The Motley Fool

„Raus aus Aktien, rein in Gold!“ – ist das derzeit die richtige Devise?

Foto: Getty Images

Die Volatilität ist gegenwärtig wieder zurück. Bei vielen der weltweiten Indizes sind in den vergangenen Tagen wieder heftigere Kursbewegungen – sowohl in die eine als auch in die andere Richtung – an der Tagesordnung gewesen. Das hat gewiss auch einige Aktien in Mitleidenschaft gezogen.

Viele Investoren sind regelmäßig verunsichert, wenn die Börsen dazu neigen, heftiger zu reagieren. Und entsprechend bemühen sich viele Börsenmedien, in diesen turbulenten Tagen den Anlegern mit Rat und Tat beiseitezustehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein solcher Rat, der mir in den vergangenen Tagen über den Weg gelaufen ist, lautete sinngemäß: „Raus aus Aktien, rein in Gold!“ Schauen wir mal, was der Anlass für diesen Tipp gewesen ist und ob auch Foolishe Investoren auf diesen Zug aufspringen sollten.

Wieso Gold die Investition der Stunde sein könnte

Gold gilt für viele gewissermaßen als Schutz, wenn die Zeiten volatiler werden. Entsprechend neigen viele Investoren dazu, in den unproduktiven Rohstoff Gold zu flüchten, wenn Aktien und breite Märkte zu schwächeln beginnen, so wie wir es gegenwärtig beobachten können.

Allerdings spricht der besagte Artikel beziehungsweise die Meinung eines Analysten derzeit nicht davon, dass man lediglich flüchten solle, sondern dass Gold gegenwärtig sogar der Trade des Jahrtausends sein könnte. Das klingt definitiv spannend und dürfte gewiss das Interesse vieler Anleger wecken.

Insbesondere Long-Positionen auf Gold im Vergleich zum Yuan sollen demnach besonders interessant sein. Wieso? Gute Frage – und hier wären wir im Grunde genommen wieder bei der eingangs beschriebenen Flucht und dem Schutz.

Nach Meinung des Analysten stünde derzeit nämlich eine Rezession in den kommenden Monaten unausweichlich bevor und viele Marktteilnehmer würden bald reichlich Geld aus dem Markt ziehen. Einer der Hauptgründe sei entsprechend, sich für den kommenden Crash zu wappnen und möglichst früh auf den Wert zu setzen, in den möglicherweise in Folge eines Crashs viele Investoren schon bald flüchten dürften. Also im Grunde alles wie gehabt.

Kommt der Crash? Ist Gold das Mittel der Wahl?

Bleibt natürlich die spannende Frage, was wir von alldem halten sollen. Und um es an dieser Stelle fürs Erste kurz zu machen: Auch hierbei handelt es sich letztlich lediglich um eine Meinung, die man als Investor stets kritisch hinterfragen sollte. Vor allem Crash-Propheten lauern gewissermaßen an jeder Ecke und tauchen stets nach jeder kleineren Korrektur auf. Da ist im Grunde nicht viel Neues dabei.

Grundsätzlich neigen einige Investoren dazu, ein bisschen Gold als Absicherung zu halten. Allerdings halte ich es eher so wie Warren Buffett und kann dem Edelmetall im Grunde nur wenig abgewinnen. Denn ein Klumpen Gold wird auch in vielen Jahren lediglich ein Klumpen Gold sein, ohne etwas produziert zu haben, während viele Unternehmen in der Zwischenzeit Gewinne eingefahren haben, gewachsen sind oder jahrelang konsequent Dividenden ausgeschüttet haben. Ein Aspekt, den man als potenzieller künftiger Goldinvestor ebenfalls bedenken sollte.

Megatrend, ja oder nein …

Ob du daher dem Rat des Analysten folgen möchtest, bleibt letztlich natürlich deine finale Entscheidung. Es gibt natürlich derzeit einige Indikatoren, die auf weitere Turbulenzen hindeuten können. Aber seien wir mal ehrlich: Gibt es solche Anzeichen nicht zu jeder Zeit?

Im Grunde scheint es daher eine Frage zu sein, inwiefern du dem breiten Markt traust und glaubst, dass dieser auch weiterhin langfristig die besten Renditen einfahren wird. Sofern du hiervon überzeugt bist, wirst du vermutlich auch weiterhin kein Gold benötigen. Sofern du allerdings kurz- bis mittelfristig Zweifel hast, wird dich auch ein bisschen weniger Tempo und etwas Gold als Absicherung nicht ruinieren.

Und ob Gold schlussendlich der Megatrade des Jahrtausends für die kommenden Jahre wird oder Aktien die bessere Wahl gewesen sind, wird letztlich sowieso nur der weitere Verlauf zeigen. Das Einzige, was wir als Investoren an dieser Stelle tun können, ist, uns Gedanken zu machen und zu hoffen, dass wir im Endeffekt goldrichtig liegen werden.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!