The Motley Fool

Nestlé mit erfolgreichem Jahresstart – das macht Appetit auf mehr!

Es ist … Berichtssaison? Ja, beinahe unbemerkt geht in der aktuellen Dividendensaison unserer heimischen Gefilde nun auch die Berichtssaison in eine neue Runde. Und mit Nestlé (WKN: A0Q4DC) hat auch bereits ein namhafter und prominenter Konzern aus unserer Nachbarschaft ein paar spannende Zahlen zum ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres verkündet.

Lass uns daher im Folgenden einmal schauen, was die Schweizer hier konkret zu vermelden hatten. Und kleiner Spoiler vorab: Der moderate Wachstumskurs scheint sich bei dem Lebensmittelriesen auch weiterhin fortzusetzen.

Zahlen, Daten, Fakten

Wie Nestlé nämlich verkündete, wuchsen die Umsätze alleine innerhalb der ersten drei Monate um 4,3 % auf 22,2 Mrd. Schweizer Franken – wobei Nettozukäufe diesen Wert um 1,2 % erhöhten, jedoch belastende Wechselkurseffekte ihn um 0,3 % verringerten. Sprich, das bereinigte organische Wachstum hat entsprechend im Bereich von 3,4 % gelegen. Durchaus spannende Zahlen für einen so defensiven und ausgewachsenen Konzern.

Zudem bekräftigte Nestlé einmal mehr die ausgegebenen Ziele für das Geschäftsjahr 2019. Das dürfte sich einerseits in einem weiteren moderaten Umsatzwachstum niederschlagen sowie zu einer stetigen Verbesserung der Ergebnismarge führen. Zur Erinnerung, Nestlé plant hier ganz konkret, bis zum Jahr 2020 die operative Marge auf 18,5 % zu steigern. 2019 könnte dementsprechend ein wichtiges Schlüsseljahr bei diesem strategischen Vorhaben werden.

Nestlé auf Kurs – weiter so!

Wie wir daher unterm Strich festhalten können, scheint Nestlé hier durchaus auf Kurs zu sein. Das Wachstum ist nach wie vor konstant und moderat – zudem sieht sich das Management aus strategischer und operativer Sicht auf Kurs.

Für Investoren dürfte es daher wenig Gründe zum Meckern geben. Und prinzipiell dürfte die Nestlé-Aktie daher noch immer interessant vor allem für eher defensiv angehauchte Investoren sein.

Wieso die Rente in Gefahr ist – und was du dagegen tun kannst

Jeder will das meiste aus seiner Rente machen, aber fast alle machen dabei auch einen großen Fehler. Gehörst du auch dazu? In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht zeigen wir dir, was du tun kannst um diesen Fehler zu vermeiden – und die Rente so zu retten. Klick hier, um jetzt diesen Bericht herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestle.