The Motley Fool

Warum die Zalando-Aktie am Dienstag über 10 % gehüpft ist

Ei, was war das für ein fulminanter Sprung, den die Zalando (WKN: ZAL111)-Aktie am Dienstag dieser Woche gemacht hat? Notierte das Papier per Ende des Montags noch auf einem Kursniveau von 37,58 Euro, fanden wir das Papier im frühen Handel des Dienstages bereits bei 42,05 Euro wieder – immerhin ein steiler Kursanstieg von knapp 11 %.

Doch war waren die Gründe für diese kürzere Euphorie-Bewegung? Finden wir es im Folgenden doch in einem kleinen, Foolishen Faktencheck einfach heraus.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Die Aussicht auf Gewinn

Genau genommen war der Auslöser für diesen Anstieg ein Ausblick auf die aktuellen Zahlen für das erste Quartal, den Zalando nun preisgegeben hat. So verkündete das Unternehmen einerseits, dass es sowohl bei den Umsätzen als auch beim Gross Merchandise Volume (GMV) in der von den Analysten herausgegebenen Spanne liegen werde. Allerdings ist das gewiss nicht der eigentliche Grund für diese regelrechte Euphorie der Investoren.

Was die Investoren ganz konkret nämlich positiv gestimmt haben dürfte, ist die Aussicht auf Gewinne. Wie Zalando nämlich nun ebenfalls erklärte, werde der Onlinemodehändler für das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahres voraussichtlich auf ein leicht positives Ergebnis im einstelligen Millionenbereich kommen. Ein Novum, wohlgemerkt. Zudem hatten Analysten hier auch weiterhin mit einem leicht negativen Ergebnis im Vorfeld gerechnet.

Es sind nicht die Millionen, Sportsfreund!

Allerdings sind es natürlich nicht die wenigen Millionen Euro Gewinn, die die Investoren derzeit so positiv stimmen. Zumal der aktuelle Börsenwert des Unternehmens gegenwärtig bei rund 9,4 Mrd. Euro liegt und dieses Ergebnis entsprechend auf Basis jeder einzelnen Aktie kaum zu Buche schlagen dürfte.

Nein, was die Investoren hier zu feiern scheinen, ist die Aussicht, dass Zalando nach den schlechten Nachrichten des vergangenen Börsenjahres schon bald nachhaltig profitabel werden könnte – und aus der spannenden, bisherigen und nach wie vor bestehenden Wachstumsstory bald möglicherweise nachhaltige, positive Ergebnisse folgen könnten.

Vielleicht hat Zalando daher in diesem Quartal einen großen Schritt hin zur nachhaltigen Profitabilität genacht. Auch wenn ein kleineres Ergebnis im einstelligen Millionenbereich auf den ersten Blick nicht darauf hindeuten mag.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um in Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier ab.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Zalando.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!