The Motley Fool

Bristol-Myers Squibb und Celgene: Der Fahrplan für die Übernahme

Tun sie’s? Oder tun sie’s nicht? Lange Zeit schien das die Frage zu sein, die die Anleger im Hinblick auf die seit Jahresbeginn kolportierte Übernahme von Celgene (WKN: 881244) durch den ehemaligen Konkurrenten Bristol-Myers Squibb (WKN: 850501) bewegte.

Wie wir seit einigen Tagen wissen, wird diese Übernahme nun Wirklichkeit. Denn trotz des sich regenden Widerstandes in den Reihen einiger Großinvestoren hat sich eine überwältigende Mehrheit von rund 75 % der Investoren für die anvisierte Fusion ausgesprochen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Da die Celgene-Übernahme nun Gewissheit sein dürfte, lass uns im Folgenden mal einen genaueren Blick auf die Konditionen werfen, mit denen die Investoren rechnen können, sowie auf eine mögliche Frage, die sich allen Celgene-Investoren förmlich aufdrängen dürfte.

Das ist der Deal

Wie derzeit berichtet, plant Bristol-Myers Squibb, Celgene irgendwann im dritten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres zu übernehmen. Alle Investoren, die derzeit noch am Überlegen sind, sollten innerhalb der kommenden Monate eine Entscheidung treffen, ob sie zu den Übernahmekonditionen „verkaufen“ wollen, oder lieber vorher die Reißleine ziehen.

Bristol-Myers Squibb wird allen Investoren übrigens je Celgene-Aktie eine neue Bristol-Myers-Squibb-Aktie sowie eine Übernahmebarprämie in Höhe von 50 US-Dollar anbieten. Bei einem derzeitigen Aktienkurs je Bristol-Myers-Squibb-Aktie in Höhe von 40,20 Euro und einem aktuellen Wechselkursniveau von 1,12 Euro je US-Dollar könnte sich der Übernahmepreis auf insgesamt rund 84,50 Euro belaufen – was in etwa dem aktuellen Kursniveau entspricht.

Die eigentliche Frage, die man sich als Investor daher nun stellen sollte, ist, ob man auch weiterhin in diesen künftigen Onkologiegiganten investiert sein möchte, oder aber bessere Möglichkeiten sieht. Denn auf weitere Kursanstiege der Celgene-Aktie brauchen Investoren in Anbetracht des derzeitigen Aktienkursniveaus sowie des kolportierten Übernahmerahmens wohl eher nicht mehr zu hoffen.

Die Investoren haben Gewissheit

Wie wir daher unterm Strich festhalten können, haben sowohl alle Celgene- als auch alle Bristol-Myers-Squibb-Investoren nun Gewissheit. Der Celgene-Deal wird kommend – und voraussichtlich eine Größe im Bereich der Onkologie hervorbringen.

Da die Karten auf dem Tisch liegen, liegt es nun an jedem Investor selbst, seine individuellen Rückschlüsse zu ziehen. Wobei es letztlich auf die Frage hinausläuft, ob man als ehemaliger Celgene-Investor auch in Bristol-Myers Squibb (mitsamt Celgene) investiert sein möchte, oder eher nicht.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Celgene. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Celgene.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!