The Motley Fool

1 Dividendenaristokrat, den man kaufen und für immer halten kann

Die meisten Investoren wissen um den Wert einer Investition in Dividenden, und es kann sich durchaus auszahlen, ein Unternehmen zu finden, das seine Ausschüttung konstant erhöht. Aber wenn ein Konzern seine Dividenden 25 Jahre in Folge und oft gar länger erhöhen kann, dann ist da eine besondere Sache im Spiel.

Die Basis für die steigenden Dividendenzahlungen ist ein starkes Geschäftsmodell. A.O. Smith (WKN:868323) ist damit ein waschechter Dividendenaristokrat, den man einmal ins Portfolio holt und für immer behalten kann.

Nicht von der bescheidenen Rendite täuschen lassen

Vor hundert Jahren stellte A.O. Smith Gehäuse für Bomben und externe Fahrradmotoren her. Heute ist das Unternehmen der größte Hersteller von Warmwasserbereitern in Nordamerika. Der Erfolg bei der Wasseraufbereitung in Ländern wie China, Indien und den Niederlanden zeigt, dass das Unternehmen nicht davor scheut, sich weiterzuentwickeln, wenn die Marktbedingungen dies erfordern.

Dazu will A.O. Smith aber den Bereich des Wassererhitzers nicht aufgeben, der seit acht Jahrzehnten für gute Geschäfte sorgt. Aber ein flexibler Umgang mit neuen Möglichkeiten ist der effektivste Weg, um auch die nächsten 100 Jahre relevant zu bleiben.

Das lange Halten dieser Aktie war in den letzten Jahrzehnten eine erfolgreiche Strategie. Wer 1989 1.000 USD in die Aktien von A.O. Smith investiert hätte, hätte heute mehr als 5 Millionen USD. Das ist ein deutlicher Kursanstieg, und dabei ist die Reinvestition der  Dividendenzahlungen nicht einmal einberechnet.

Das Unternehmen hat seine vierteljährlichen Auszahlungen im gleichen Zeitraum um 1.900 % erhöht. Die Reinvestition der Dividende in weitere A.O. Smith-Aktien auf dem Weg dorthin hätte diese mickrigen 1.000 USD mit Stand jetzt in fast 10 Millionen USD verwandelt. Zum Vergleich: mit einem S&P 500 Indexfonds ohne Dividendenreinvestitionen wären in diesen 30 Jahren aus einer Investition von 1.000 USD immerhin 830.000 USD geworden. Nicht schlecht, aber der langfristige A.O. Smith-Investor hätte den Markt vernichtend geschlagen.

Man darf nicht vergessen, dass A.O. Smith 1989 bereits ein reifes Unternehmen mit jahrzehntelanger Vergangenheit war. Vielleicht schafft man die kommenden 30 Jahren nicht noch einmal eine Rendite von 12.000 %, aber dies ist definitiv eine starke Dividendenaktie für den langen Horizont.

Wie du den kommenden Bärenmarkt überstehst

In unserem brandneuen Bericht erfährst du, was du jetzt tun musst, bevor der nächste Einbruch kommt. Und warum ein Einbruch für dich eine historische Chance auf Wohlstand bedeuten kann, und wie du diese am besten nutzt! Für ein Gratis Exemplar dieses neuen Gratis Bericht Bereit für den nächsten Bärenmarkt klicke einfach hier.

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Anders Bylund besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 10.3.2019 auf Fool.com und wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.