MENU

KION Group: Warum führte die Aktie am Donnerstag den MDAX an?

Die Aktie der KION Group (WKN:KGX888) schwankte über die letzten Monate eher unmotiviert um die Marke von 50 Euro. Am Donnerstag ging es jedoch plötzlich 7 % nach oben, ohne dass für Außenstehende ein Grund dafür ersichtlich war. Trotzdem gibt es gute Argumente, dass es sich nicht um ein Strohfeuer handelt.

Mögliche Gründe

Einige Kommentatoren verwiesen auf charttechnische Ursachen. Nach der längeren Seitwärtsphase seien nun wichtige Marken durchbrochen worden. Das kann mich aber nicht wirklich überzeugen. Irgendetwas Greifbares muss schon passiert sein. Ende März lag der Kurs noch bei 46 Euro, also 11 Euro tiefer als zum Handelsschluss am Donnerstag.

Sicherlich kann man festhalten, dass der Anstieg eine Vorgeschichte hat. Im März haben die beiden Vorstände Dr. Eike Böhm und Susanna Schneeberger aus heutiger Sicht günstig zugegriffen. 150 Tausend Euro investierten sie in KION-Aktien. Gleichzeitig sorgte die Meldung, dass KION weiter in Indien expandiert, für Zuversicht. Anschließend wurde der Wert von Kepler Cheuvreux auf deren Liste der „German Top Picks“ gesetzt.

All das erklärt jedoch nicht wirklich, warum die Aktie seit Anfang April in zwei Schüben nach oben gezogen ist.

Ist da noch etwas anderes los?

Denkbar wäre, dass KION beim wichtigen Branchen-Event ProMat-Show in Chicago (8.–11. April) einen finanzkräftigen Besucher begeistert hat. Immerhin waren die Automatisierungstochter Dematic und der aufsehenerregende Partner AutoStor präsent. Beispielsweise zeigte die Dematic-Marke Egemin ein autonom fahrendes Flurförderzeug, dass sich selbst durch engste Lagergassen zwängen kann. Am 9. April wurde auch bekannt, dass Allianz Global Investors erneut die Beteiligungsschwelle von 3 % überschritten hat.

Insgesamt ist das alles aber eher Spekulation, genauso wie die Vermutung, dass Großaktionär Weichai (WKN:A0M4ZC) eine Übernahme der Mehrheit vorbereitet. Aktuell hält Weichai 45 %, und die Frage, ob die Chinesen aufstocken würden, steht immer wieder im Raum. Immerhin haben sie ja bereits 2012 die frühere KION-Tochter Linde Hydraulics unter ihre Fittiche genommen.

Und jetzt?

So richtig klar wird nicht, warum KION am Donnerstag mit Abstand den MDAX angeführt hat. Ich würde vorschlagen, dass wir uns darauf fokussieren, ob die nun erhöhte Bewertung von KION weiterhin von der fundamentalen Entwicklung getragen wird. Dazu lässt sich mit etwas Abstand vom kurzfristigen Chartgeschehen gut erkennen, dass die Kursentwicklung der letzten Jahre wenig erfreulich war, obwohl der Konzern weiterhin unbeirrt expandiert und hohe Cashflows erwirtschaftet hat.

Im Umfeld von wachsenden Konjunktursorgen wurde die Aktie brutal nach unten gedrückt — möglicherweise zu stark, sodass sie auch nach dem jüngsten Anstieg noch viel Luft nach oben haben sollte, falls sich die schlimmsten Befürchtungen nicht bewahrheiten.

Vergiss das Brennstoffzellenauto – dieser Markt wird viel größer

Wasserstoff – dieses Element gilt als der Schlüssel, um die Energiewende auf das nächste Niveau zu heben. Milliardenschwere Forschungsprogramme treiben die Entwicklung jetzt voran. Und das ist erst der Anfang! Vor unseren Augen entwickelt sich eine gewaltige Industrie. Und es gibt zwei Player, die unserer Analyse nach jetzt bereits davon besonders profitieren könnten.

Lies alle Infos jetzt in der kostenlosen Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ von The Motley Fool Deutschland. Einfach klicken, um jetzt herauszufinden, wie du von diesem Megatrend profitieren könntest! Plus: zwei Aktien, die wir für besonders spannend halten — jetzt kostenlose Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ anfordern.

Ralf Anders partizipiert über ein von ihm betreutes Indexzertifikat an der Aktienentwicklung von KION. The Motley Fool empfiehlt KION.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!