The Motley Fool

Der Quartalsbericht von Apple – diesen Tag sollte man sich im Kalender anstreichen

Foto: The Motley Fool

Die Investoren werden noch in diesem Monat einen aktuellen Quartalsbericht von Apple (WKN:865985) erhalten. Das Unternehmen hat gerade einen Termin für seinen Bericht zum zweiten Quartal geplant: 30. April. Der Quartalsbericht wird nicht nur zeigen, ob Apples iPhone-Geschäft weiterhin Schwierigkeiten hat, den starken Vergleichswerten des Vorjahres gerecht zu werden, sondern auch einen wichtigen Einblick in die verstärkten Bemühungen des Technologieriesen geben, sein Service-Geschäft zu erweitern.

Hier ist ein Überblick über einige der wichtigsten Bereiche, die die Investoren beobachten sollten, wenn Apple die Ergebnisse zum zweiten Quartal bekannt gibt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Gesamtumsatz

Die Wall Street wird zweifellos das Umsatzwachstum von Apple genau beobachten. CEO Tim Cook schockierte die Investoren Anfang des Jahres, als er sagte, dass das Unternehmen seine anfängliche Umsatzprognose zum ersten Quartal um satte 7 Mrd. US-Dollar verfehlen würde. Die Nachrichten schickten die Aktie nach unten. Wenn Apple die Ergebnisse für das zweite Quartal bekannt gibt, muss das Unternehmen einen Umsatz im Prognosebereich für den Berichtszeitraum melden, um das Vertrauen der Anleger in seine Prognosemethodik zurückzugewinnen.

Wenn man bedenkt, dass der Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres um 5 % gegenüber dem Vorjahr gesunken ist, werden die Investoren wahrscheinlich nach Anzeichen dafür suchen, dass das Unternehmen diesen Trend umkehren kann.

Leider wird kein Anzeichen einer Verbesserung des Umsatzes aus dem zweiten Quartal kommen, da das Management für den Zeitraum einen Wert zwischen 55 und 59 Mrd. US-Dollar angegeben hat. Der Mittelwert dieses Bereiches entspricht einem Rückgang von 7 % gegenüber dem Vorjahr. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Anleger nicht nach einem Anzeichen für eine Verbesserung der Umsatzentwicklung suchen sollten; die Umsatzprognose des Managements zum dritten Quartal wird hoffentlich einen geringeren Rückgang gegenüber dem Vorjahr aufweisen.

iPhone-Umsätze

Apples iPhone-Umsätze werden im zweiten Quartal natürlich ein heißes Thema sein. Diese sanken im ersten Quartal um 15 % gegenüber dem Vorjahr – ein starker Kontrast zum 29-prozentigen iPhone-Umsatzwachstum im Vorquartal.

Wenn man die Prognose des Managements, dass der Gesamtumsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 7 % sinken wird, mit der Tatsache kombiniert, dass das iPhone mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes von Apple ausmacht, bedeutet dies, dass das Management mit ziemlicher Sicherheit einen weiteren deutlichen Rückgang des iPhone-Umsatzes im Laufe des Quartals erwartet hat. Dieses Segment dürfte gegenüber dem Vorjahr erneut zweistellig gesunken sein. Die große Frage ist daher, ob der Rückgang in Q2 noch stärker ausfiel als in Q1.

Service-Umsätze

Schließlich werden sich die Investoren über das Service-Geschäft von Apple informieren wollen, das das zweitgrößte Segment darstellt. Die jüngsten Probleme des iPhone haben das Management veranlasst, die Anstrengungen zur Diversifizierung zu verdoppeln. Erst letzte Woche wurden vier neue Dienstleistungen angekündigt, um das Segment zu stärken.

Der Service-Umsatz ist im Kalenderjahr 2018 mit einem Plus von 27 % gegenüber dem Vorjahr stark gestiegen. Ohne dass eine Verlangsamung zu erwarten ist, sollten die Investoren im zweiten Quartal des Geschäftsjahres ein ähnlich starkes Wachstum des Segments erwarten.

Apple wird die Ergebnisse zum zweiten Quartal nach Börsenschluss am Dienstag, den 30. April, veröffentlichen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 02.04.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool hat folgende Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!