The Motley Fool

Millennials fehlt es an Notfall-Ersparnissen, wie die Daten zeigen

Foto: Getty Images

Das Leben beschert uns finanzielle Überraschungen, wenn wir sie am wenigsten erwarten. Dein Auto kann eine Panne haben, obwohl du es erst kürzlich warten hast lassen. Deine Heizung kann im kältesten Monat kaputt gehen, oder dein Chef ruft dich in sein Büro und informiert dich, dass du trotz deiner langjährigen Tätigkeit nicht mehr gebraucht wirst.

Finanzielle Probleme wie diese sind sicherlich bedauerlich, aber einen Notfallfonds zu haben, kann den Schaden abmildern. Mit Notfallersparnissen hast du Zugriff auf Geld, wenn du mit Ausgaben konfrontiert wirst, die dein reguläres Gehalt nicht abdecken kann, was bedeutet, dass du keine Schulden machen musst.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie viel Geld sollte dein Notfallfonds beinhalten? Als Faustregel gilt, dass die wesentlichen Lebenshaltungskosten von drei bis sechs Monaten gedeckt sind. Das bedeutet, wenn du durchschnittlich 3.000 US-Dollar pro Monat ausgibst, du darauf hinarbeiten solltest, 9.000-18.000 US-Dollar auf der Bank zu haben. Die meisten Millennials haben jedoch nicht annähernd so viel auf der Seite, wie neue Daten des Online-Kreditgebers Laurel Road belegen.

Schätzungsweise 61 % der Millennials haben weniger als 500 US-Dollar für Notfälle zur Verfügung. Das liegt weit unter dem Mindestwert, der erforderlich ist, um auf der sicheren Seite zu sein. Außerdem haben 34 % der weiblichen Millennials überhaupt keinen Notgroschen, während das Gleiche für 18 % der Männer gilt.

Wenn du keine Notfallersparnisse hast oder deutlich im Rückstand bist, ist es an der Zeit, das zur obersten Priorität zu machen. Hier sind ein paar Möglichkeiten, wie du es angehen kannst.

1. Kürze die Ausgaben in deinem Haushaltsbuch

Wenn du bereits relativ sparsam lebst, mag es geradezu unmöglich erscheinen, Kosten zu senken. Aber wenn du ein Haushaltsbudget aufstellst, wirst du vielleicht sehen, dass du monatlich tatsächlich ein paar zusätzliche Dollar sparen kannst.

Wenn du zum Beispiel einen Fahrschein pro Woche weniger löst, könntest du monatlich 40 US-Dollar einsparen. Wenn du am Donnerstagabend anstatt Essen zu bestellen selber kochst, könntest du 80 US-Dollar im Monat sparen. Im Laufe der Zeit werden sich diese Kürzungen summieren. Es lohnt sich also, kleine Änderungen vorzunehmen.

Kannst du große Ausgaben reduzieren, ist das natürlich noch besser. Zum Beispiel in eine kleinere Wohnung zu ziehen könnte dich 300 US-Dollar im Monat weniger kosten, während du gleichzeitig Geld für kleinere Luxusgüter zur Verfügung hättest, die dir Freude bereiten.

2. Einen Nebenjob annehmen

Wenn du Vollzeit arbeitest, kann es sein, dass am Abend und an den Wochenenden zu arbeiten wie eine ziemliche Plackerei erscheinen mag. Doch wenn du bereit bist, einen Zweitjob anzunehmen, könntest du enorme Fortschritte beim Aufbau deines Notfallfonds machen.

Du musst dich jedoch nicht mit etwas Langweiligem abfinden, wie zum Beispiel der Befüllung von Regalen in einem Supermarkt oder Nachtschichten in einem Call Center. Stattdessen finde etwas, das dir Spaß macht, und verwandle es in eine Geldquelle.

Wenn du zum Beispiel ein guter Grafikdesigner bist, suche dir kleine Unternehmen, deren Webseiten aufgepeppt werden müssen. Wenn du Tiere magst, melde dich zum Sitten oder Spazierengehen an. Es gibt viele Möglichkeiten, zusätzliches Geld zu verdienen, und je mehr Zeit du bereit bist, zu investieren, desto früher wirst du deine Geldreserven auffüllen.

3. Lege deine unerwarteten Geldgeschenke beiseite

Viele von uns bekommen im Laufe des Jahres abgesehen vom Gehalt Geld in die Hände. Das könnte ein Bonus bei der Arbeit, eine Steuerrückerstattung oder ein Geburtstagsgeschenk eines Verwandten sein. Wenn dein Notfallpolster in schlechter Verfassung ist, ist das Beste, was du mit diesem Geld machen kannst, es direkt in den Notfallfonds einzuzahlen. Das könnte deinen Notgroschen früher auffüllen, sodass du keinen Nebenjob mehr benötigst oder du langsam aber sicher die Dinge, die du aufgegeben hast, wieder in dein Leben integrieren kannst.

Niemand ist gegen Notfälle immun, und wenn du kein Geld dafür zur Verfügung hast, könntest du schon bald finanzielle Probleme bekommen. Für Notfälle zu sparen ist keine leichte Aufgabe, aber der Seelenfrieden, der damit einhergeht, ist praktisch unbezahlbar.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 21.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!