The Motley Fool

Henkel goes digital – neues Wachstum für die Aktie?

Henkel (WKN: 604840) dürfte zum Beginn des neuen Börsenjahres viele eher defensive Investoren überrascht haben, als man plötzlich kurzerhand die Prognose für das vergangene Geschäftsjahr ein wenig zusammenstutze. Nicht umsonst brach die Aktie des Konsumgüterriesen infolgedessen signifikant ein – und hinterließ im Chart einen größeren Krater.

Doch natürlich plant das Management derzeit mithilfe so einiger Maßnahmen, wieder zurück in eben jene moderate Wachstumsspur zu finden, für die es von den Investoren bislang geschätzt wurde. Und eine solche Maßnahme könnte durchaus etwas mit dem digitalen Handel zu tun haben. Denn künftig könnte auch Waschmittel etwas digitaler funktionieren.

Henkel goes digital – was Investoren wissen müssen

Wie der Konsumkonzern nun erst vor wenigen Tagen verkündete, plant Henkel, künftig seine Verpackungen ein wenig anzupassen. Genau genommen sollen die gängigen Formate wie Persil, Pril, Weißer Riese und Perwoll künftig angepasst werden, um so den Anforderungen des digitalen Handels etwas gerechter zu werden.

Eine Maßnahme, die grundsätzlich sinnvoll erscheint. Denn anders als zuletzt im klassischen, stationären Handel scheint sich der Onlinehandel noch immer prächtig zu entwickeln. Im vergangenen Jahr konnte Henkel in diesem Segment beispielsweise Wachstumsraten auf Sicht des Gesamtkonzerns im zweistelligen Prozentbereich vorweisen. Im Kosmetik- und Waschbereich habe dieses Wachstum sogar rund 30 % betragen, was definitiv rasant für einen solchen eher größeren und vermeintlich trägeren Konzern ist.

Es scheint daher, als würde der Onlinehandel dem gegenwärtigen Trend der operativen Stagnation eher nicht folgen. Und entsprechend zielführend dürfte es nun sein, sich als vorausdenkender Konzern künftig auf diesen Bereich ebenfalls schwerpunktmäßig zu fokussieren.

Eine spannende Chance?

Henkel goes digital – was auf den ersten Blick möglicherweise witzig klingt, hat aber durchaus einen ernsten Hintergrund. Denn mithilfe des E-Commerce könnte auch der Konsumgüterproduzent wieder in die Wachstumsspur zurückfinden, nachdem sich in den vergangenen Wochen eher die Aussicht auf Stagnation breit zu machen schien.

Entsprechend könnte es sich für alle langfristig orientierten Investoren anbieten, diesen Vertriebskanal etwas genauer im Auge zu behalten. Denn er könnte aus der noch immer vergleichsweise preiswerten Henkel-Aktie durchaus wieder eine spannende, moderate Wachstumsaktie werden lassen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles, was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen, auf welche Zahlen du schauen musst, und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen“ teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mithilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.