The Motley Fool

3 Tipps, die helfen, den Zeitplan für den Ruhestand einzuhalten

Foto: Getty Images

Möglicherweise hast du ein konkretes Rentenalter im Sinn, aber deine Ersparnisse werden bestimmen, ob du zu diesem Zeitpunkt tatsächlich in Rente gehen kannst oder nicht. Du willst nicht riskieren, länger zu leben, als dein Geld reicht, also ist es entscheidend, dass du jetzt Schritte unternimmst, um zu verhindern, dass deine Altersvorsorge aus den Fugen gerät.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das zu erreichen. Eine der einfachsten ist es, deinen Ruhestand zu verzögern, um dir mehr Zeit zum Sparen zu geben, und gleichzeitig die Summe zu reduzieren, die du brauchen wirst, um deine Pensionskosten zu decken. Laut einer aktuellen MetLife-Studie gehen etwa 52 % der Arbeitnehmer davon aus, dass sie ihren Ruhestand hinausschieben werden, aber dieser Ansatz ist nicht für jeden geeignet. Es kann sein, dass das nicht einmal eine Option für dich ist, wenn etwa eine plötzliche Gesundheits- oder Familienangelegenheit dich zwingt, vorzeitig in Rente zu gehen. Glücklicherweise gibt es weitere Schritte, die du unternehmen kannst, um dein Altersguthaben auf Kurs zu halten. Hier sind drei Strategien, die du ausprobieren kannst.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Bewerte deine Altersvorsorge immer wieder neu

Du kannst deine Altersvorsorge nicht nur einmal einrichten und sie nie wieder ansehen. Du musst sie alle ein bis zwei Jahre neu bewerten, um festzustellen, ob du irgendwelche Anpassungen vornehmen musst. Dinge wie eine unerwartete Langzeitkrankheit oder eine Scheidung können beeinflussen, wie viel Geld du für den Ruhestand sparen musst. Der Verlust des Arbeitsplatzes kann dich für eine Weile daran hindern, etwas für den Ruhestand zu sparen, was dich zwingt, deine zukünftigen Beiträge zu erhöhen, wenn du einen neuen Job bekommst.

Indem du auf dem Laufenden bleibst über diese Änderungen, kannst du die negativen Auswirkungen minimieren. Berechne deine Rentenlebenshaltungskosten auf der Grundlage der neuesten Schätzungen neu und vergiss nicht, 3 % pro Jahr für die Inflation hinzuzufügen. Ein Ruhestandsrechner kann dabei helfen. Anschließend vergleichst du deine neueste Schätzung mit der Altersvorsorgestrategie, die du bislang verfolgt hast, und nimmst bei Bedarf Anpassungen an deinem monatlichen Sparguthaben vor.

Wenn du überhaupt keinen Pensionsplan hast, ist es jetzt an der Zeit, einen zu machen. Schätze zunächst deine Lebenserwartung und ziehe dann das Alter, in dem du in den Ruhestand gehen möchtest, davon ab, um die geschätzte Dauer deiner Pensionierung zu erhalten. Dann summiere deine geschätzten jährlichen Lebenshaltungskosten im Ruhestand, einschließlich Wohnkosten, Stromrechnungen, Versicherungen, Lebensmitteln und mehr. Multipliziere das mit der Anzahl der Jahre deines Ruhestandes und addiere jährlich 3 % für die Inflation. Ziehe dann von der Gesamtsumme alle Gelder ab, mit denen du vom Staat bekommst.

2. Suche nach Möglichkeiten zur Kostensenkung

Du kannst diese Strategie auf zwei Arten nutzen. Erstens kannst du nach Wegen suchen, deine Ausgaben heute zu reduzieren, um mehr Geld für die Altersvorsorge freizusetzen. Kündige alle Abonnementdienste, die du nicht nutzt, kaufe weniger nutzlose Dinge, koche mehr, anstatt auswärts zu essen, und finde Wege, dich und deine Familie zu unterhalten, die nicht viel Geld kosten. Nimm das zusätzliche Geld, das du sparst, und steck es in deinen Ruhestand. Selbst wenn alles, was du erübrigen kannst, nur 50 US-Dollar pro Monat sind, könnte sich das über 30 Jahre bis zu fast 68.000 US-Dollar summieren, bei einer angenommenen Rendite von 8 % – genug, um ein oder zwei Jahre Lebenshaltungskosten im Ruhestand zu decken.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Wege zu finden, um die Kosten im Ruhestand zu reduzieren. Du könntest planen, dein Haus zu verkleinern, in eine erschwinglichere Nachbarschaft zu ziehen oder deine Reisepläne zu überdenken. Es ist schwierig vorherzusagen, wie viel du dadurch sparen wirst, weil es viele individuelle Faktoren gibt, aber alles, was du tun kannst, um deine Ausgaben im Ruhestand zu reduzieren, wird dir helfen, damit dein Geld länger hält.

3. Achte auf die Anlagegebühren

Alle Alterskonten berechnen Verwaltungsgebühren und du zahlst wahrscheinlich jedes Mal, wenn du einen Vermögenswert kaufst oder verkaufst, Gebühren. Einige Anlageprodukte wie Investmentfonds haben auch eine Kostenstruktur, die jährliche Gebühren umfasst, die als Prozentsatz deiner Anlage berechnet werden. Alle diese Kosten können deinen Gewinn im Laufer der Zeit mindern. Eine Gebühr von 1,3 % könnte dich über 42 Jahre fast 100.000 US-Dollar kosten, verglichen mit einer Gebühr von 0,25 % für dasselbe Produkt, so das Center for American Progress. Das könnte dich zwingen, Jahre länger zu arbeiten, um dein Ziel zu erreichen.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie viel du an Gebühren für das Alterskonto zahlst, ist der erste Schritt, das herauszufinden. Sprich mit deinem Pensionsplanverwalter oder der Personalabteilung deines Unternehmens. Du kannst auch eine Zusammenfassung oder den Prospekt zu deinen Investitionen lesen. Im Idealfall solltest du nicht mehr als 1 % deines Vermögens jedes Jahr an Gebühren zahlen und je niedriger du diese Gebühren halten kannst, desto besser.

Vielleicht bist du nicht in der Lage, die Verwaltungsgebühren deines Plans zu verändern, weil sie die Dinge wie Buchführung und spezielle Dienstleistungen abdecken, aber du kannst kontrollieren, in was du dein Geld investierst. Erwäge, deine Ersparnisse auf kostengünstigere Anlageprodukte wie Indexfonds zu übertragen. Das sind passiv verwaltete Investmentfonds, die einen Marktindex abbilden, und sie sind beliebt, weil sie in der Regel erhebliche Renditen für eine geringe Gebühr generieren.

Je nachdem, wie weit du von deinem Sparziel entfernt bist, musst du deinen Ruhestand möglicherweise noch ein wenig verschieben. Aber indem du einige der oben genannten Strategien einsetzt, kannst du die zusätzliche Zeit, die du arbeiten musst, um dieses Ziel zu erreichen, reduzieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Kailey Fralick auf Englisch verfasst und am 07.0142019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!