The Motley Fool

LTC Properties vs. Hamborner REIT: Auf der Suche nach dem besseren REIT

Showdown! Es wird mal wieder Zeit für ein spannendes Dividendenduell. Heute auf dem Prüfstand: die Aktien von LTC Properties (WKN: 884625) und Hamborner REIT (WKN: 601300).

Beide Aktien sind sogenannte REITs, sprich Real Estate Investment Trusts, die aufgrund ihrer steuerlichen Privilegien stets zu hohen Dividendenausschüttungen verpflichtet sind. Zudem sind beide REITs direkt in der Vermietung und Verpachtung von Immobilien tätig.

Doch welcher REIT ist der bessere? Welcher zahlt die höhere, zuverlässigere und stärker wachsende Dividende aus? Und welcher REIT besitzt gegenwärtig die geringere Ausschüttungsquote. Spannende Fragen, versuchen wir daher nun ein paar Antworten zu finden.

Die Dividendenrendite

Den Anfang in unserem kleinen, Foolishen Dividendenduell macht heute wieder die Dividendenrendite. Der Hamborner REIT wird für das vergangene Geschäftsjahr 2018 voraussichtlich eine Dividende in Höhe von 0,46 Euro an die Anteilseigner ausschütten. Das entspricht bei einem derzeitigen Kursniveau von 9,25 Euro einer Dividendenrendite von stattlichen 4,64 %.

Ob LTC Properties hier mithalten kann? Mal sehen. Der US-amerikanische REIT schüttet jedenfalls monatlich eine Dividende in Höhe von 0,19 US-Dollar an die Anteilseigner aus. Das entspricht bei einem momentanen Kursniveau von 45,79 US-Dollar einer Dividendenrendite von 4,97 %.

Der erste Punkt geht somit mit einem leichten Vorsprung an LTC Properties. Mal sehen, ob der Hamborner REIT hier im Folgenden etwas Boden gutmachen kann.

Dividendenkonstanz und -wachstum

Weiter geht es nun mit dem Dividendenwachstum sowie der Dividendenkonstanz. Und unser deutscher REIT kann hier prinzipiell mit einem hohen Maß an Verlässlichkeit und einem moderaten Wachstum auftrumpfen. Seit dem Jahre 2000 zahlt der Hamborner REIT nämlich konsequent eine zumindest konstante Dividende aus. Die zudem inzwischen von 0,27 Euro je Anteilsschein auf das gegenwärtige Niveau herangewachsen ist.

Ein ähnliches Bild können wir im Grunde genommen auch bei LTC Properties vorfinden. Seit vielen, vielen, vielen Monaten zahlen die US-Amerikaner eine konstante Dividende in Höhe von 0,19 US-Dollar – monatlich, wohlgemerkt – an die Anteilseigner aus. Zudem ist hier die Dividende seit dem Jahre 2013 von 0,155 US-Dollar auf das bisherige Niveau angewachsen. Auch hier gab es daher prinzipiell ein moderates Dividendenwachstum.

Ich würde daher an dieser Stelle dazu übergehen, eine Punkteteilung vorzunehmen. Sowohl der Hamborner REIT als auch LTC Properties sind prinzipiell konstante und moderat wachsende Zahler. Wesentliche Unterschiede sind hier eher marginal.

Die aktuelle Ausschüttungsquote

Kommen wir zu guter Letzt noch zur aktuellen Ausschüttungsquote, die beide REITs gegenwärtig aufweisen. Doch anstatt die aktuelle Dividende wie so häufig mit dem Gewinn zu vergleichen, werfen wir heute einen Blick auf die sogenannten Funds from Operations (FFO). Dieser Wert misst nämlich bei allen REITs den grundsätzlichen Erfolg aus der Vermietung und Verpachtung. Wertsteigerungen sowie Veräußerungserlöse sind in diesem Wert hingegen ausgeklammert, was möglicherweise eine bessere operative Vergleichbarkeit gewährleistet.

Wie auch immer, der derzeitigen Dividende des Hamborner REIT stehen 2018er-FFO in Höhe von 0,66 Euro gegenüber. Dadurch beläuft sich die aktuelle Ausschüttungsquote auf für REITs relativ moderate ca. 70 %. Durchaus ein spannender Wert, der grundsätzlich noch Raum für weiteres Dividendenwachstum zulassen würde.

LTC Properties kann hingegen für das vergangene Geschäftsjahr FFO in Höhe von 4,85 US-Dollar vorweisen. Die jährliche Dividende in Höhe von 2,28 US-Dollar entspricht daher gegenwärtig lediglich einem Ausschüttungsverhältnis von rund 47 %. Prinzipiell besitzt LTC Properties daher definitiv noch Spielraum für weitere Dividendenerhöhungen. Auch dieser Punkt geht daher zumindest für den Moment eindeutig an die US-Amerikaner.

Und der Sieger heißt …

Wie wir daher unterm Strich festhalten müssen, geht der heutige Sieg in unserem spannenden Dividendenduell somit an LTC Properties. Der US-amerikanische REIT kann eine moderat höhere Dividendenrendite vorweisen, zudem ist hier das Ausschüttungsverhältnis gemessen an den FFO für das Geschäftsjahr 2018 noch deutlich moderater.

Aber auch der Hamborner REIT hat sich sehr achtbar geschlagen, vor allem was die bisherige Konstanz und das Dividendenwachstum anbelangt. Möglicherweise könnte dieser REIT daher zumindest einen Platz auf einer Watchlist verdient haben.

Früher Ruhestand - Finanziell Unabhängig: der komplette Guide

Erfahre in dem Report „Früh in den Ruhestand - Finanziell unabhängig – der komplette Guide“ worauf es ankommt, um dir in Zukunft den Lebensstandard leisten zu können, von dem du träumst, ohne unbedingt hart dafür arbeiten zu müssen. Außerdem: Wie du finanzielle Unabhängigkeit erreichen kannst. Und: Techniken, die „Frührentner“ für sich entdeckt haben, um das Sparbudget effektiv zu erhöhen … ohne dabei zu verzichten. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Hamborner REIT und von LTC Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.