The Motley Fool

Wow! So viele Aktien kauft BB Biotech nun zurück!

Es gibt viele gute Gründe, wieso Investoren die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech (WKN: A0NFN3) schätzen. Vor allem das Know-how des Experten- und Investmentteams könnte für Laien ein hervorragender Grund sein, um mithilfe der Beteiligungsgesellschaft breit gestreut und begleitet im Biotech-Segment investiert zu sein. Vielleicht gehört BB Biotech somit zu den smarteren Investitionen, die ein Großteil der Investoren in diesem Bereich tätigen kann.

Auch die in den Statuten von BB Biotech festgeschriebenen Kapitalrückführungen könnten natürlich ein verlockender Grund für viele Investoren sein. Und erst kürzlich konnte BB Biotech hier ein neues, spannendes Kapitel verkünden. Lass uns im Folgenden einmal schauen, was genau die auf Biotechnologie spezialisierte Beteiligungsgesellschaft uns hier mitzuteilen hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

So viele Aktien kauft BB Biotech nun zurück

Wie BB Biotech erst vor wenigen Tagen verkünden konnte, hat die Beteiligungsgesellschaft nun das bisherige Aktienrückkaufprogramm aus dem Jahre 2016 geschlossen und direkt im Anschluss ein neues, spannendes Programm angekündigt.

Innerhalb der kommenden 36 Monate plant BB Biotech, bis zu 5.540.000 eigene Aktien zu kaufen und aus dem Handel zu nehmen. Diese Anzahl entspricht einer Menge von bis zu 10 % aller ausstehenden Aktien. Durchaus ein spannender Schritt.

Bei einem derzeitigen Kursniveau von 62,25 Euro könnte sich BB Biotech diese Maßnahme in den kommenden drei Jahren rund 345 Mio. Euro kosten lassen. Das entspräche bei einer derzeitigen Marktkapitalisierung von 3,45 Mrd. Euro – wie könnte es auch anders sein – bis zu 10 % des Börsenwertes der Beteiligungsgesellschaft. Ein ambitioniertes, aktionärsfreundliches Vorhaben, das BB Biotech hier geplant hat.

Warum das für die Investoren wichtig werden könnte

Bleibt natürlich noch die spannende Frage, warum das für alle Investoren wichtig werden könnte. Und die einfachste Antwort auf diese Frage: Weil durch die Aktienrückkäufe der jeweilige Anteil, den jede einzelne Aktie am Portfolio besitzt, beständig größer wird.

Oder anders formuliert: Während sich also das Portfolio von BB Biotech von der Stückzahl der Aktien und der Menge der Beteiligungen nicht verändert, vergrößert sich hingegen der Besitz, den jede Aktie an diesem Portfolio einnimmt.

Sofern das Investmentteam von BB Biotech also auch weiterhin die besten und spannendsten Möglichkeiten in der Welt der Biotechnologie und Pharmazie identifiziert, können die Aktienrückkäufe an dieser Stelle gewissermaßen wie ein Katalysator wirken, der diese Erfolge – auf Sicht der einzelnen Aktie, nicht des Portfolios – noch einmal beschleunigt. Die Aktienrückkäufe könnten somit unterm Strich ebenfalls zu einer noch höheren Rendite beitragen, als die Beteiligungsgesellschaft sowieso bereits im langjährigen Vergleich erzielt hat.

Denn, zur Erinnerung: Innerhalb der vergangenen rund 25 Jahre konnte BB Biotech bereits den inneren Wert um über 2.200 % steigern. Langfristig scheint das Investmentteam daher durchaus einen richtigen Riecher im Segment der Biotechnologie zu besitzen.

Die Kapitalrückführungsmaschine brummt

Wie wir daher unterm Strich sehen können, scheint die Kapitalrückführungsmaschine bei BB Biotech noch immer auf Hochtouren zu laufen. Erst vor einigen Wochen wurde die Dividende der Beteiligungsgesellschaft ausgeschüttet – die, zur Erinnerung, vorsieht, konsequent 5 % an Dividende auf Basis des durchschnittlichen Dezemberkurses auszuschütten.

Und nun hat die Beteiligungsgesellschaft zudem verkündet, mit den eigenen Aktienrückkäufen mittelfristig in eine neue, spannende Runde zu gehen, bei der ein nicht unerheblicher Anteil der eigenen Papiere in den kommenden drei Jahren eingezogen und vernichtet wird.

Aus Sicht der Kapitalrückführungen gibt es für alle Investoren von BB Biotech daher definitiv keinen Grund zu meckern. Es scheint daher gegenwärtig durchaus zu laufen für alle Investoren dieser spannenden Beteiligungsgesellschaft.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von BB Biotech. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!