The Motley Fool

Hier ist der nächste Multimilliarden-Dollar-Markt für Cannabis

Foto: Getty Images.

Wenn man mal vom Schwarzmarkt absieht, kann man die bestehenden Multimilliarden-Dollar-Cannabismärkte an einer Hand abzählen. Die meisten der Märkte kommen oft auf nicht einmal 2 Milliarden USD an jährlichen Cannabisverkäufen. Kalifornien hat es bereits geschafft, und Kanada und Colorado sollten kurz davor sein, zu Multimilliarden-Dollar-Cannabismärkten zu werden.

Aber in nicht allzu ferner Zukunft könnte noch ein Markt dazu stoßen. Der US-Bundesstaat Illinois erwägt die Legalisierung von frei verkäuflichem Cannabis. Einem aktuellen Bericht zufolge könnte somit hier der nächste Multimilliarden-Dollar-Markt für Cannabis entstehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein potenziell riesiger Markt

Eine Studie des in Colorado ansässigen Cannabis-Beratungsunternehmens Freedman & Koski besagt, dass der jährliche Cannabismarkt in Illinois zwischen 1,69 und 2,58 Milliarden USD wert sein könnte. Nimmt man den mittleren Betrag, kommt man auf 2,14 Milliarden USD, genug, um damit Illinois offiziell zu einem Multimilliarden-Dollar-Markt für frei verkäufliches Marihuana zu machen.

Zu den Verfassern dieser Studie gehören zwei Männer, die beste Verbindungen zur Marihuanabranche in Colorado haben. Andrew Freedman ist der ehemalige Direktor der Marihuana-Koordination für Colorados Gouverneur John Hickenlooper, während Lewis Koski der ehemalige Direktor der Colorado Marijuana Enforcement Division ist. Es ist zu erwarten, dass die Analyse diese Männer besonders Colorado als Basis verwendet, um die potenzielle Größe des Marktes in Illinois zu ermitteln.

Zwischen Colorado und Illinois gibt es allerdings nicht wenige Unterschiede. Colorado ist viel kleiner, hat nur rund 43 % der Bevölkerung von Illinois. Colorado hat auch deutlich weniger Tourismus als Illinois, was zum großen Teil auf die Popularität Chicagos als Kongress- und Reiseziel zurückzuführen ist. Allerdings beträgt die durchschnittliche Rate des Cannabiskonsums für die Einwohner von Illinois weniger als die Hälfte der von Colorado, wie die National Survey on Drug Use and Health herausgefunden hat.

Illinois‘ Markt für frei verkäufliches Marihuana würde auch nicht gleich von null auf 2 Milliarden USD steigen. Der Bericht von Freedman & Koski besagt, dass „in jedem Markt erst einmal eine Abwärtsbewegung stattgefunden hat, bevor das Angebot die Nachfrage deckte und die Verbraucher den vollständigen Übergang vom illegalen Markt zum legalen Markt vollzogen.“

Die nächsten Schritte für Illinois

Freedman & Koskis Bericht wurde von zwei staatlichen Gesetzgebern in Auftrag gegeben, Senator Heather Steans und Kelly Cassidy, beide Demokraten mit Sitz in Chicago. Beide wollen die Gesetzgebung zur Legalisierung von Cannabis in Illinois unterstützen. Sie wollen im April einen Vorschlag zur Legalisierung von frei verkäuflichem Marihuana im Bundesstaat vorbringen.

Die Demokratin Carol Ammons hat bereits eine weitere Gesetzesvorlage vorgestellt, die als Cannabis Legalization Equity Act bezeichnet wird. Diese Gesetzgebung würde jedem Menschen über 21 Jahren erlauben, bei Vorlage eines gültigen Ausweises Marihuana legal zu erwerben oder zu verkaufen.

Diese Bewegung sollte auch viel Unterstützung von Illinois‘ neuem Gouverneur, J.B. Pritzker, erhalten. Während der Wahlkampagne im vergangenen Jahr versprach Pritzker, „einen Rahmen für die Lizenzierung von Unternehmen zu schaffen, um Marihuana an Verbraucher für private Zwecke zu verkaufen.“ Pritzkers Sieg im November 2018 war auch ein großer Sieg für die US-Cannabisbranche, bekam aber nicht so viel Aufmerksamkeit, weil zeitgleich Michigan den Verkauf von Cannabis erlaubte und zwei andere Staaten medizinisches Marihuana legalisierten.

Die Legalisierung von frei verkäuflichem Cannabis in Illinois ist trotzdem keine sichere Sache. Mehrere Gruppen sind gegen die Legalisierung, darunter die Illinois Catholic Conference, die Chicago Crime Commission und die Illinois Association of Chiefs of Police.

Dennoch deuten frühere Umfragen auf eine signifikante öffentliche Unterstützung für die Legalisierung hin. Und da der Bericht von Freedman & Koski potenzielle zusätzliche Steuereinnahmen von bis zu 676 Millionen USD in Aussicht stellt, könnte Cannabis in Illinois mehr und mehr Zuspruch finden.

Wie Anleger davon profitieren können

Was also bedeutet das für Anleger? Gibt es Möglichkeiten, von diesen neuen Entwicklungen zu profitieren? Natürlich. Es gibt drei Aktien, die besonders in Frage kommen.

Green Thumb Industries (WKN:A2JN3P) hat seinen Sitz in Chicago. Das Unternehmen ist in 11 US-Bundesstaaten tätig, darunter auch im Heimatstaat Illinois. Mit seinen Anbau- und Herstellungskapazitäten gepaart mit seiner Einzelhandelskette von Cannabisapotheken namens RISE dürfte Green Thumb Industries wohl ein großer Gewinner bei der Legalisierung von Cannabis in Illinois sein.

MariMed (WKN:A2DRQF) ist eine weitere Aktie, die steigen könnte, falls Illinois frei verkäufliches Cannabis legalisiert. Das Unternehmen konzentrierte sich in der Vergangenheit auf die Beratung von Kunden, die in der Branche für medizinisches Cannabis tätig sind. MariMed hat jedoch mehrere seiner Kunden einfach gekauft, darunter zwei Cannabisapotheken in Illinois. MariMed besitzt auch Betty’s Eddies, die beliebteste Marke für Cannabis-haltige Nahrung in Illinois.

MedMen Enterprises (WKN:A2JM6N) ist der größte Cannabiseinzelhändler in den Vereinigten Staaten. Der Konzern übernimmt das in Illinois ansässige Unternehmen PharmaCann, das in acht US-Bundesstaaten tätig ist. PharmaCann betreibt vier Cannabisgeschäfte und zwei Produktionsstätten in Illinois.

Von diesen drei Aktien war Green Thumb Industries der bisher größte Gewinner im Jahr 2019 und in den letzten 12 Monaten. Sollte Illinois tatsächlich dazustoßen, sollten allerdings alle drei Aktien schöne Gewinne erzielen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Keith Speights besitzt ebenfalls keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 10.3.2019 auf Fool.com und wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!