The Motley Fool

Apple-Aktie: Auf dem Weg zu 215 US-Dollar?

Foto: The Motley Fool

Ein Analyst rechnet damit, dass Apples (WKN:865985) angeblicher Streaming-TV-Service, der voraussichtlich Ende dieses Monats bei einem Event vorgestellt wird, bis zu 10 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz beisteuern könnte. Wenn Apple mit seinem Streaming-TV-Service gut abschneidet, könnten die Aktien deutlich mehr wert sein als ihr aktueller Kurs von 182 US-Dollar zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes, so der Analyst.

Dieser bullische Kommentar kommt von Wedbush-Securities-Analyst Daniel Ives. Werfen wir einen genaueren Blick auf seine Aussichten für Apples TV-Service — und warum das wichtig ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

100 Miollionen Abonnenten

„Wir denken, dass es ein potenzieller Wendepunkt ist“, sagte Wedbush Tech-Analyst Daniel Ives in einem CNBC Squawk-Alley-Interview Anfang dieser Woche, als er über Apples Streaming-TV-Service sprach.

Ein solcher TV-Service ist so gut wie sicher, denn die Einladungen zur Veranstaltung am 25. März beinhalteten den entsprechenden Slogan: „Es ist Showtime.“ Wenn man diesen Spruch vor dem Hintergrund der immer aktiven Gerüchteküche um Apple betrachtet, erscheint die Einführung des Streaming-TV-Service bei Apples Veranstaltung als sehr wahrscheinlich.

Ives glaubt, dass Apples TV-Service in den nächsten Jahren bis zu 100 Mio. Abonnenten anziehen könnte, vorausgesetzt, die Einführung des Dienstes verläuft gut und das Unternehmen kauft aggressiv Inhalte ein.

Der Analyst nannte Apples riesige bestehende Nutzerbasis als einen wichtigen ansprechbaren Markt, um in den nächsten Jahren 100 Mio. Abonnenten zu erreichen. Im jüngsten Quartalsbericht teilte das Management von Apple mit, dass die bestehende Zahl an aktiven Geräten von 1,3 Mrd. Ende Januar 2018 auf 1,4 Mrd. Ende Dezember gestiegen sei.

Das Unternehmen nennt seine große Kundenbasis als wichtigen Wachstumstreiber für sein Service-Geschäft. „Unsere große und wachsende Kundenbasis ist nicht nur ein starker Beweis für die Zufriedenheit und Treue unserer Kunden, sondern auch für unser schnell wachsendes Service-Geschäft“, sagte Apple-CEO Tim Cook während der Telefonkonferenz zum ersten Quartal 2019.

Laut Ives könnte ein gut umgesetzter Streaming-TV-Dienst 7-10 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz beisteuern und gleichzeitig die Attraktivität und Kundenbindung des gesamten Apple-Netzwerks verbessern. Wenn Apple das erreichen kann, glaubt der Analyst, dass die Aktien auf 215 US-Dollar steigen könnten.

Stärkung des Dienstleistungsgeschäfts

Ein neuer Streaming-TV-Service passt zu Apples wachsenden Bemühungen, sein Service-Geschäft auszubauen.

Neben dem angeblichem TV-Service erwartet man auch, dass das Unternehmen bei seiner Veranstaltung diesen Monat einen abonnementbasierten Nachrichtendienst einführt. Das würde Apple die Möglichkeit geben, einen Teil seiner 85 Mio. aktiven monatlichen die Nutzer der Apple News App zu monetarisieren. Zusammen würden neue Streaming-TV- und Nachrichten-Abonnementdienste das Dienstleistungssegment von Apple stärken und dem Unternehmen helfen, weniger abhängig von seinem iPhone zu werden, das rückläufige Umsätze verzeichnet.

Einhundert Millionen Abonnements sind für einen Streaming-TV-Service der Marke Apple vielleicht nicht so verrückt, wie es zunächst scheint. Einschließlich der Apps von Drittanbietern verfügt Apple derzeit über insgesamt 360 Mio. kostenpflichtige Abonnements — 120 Mio. mehr als im Vorjahr. Darüber hinaus zählt Apple Music allein über 50 Mio. zahlende Abonnenten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool hat folgende Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 14.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!