The Motley Fool

Warum man die Hypothek nicht frühzeitig zurückzahlen sollte

Viele Finanzberater, mich selbst eingeschlossen, raten oft davon ab, zusätzliche Zahlungen in die Hypothek zu tätigen — besonders wenn die Hypothek einen historisch niedrigen Zinssatz hat, was bei vielen der letzten Jahre der Fall ist.

Für diesen Rat gibt es einige gute Gründe. Zum einen haben die meisten Leute andere Schulden, die höher auf der Prioritätenliste stehen sollten. Zum anderen kann man in der Regel ein besseres langfristiges Preis-Leistungsverhältnis erzielen, indem man seine Investitionsbeiträge erhöht, anstatt die Hypothek frühzeitig zurückzuzahlen. Hier folg nun ein genauerer Blick darauf, warum es möglicherweise keine gute Idee sein kann, die Hypothek früh zu tilgen, sowie einige Situationen, in denen eine schnellere Rückzahlung sinnvoll sein kann.

Priorisiere zuerst die höher verzinsten Schulden

Ich ermutige die Verbraucher oft, die Schuldentilgung hinsichtlich der Zinssätze zu priorisieren. Zahle weiterhin deine Schulden ab, aber wenn du zusätzliches Geld hast, mit dem du Schulden zurückzahlen möchtest, stelle sicher, dass du dein Geld in der richtigen Reihenfolge einsetzt.

Wenn z. B. deine Hypothek einen Zinssatz von 4,5 % aufweist, ist es wirklich nicht sinnvoll, mehr als nötig zu zahlen, wenn du Kreditkartenschulden mit 18 % Zinsen hast. Auf einer Dollar-für-Dollar-Basis kostet es dich viel mehr, wenn du deinem Kreditkartenunternehmen Geld schuldest, also ist es der klügere finanzielle Schritt, diesen Posten zuerst abzuzahlen.

Natürlich gibt es einige Ausnahmen. Wenn du beispielsweise ein Studentendarlehen mit 6,8 % Zinsen und eine Hypothek mit 4 % laufen hast, aber erwartest, dass dir ein großer Teil deines Studentendarlehensguthabens vom Staat erlassen wird, hat es wahrscheinlich keinen Sinn, dein Studentendarlehen schneller als nötig zu bezahlen.

Berücksichtige deine Renditeerwartungen aus Investitionen

Selbst wenn du alle deine Kreditkarten- und andere unerwünschte Schulden beglichen hast, kann es immer noch ratsam sein, deine Hypothek nicht frühzeitig zurückzuzahlen.

Es ist nämlich wichtig, zu überlegen, was du sonst noch mit diesem Geld machen könntest — insbesondere die Renditen, die du durch die Investition erzielen könntest. In der Vergangenheit hat die Börse über lange Zeiträume hinweg durchschnittliche jährliche Gesamtrenditen von etwa 10 % erwirtschaftet, und bei einem ausgewogenen Aktien- und Anleihenportfolio kann man mit Recht erwarten, dass es langfristig durchschnittliche jährliche Renditen von etwa 7 % liefert.

Mit anderen Worten, das Abzahlen der Hypothek erlaubt es dir, Schulden zu tilgen, egal welchen Zinssatz du zahlst. Andererseits ermöglicht die Investition dieses Geldes dir, potenziell eine bessere Rendite zu verdienen.

Warum du vielleicht deine Hypothek vorzeitig bezahlen solltest

Ehrlich gesagt gibt es einige Situationen, in denen es durchaus Sinn ergibt, die Hypothek frühzeitig zu bezahlen. Wenn du eine Hypothek mit einem hohen oder variablen Zinssatz hast, der viel höher werden könnte, kann es eine gute Idee sein, das Darlehen schneller abzuzahlen (oder zu refinanzieren).

Eine weitere häufige Situation, in der eine vorzeitige Rückzahlung intelligent ist, ist im Rahmen deiner Altersvorsorge. Nehmen wir an, dass die Hypothek noch 10 Jahre läuft, du aber in sieben Jahren in Rente gehen willst. Wenn du die Rückzahlung beschleunigst, um diese Schulden bis zu deinem geplanten Renteneintritt loszuwerden, kannst du deine Ausgaben nach der Pensionierung drastisch reduzieren (und somit auch dein erforderliches Altersguthaben).

Letztendlich ist es wichtig anzuerkennen, dass einige einfach ungern Schulden haben, Punkt. Wenn es dich stresst, Schulden zu haben und 100 % schuldenfrei zu sein eine deiner Prioritäten ist, kann der Seelenfrieden, der sich mit der Abzahlung der Hypothek einstellt, zweifellos ein wertvoller Vermögenswert sein, der es wert ist.

Bist du bereit, wie ein Profi zu investieren?

Profis schätzen nicht den richtigen Zeitpunkt ab, um zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bauen Finanzmodelle, um den Wert eines Unternehmens zu errechnen und sie nutzen diese Modelle, um Schnäppchen zu jagen. Jetzt kannst du hinter den Vorhang blicken und sehen wie diese Modelle funktionieren. Im neuen Sonderbericht von The Motley Fool Deutschland bringt dir unser Geschäftsführer bei, wie man Finanzmodelle baut. Klick hier, um deine kostenlose Kopie zu sichern.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel, CFP auf Englisch verfasst und am 16.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.