The Motley Fool

4 Dinge, die der CEO von Tilray seinen Investoren mitteilen will

Foto: Getty Images

Marihuana-Aktien haben sich 2019 bisher gut entwickelt, aber eine Aktie hat sich deutlich schlechter entwickelt als ihre Konkurrenten. Der Kurs von Tilray (WKN:A2JQSC) ist in den letzten drei Monaten tatsächlich rückläufig. Obwohl ein Großteil davon auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass das kanadische Cannabis-Unternehmen nach seinem Börsengang 2018 ein starkes Kurswachstum hingelegt hat, sehen einige die Aktie immer noch als überbewertet im Vergleich zu ihren Mitbewerbern.

Dennoch hat Tilray-CEO Brendan Kennedy noch immer ehrgeizige Pläne für die Zukunft seines Unternehmens und er ist entschlossen, sich einen Vorsprung vor seinen Konkurrenten zu verschaffen, wenn es darum geht, Tilrays Wachstum in den kommenden Monaten und Jahren voranzutreiben. Nach Tilrays Quartalsbericht letzte Woche sprach Kennedy mit den Investoren über die seiner Meinung nach besten Aussichten, das Wachstum zu beschleunigen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Die Marihuana-Revolution beginnt erst jetzt

„Wir befinden uns noch in den Anfängen der globalen Transformation einer weltweiten Industrie im Wert von 150 Mrd. US-Dollar. Wir glauben, dass Unternehmen wie Tilray mit einem Portfolio von vertrauenswürdigen Marken, die von multinationalen Lieferketten unterstützt werden, langfristig den Markt schlagen werden, indem sie das Vertrauen von Patienten, Verbrauchern und Regierungen auf der ganzen Welt gewinnen.“ – CEO Brendan Kennedy

Während der Ansturm in Richtung Marihuana läuft, ist es einfach, kurzfristige Faktoren so einzuschätzen, als wären sie von entscheidender Bedeutung. Dennoch glaubt Kennedy an seine langfristige Strategie und arbeitet daran, eine Marke zu etablieren, die treue Anhänger schafft, die jahrelang bei Tilray bleiben werden. Wenn das Unternehmen ein Image aufbauen kann, das Vertrauen auf den jungen Märkten sichert, dann wird die Marke Tilray, wenn sich andere Märkte öffnen, bereits bekannt sein, was dazu beitragen kann, die Umsätze zu beschleunigen.

2. Tilrays Weg zum Erfolg

„Unsere globale Wachstumsstrategie konzentriert sich weiterhin auf sechs erstklassige Wachstumstreiber, von denen wir erwarten, dass sie im Zuge des weiteren Wachstums starke Renditen erzeugen werden.“ – Kennedy

Kennedy spricht von sechs Dingen, die den Umsatz steigern. Die Erhöhung der Produktionskapazität und der Lagerbestände ist unerlässlich, um die Nachfrage zu befriedigen, aber das Unternehmen muss auch die Qualität auf hohem Niveau halten. Die Partnerschaft mit etablierten Vertriebskanälen und Einzelhändlern wird Tilray helfen, seine Reichweite schnell zu erweitern, und der Aufbau mehrerer Marken wird es dem Unternehmen ermöglichen, mit einem breiten Kundenkreis in Kontakt zu treten. Die Förderung der Akzeptanz von Marihuana in der medizinischen Fachwelt sollte den Markt für medizinisches Cannabis ausweiten und Tilray plant, weiterhin in Innovation und Forschung zu investieren. Wenn Tilray in all diesen Bereichen tätig werden kann, ist Kennedy überzeugt, dass eine Einnahmensteigerung sich über kurz oder lang einstellen wird.

3. Erwarte mehr Übernahmen

„Strategische Fusionen und Übernahmen bleiben ein Kernpunkt unserer globalen Wachstumsstrategie.“ – Kennedy

Tilray sieht Wachstum durch Übernahmen als einen soliden Wachstumstreiber, und der Kauf von Manitoba Harvest im Wert von 317 Mio. US-Dollar ist nur das jüngste Beispiel für das Potenzial, nach dem Kennedy sucht. Manitoba Harvest wird Vertriebsbeziehungen zu 16.000 Einzelhandelsstandorten in Nordamerika sowie Lieferbeziehungen mit Hanfbauern einbringen, die Tilray für neu legalisierte Hanfprodukte auf dem US-Markt nutzen kann. Andere Übernahme- und Fusionspläne könnten ähnliche Möglichkeiten bieten, um den Einflussbereich des Unternehmens auszudehnen.

4. Europa könnte der nächste große Markt sein

„Erst letzten Monat verabschiedete das Europäische Parlament eine Entschließung ähnlich der Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation, den Zugang zu medizinischem Cannabis zu verbessern und damit die Industrie weiter zu legitimieren, und wir glauben, dass diese Entscheidung andere Staaten und Länder zur Legalisierung ermutigen wird.“ – Kennedy

US-Investoren konzentrieren sich hauptsächlich auf den nordamerikanischen Marihuana-Markt, aber Europa stellt für Tilray eine weitere große Chance dar. Kennedy glaubt, dass die Zahl der Länder mit legalem medizinischen Marihuana von 41 zu Beginn des Jahres 2019 auf 50 bis 60 bis Ende des Jahres steigen könnte und mit seiner EU-Basis in Portugal ist das Unternehmen gut positioniert, um die steigende Nachfrage auf dem Kontinent zu decken.

Behalte Tilray im Auge

Die Marihuana-Investoren haben mit Tilray viele Höhen und Tiefen erlebt, aber der CEO baut auf die Zukunft des Unternehmens. Unter der Leitung von Kennedy können sich die Aktionäre darauf verlassen, dass Tilray alles dafür tun wird, um in den kommenden Jahren an der Spitze der Cannabis-Industrie zu bleiben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 27.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!