The Motley Fool

VWs peinlicher, peinlicher Werbespot

Foto: Volkswagen AG

Ende des letzten Jahres hat VW einen neuen Werbespot veröffentlicht, bei dem ich mir die Augen gerieben habe, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Was VW dort als Zukunftsvision auftischt, sollte der größte deutsche Autohersteller eigentlich heute schon hinbekommen.

Die Werbung ist für VWs IQ.DRIVE, worunter alle intelligenten Fahrerassistenzsysteme des Autoherstellers zusammengefasst werden. Gleich zu Beginn der Werbung fragt sich ein kleiner Junge: „Autofahren in der Zukunft, wie das wohl wird?“

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Danach werden scheinbar futuristische, unfassbare Technologien aufgezählt, die VW irgendwann in der Zukunft bis zur Serienreife bringen wird. Ausparken auf Knopfdruck und Überholen von alleine sind die zwei konkreten zukünftigen Fähigkeiten, die beworben werden.

Wer sich mit dem Fortschritt bei Fahrerassistenzsystemen im Detail auskennt, kann wahrscheinlich meine Verwunderung verstehen. VW brüstet sich damit, Technologien in der Entwicklung zu haben, die es bei Tesla bereits gibt, und präsentiert sie dann als futuristische Version vom Autofahren. Teslas haben schon heute, je nach Modell und Ausstattung, die Fähigkeit, auf Knopfdruck ein- und auszuparken sowie auf Autobahnen von selbst zu überholen.

Ich frage mich, was sich die Marketingabteilung von VW dabei denkt, wenn sie Technologien, die Tesla bereits anbietet, als wunderbare Zukunftsvision präsentiert. Die Werbung präsentiert nicht die Zukunft des Autofahrens, sondern eine Zukunft, in der VW endlich auch seine Fahrerassistenzsysteme auf den heute möglichen technologischen Stand gebracht hat. Das zu bewerben, als ob es der erste Schritt auf dem Mond sein wird, finde ich ziemlich peinlich.

Schauen wir uns die Top-Artikel von Fool.de der letzten Woche an!







Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Offenlegung: Marlon Bonazzi besitzt Aktien von Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!