The Motley Fool
Werbung

Sparen bei diesen 3 Dingen hat mich nur mehr Geld gekostet

Foto: Getty Images

Das Sparen läuft oft darauf hinaus, die Ausgaben zu reduzieren, um mehr Geld zum Sparen zu haben. In meiner Branche biete ich ständig Ratschläge zur Senkung der Ausgaben an, sei es selbst zu kochen statt in Restaurants zu gehen oder zu Fuß gehen statt ein Taxi zu nehmen. Während es einige Dinge gibt, die eine reine Geldverschwendung sind, habe ich am eigenen Leib erfahren, dass andere Dinge ihr Geld wert sind. Im Folgenden werde ich dir von 3 Ausgaben erzählen, bei denen ich versucht habe, zu sparen, was mich letztendlich noch mehr Geld gekostet hat.

1. Babysitten

Obwohl meine Kinder den größten Teil ihres Tages in der Schule verbringen, habe ich normalerweise ein- bis zweimal pro Woche eine Babysitterin, um sie am späten Nachmittag zu betreuen, wenn ich mit meiner Arbeit noch nicht ganz fertig bin. Irgendwann letztes Jahr habe ich mir den Betrag angesehen, den ich für die Babysitterin ausgab, und dachte, dass er höher war, als ich gedacht hatte. Daher habe ich mich entschieden, einen Monat lang bei dieser Position zu sparen, und habe meine Babysitterin nur ein bis zweimal angerufen, um meine Fristen einzuhalten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das war ein großer Fehler. Ich dachte einfach, dass, wenn sich meine Kinder in der Zeit, in der ich arbeiten musste, mit Spielen und anderen Aktivitäten beschäftigen würden, wir alle ohne Babysitterin auskommen könnten. In Wirklichkeit funktioniert es mit den Kindern nicht so. Sie brauchen nicht nur Unterhaltung, sondern auch Hilfe bei vielen grundlegenden Aufgaben – Hilfe, um die ich ständig gebeten wurde, während ich arbeiten sollte.

Das Endergebnis? Durch das Sparen beim Babysitten habe ich weniger gearbeitet und weniger verdient. Der Betrag, den ich beim Verdienen verloren habe, übertraf bei weitem das, was mein Babysitter pro Stunde verlangt hätte. Seitdem habe ich meine Einstellung zu den Babysitten-Kosten geändert und meine Babysitterin wieder zu den gewöhnlichen Zeiten beschäftigt. Wir alle sind jetzt viel glücklicher.

2. Alles selbst machen

Wenn man sich richtig auf das Sparen einstellt, wird man manchmal zu dummen Dingen inspiriert. In meinem Fall habe ich mir die Haare selbst geschnitten und sie dabei natürlich ruiniert. Natürlich musste ich anschließend zu meinem Friseur laufen, um eine Lösung zu finden. Es dauerte jedoch so lange, bis sie den Schaden behoben hatte, dass das Ganze mehr kostete als ein normaler Haarschnitt. Die hier gelernte Lektion ist, dass einige Dinge am besten den Profis überlassen werden sollten, was zu meinem letzten Punkt führt…..

3. Handwerker

Wenn du ein Haus besitzt, gibt es unzählige Möglichkeiten, Geld auszugeben, sei es für Verbesserungen, Reparaturen oder grundlegende Wartungsarbeiten. Irgendwann, kurz nachdem wir in unser jetziges Haus eingezogen waren, hatten mein Mann und ich keine Lust mehr, eine Unmenge Geld für die Handwerker auszugeben. Als unsere neuen Garagentorantriebe installiert werden mussten, bestand mein Mann darauf, die Arbeit selbst zu erledigen. Ich war auch dafür, da wir dadurch die 150 US-Dollar sparen konnten, die ein lokaler Handwerker uns in Rechnung gestellt hätte.

Was dann passierte, war Folgendes: Mein Mann, der keine Erfahrung in der Installation von Garagentoren hatte, schaffte es, sich bei dieser Arbeit am Kopf zu verletzen. Danach verbrachten wir den Abend in der Notaufnahme, was zu den 200 US-Dollar Selbstbeteiligungskosten, einem Antibiotikum für 10 US-Dollar und mehr Blutflecken auf unserem Garagenboden führte, als ich in Erinnerung behalten möchte. Die Moral ist, dass es sich oft lohnt, Geld für die Dinge auszugeben, die man nicht wirklich selbst in Angriff nehmen kann – vor allem, wenn man dabei seine eigene Sicherheit aufs Spiel setzt.

Damit das klar ist: Ich bin sehr ausdrücklich dafür, Geld zu sparen und Möglichkeiten zu finden, mit weniger auszukommen. Auf der anderen Seite habe ich auf jeden Fall einige schlechte Entscheidungen getroffen, um noch mehr zu sparen. Ich hoffe, dass du aus meinen Fehlern lernen wirst, um ein ähnliches Schicksal zu vermeiden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 24.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!