommen. Brookfield Infrastructure, Medical Properties Trust und Verizon könnten sich eine Abreibung holen, wenn die Zinsen deutlich steigen. Generell können natürlich alle Aktien fallen, sollte die Weltwirtschaft ins Stocken geraten.

Jedes dieser Unternehmen verfügt jedoch über ein solides Geschäftsmodell mit guten langfristigen Wachstumsaussichten. AbbVie, Brookfield Infrastructure Properties, Medical Properties Trust und Verizon sollten für Investoren, die eine zuverlässige hohe Dividendenrendite verlangen, genau die richtigen Kandidaten sein.

Bist du bereit, wie ein Profi zu investieren?

Profis schätzen nicht den richtigen Zeitpunkt ab, um zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bauen Finanzmodelle, um den Wert eines Unternehmens zu errechnen und sie nutzen diese Modelle, um Schnäppchen zu jagen. Jetzt kannst du hinter den Vorhang blicken und sehen wie diese Modelle funktionieren. Im neuen Sonderbericht von The Motley Fool Deutschland bringt dir unser Geschäftsführer bei, wie man Finanzmodelle baut. Klick hier, um deine kostenlose Kopie zu sichern.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Brookfield Infrastructure Partners und Verizon Communications. Keith Speights besitzt Aktien von AbbVie. Dieser Artikel erschien am 10.3.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt. 

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.