The Motley Fool

3 Aktien, die 2019 um mehr als 100 % gestiegen sind

Die meisten Anleger haben sich inzwischen weitgehend von den Folgen des Einbruchs der Aktienmärkte Ende 2018 erholt. Nachdem der S&P 500 im vergangenen Jahr die meiste Zeit über stieg, fast 10 % Gewinne erzielte und im September ein Allzeithoch erreichte, ließen die Befürchtungen über den Handelskrieg mit China und der Spuk steigender Zinsen die Aktienkurse auf Talfahrt gehen. Der Index beendete 2018 mit einem Rückgang von 6,2 % — der schlechteste Wert seit mehr als zehn Jahren.

Natürlich begann 2019 mit einem Knall und der S&P 500 stieg seit Jahresbeginn um 12 %. Doch einige Aktien sind über diese dürftigen durchschnittlichen Gewinne hinaus geschnellt. Erfahre im Folgenden, warum sich die Aktienkurse des führenden Anbieters für Flüssigbiopsien, Guardant Health (WKN:A2N5RY), des Streaming-Riesen Roku (WKN:A2DW4X) und des brasilianischen Fintech-Unternehmens StoneCo (WKN:A2N7XN) in diesem Jahr bisher mehr als verdoppelten.

Guardant Health: Steigerung um 113 %

Ein wesentlicher Faktor bei der Krebsbekämpfung ist die Früherkennung. Guardant Health will Ärzten und Patienten helfen, diese tödlichen Krankheiten mit Daten zu bekämpfen. Krebsgeschwüre werfen einen Teil ihrer DNA und RNA ab, die durch den Blutkreislauf transportiert wird. Guardant hat einen einfachen Bluttest entwickelt, der als Teil einer Routineuntersuchung eingesetzt werden kann, um diese Nukleinsäure-Signale im Blut zu erkennen. Das ermöglicht eine viel frühere Erkennung und Behandlung.

Guardant beschäftigt sich derzeit mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) im Spätstadium, plant aber, auf andere Krebsarten auszuweiten und damit auf einen Markt mit einem Volumen von 35 Mrd. US-Dollar abzuzielen. Die umfassende Flüssigbiopsie Guardant360 kann in nur sieben Tagen Ergebnisse liefern und wurde bereits bei mehr als 80.000 Patienten angewandt.

Das Unternehmen ging erst vor sechs Monaten an die Börse, aber sein Geschäft boomt. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Guardant einen Umsatz von 91 Mio. US-Dollar, ein Plus von 82 % gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der biopharmazeutischen Kunden stieg um 65 %, ebenso stieg der Durchschnittspreis pro Test aufgrund der im vierten Quartal begonnenen Medicare-Erstattung. Das Unternehmen ist jedoch nicht risikofrei: Es verlor im vergangenen Jahr 85 Mio. US-Dollar — eine kleine Verbesserung gegenüber dem Verlust von 89 Mio. US-Dollar im Jahr 2017.

Roku: Steigerung um 108 %

Selbst angesichts des wachsenden Wettbewerbs im Bereich des Video-Streaming hat sich Roku erfolgreich eine Nische als Anbieter von Inhalten geschaffen. Das Unternehmen expandierte über seine namenhaften Streaming-Geräte hinaus, um sich auf seine Plattform zu konzentrieren, und diese Strategie bringt großartige Vorteile mit sich. Der Gesamtnettoumsatz stieg 2018 um 45 % auf über 742 Mio. US-Dollar, die operativen Kennzahlen sind aber noch beeindruckender.

Die Zahl der aktiven Konten wuchs Ende 2018 um 40 % auf 27 Mio., wobei die Streamingdauer um 69 % auf 7,3 Mrd. Stunden stieg. Das zeigt, dass die Kunden mehr Zeit auf der Plattform verbringen. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde stieg im Jahresvergleich um 30 % auf 17,95 US-Dollar.

Da sich mehr Werbegelder vom herkömmlichen Fernsehen zu Streaming verlagern, ist Roku am besten positioniert, um davon zu profitieren.

StoneCo: Steigerung um 127 %

Das brasilianische Fintech-Unternehmen StoneCo ist in den USA kein bekannter Name, erschließt aber zwei der größten globalen Megatrends: E-Commerce und Zahlungstechnologie. In vielen Teilen Lateinamerikas hat die Mehrheit der Verbraucher weder eine Kreditkarte noch ein Girokonto. In einer Region, in der das Online-Shopping gerade erst an Fahrt gewinnt, unterstützt StoneCo die Anbieter beim Einstieg in den E-Commerce. Durch die Fokussierung auf kleine und mittlere Unternehmen zieht es eine wachsende Gruppe von Händlern — und Kunden — an.

Die jüngsten Ergebnisse zeigen, wie lukrativ die Gelegenheit ist. Im vierten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 114 % auf 140 Mio. US-Dollar, wobei der bereinigte Jahresüberschuss um 646 % auf 41 Mio. US-Dollar anstieg. Das Gesamtzahlungsvolumen — die Gesamtzahlungen der Kunden auf den Plattformen — stieg auf mehr als 7 Mrd. US-Dollar, was ein Plus von 74 % gegenüber dem Vorjahr darstellt. Die Zahl der aktiven Kunden hat sich auf 268.000 mehr als verdoppelt.

Es ist erwähnenswert, dass Warren Buffetts Berkshire Hathaway bereits früh in StoneCo investiert hat und einen Anteil von 11 % übernahm, als das Unternehmen im Oktober 2018 an die Börse ging — ein großartiger Vertrauensbeweis in dieses junge Unternehmen.

Systematisch Vermögen aufbauen mit System- leichter als du denkst!

In nur 9 Schritten ein Vermögen aufbauen und reich in den Ruhestand gehen? Das ist machbar! Die Fools haben jetzt eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt, wie du ein Vermögen an der Börse aufbauen kannst. Geeignet auch für Börsenanfänger! Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts Wie du 1 Millionen an der Börse machst jetzt hier an.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Guardant Health. The Motley Fool empfiehlt Roku.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 24.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.