The Motley Fool

2 Top-Ölaktien, die jetzt ein Kauf sind

Energieunternehmen haben es seit mehr als einem Jahrzehnt nicht gerade leicht. In der Zeit ging es oft aufwärts, aber eben auch immer wieder bergab. Im Jahr 2019 ist die Branche nicht weniger volatil, aber es scheint so, als wären einige der größten Turbulenzen, die vor einem Jahrzehnt für Unruhe bei den Investoren sorgten, erst einmal beseitigt.

Vor dem Hintergrund des derzeit mauen globalen Wachstums in der Gesamtwirtschaft wie auch beim Energieverbrauch haben wir zwei unserer Fool-Autoren nach ihren Lieblings-Energieaktien gefragt. Devon Energy Corp (WKN:925345) und ExxonMobil Corporation (WKN:852549) haben es auf die Liste geschafft.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Transformation in einen echten Energie-Player

Matt DiLallo (Devon Energy): Der Öl- und Gasproduzent Devon Energy hat sich langsam aber sicher in ein US-amerikanisches, auf Öl spezialisiertes Wachstumsunternehmen verwandelt. Das war ein langer Prozess, bei dem das Unternehmen im Laufe der Jahre mehr als 30 Milliarden USD an Assets verkauft hat. Devon hat noch ein paar weitere Veräußerungen vor sich, die voraussichtlich bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein werden. Sobald Devon diesen Prozess abgeschlossen hat, wird sich der Konzern auf vier erstklassige Schieferregionen konzentrieren.

Diese vier Low-Cost-Regionen bedeuten für Devon eine glänzende Zukunft. Das Unternehmen geht davon aus, dass die US-Ölproduktion die Cashflows mit einer jährlichen Wachstumsrate von rund 15 % steigern kann. Das soll zu einem Ölpreis von 46 USD pro Barrel passieren. Jeder Preis darüber würde den Cashflow bereichern. Devon will dieses überschüssige Geld durch weitere Dividendenerhöhungen und weitere Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückgeben. Das Unternehmen hat seine Dividende in den letzten zwei Jahren bereits um 50 % erhöht und ist dabei, 5 Milliarden USD an Aktien zurückzukaufen, was bedeuten würde, dass 30 % der ausstehenden Aktien eingezogen werden.

Also: Verstärkte Produktion von Öl sowie vermehrte Aktienrückkäufe dürften dafür sorgen, dass Devon in den kommenden Jahren tolle Werte für die Aktionäre schafft. Und damit ist Devon für mich derzeit eine der besten Ölaktien überhaupt.

Größer ist besser

Travis Hoium (ExxonMobil): Größer ist in der Welt der Investitionen nicht automatisch immer besser, aber im Ölgeschäft, denke ich, ist es das dann eben doch. ExxonMobil ist von der Öl- und Gasförderung über die Raffination bis hin zur Lieferung von Produkten an Kunden in allen Bereichen tätig. Und damit ist der Konzern zu einem der erfolgreichsten Ölunternehmen aller Zeiten geworden.

Während die Renditen nicht mehr das sind, was sie einst mal waren, ist für mich eine zweistellige Eigenkapitalrendite in einem volatilen Rohstoffgeschäft noch immer sehr ansehnlich.

Exxons Nettoeinnahmen via YCharts

Was angesichts der Volatilität der letzten Jahre jedem Anleger Vertrauen geben sollte, ist die stetig steigende Dividende von ExxonMobil. Die Aktie steht nun bei 4,1 %, und das sind nur noch zwei Drittel der Gewinne, die als Dividende ausgeschüttet werden. Das Energiegeschäft wird in den kommenden Jahren in der Wirtschaft noch immer eine große Rolle spielen. Und genau so wird ExxonMobil auf absehbare Zeit eine große Rolle spielen können.

Alles auf Sieg

Für den Erfolg von Ölaktien gibt es viele Faktoren, wie Wirtschaftswachstum und Ölpreise. Diese zwei Unternehmen sind für langfristiges Wachstum gut positioniert und sollten auf einer Watchlist ganz oben stehen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Brookfield Infrastructure Partners. Matthew DiLallo besitzt Aktien von Brookfield Infrastructure Partners. Travis Hoium besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 5.3.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!