The Motley Fool

Dividendenperle Münchener Rück: spannende Prognose, neue Aktienrückkäufe!

Es sind spannende News, die die Münchener Rück (WKN: 843002) erst vor wenigen Tagen bekannt gegeben hat. Mit einem kleinen terminlichen Durcheinander gab die Münchener Rück bereits am Dienstag der vergangenen Börsenwoche brisante Neuigkeiten preis, die alle mittel- bis langfristig orientierten Investoren durchaus interessieren dürften.

Im Fokus hierbei: eine neue, spannende Prognose, die möglicherweise weiteres Wachstum verspricht, sowie Neuigkeiten zu den Kapitalrückführungen. Lass uns das im Folgenden mal ein kleines bisschen näher inspizieren.

So hoch möchte die Münchener Rück künftig hinaus

Einen ersten, aufregenden Einblick gewährte die Münchener Rück allen Investoren dahin gehend, wo der Rückversicherer in den kommenden Jahren gerne hinmöchte. Und kleiner Spoiler an dieser Stelle: Es sind durchaus spannende Zahlen, die sogar noch reichlich Wachstum beinhalten dürften.

Nach dem vergangenen Geschäftsjahr mit einem Gewinn in Höhe von rund 2,3 Mrd. Euro plant die Münchener Rück bereits für das kommende Geschäftsjahr 2019 einen operativen Gewinn in Höhe von 2,5 Mrd. Euro.

Mittelfristig möchte die Münchener Rück allerdings noch höher hinaus. Bereits im Geschäftsjahr 2020 rechnet der Rückversicherer mit einem Gewinn in Höhe von 2,8 Mrd. Euro, wobei unterm Strich das Rückversicherungsgeschäft mit einem Anteil von 2,1 Mrd. Euro und das Direktversicherungsgeschäft in einem Volumen von rund 700 Mio. Euro zu einem solchen Ergebnis beitragen sollen. Definitiv ein ambitioniertes Programm, das Appetit auf reichlich Wachstum in den kommenden Jahren machen dürfte.

Es wird auch weiterhin reichlich Kapitalrückführungen geben

Zudem wird es auch weiterhin massive Kapitalrückführungsprogramme für die Aktionäre geben. So bestätigte der Konzern einerseits, dass die inzwischen seit dem Jahre 1969 ungekürzte Dividende nun von 8,60 Euro auf 9,25 Euro je Anteilsschein angehoben werden soll. Allerdings hatte sich dieser Schritt ja bereits bei der Verkündung der Zahlen für das vierte Quartal sowie das gesamte Geschäftsjahr 2018 angekündigt.

Die Münchener Rück plant allerdings auch weiterhin, eigene Aktien zurückzukaufen. Allein zwischen Mai 2019 und April 2020 sollen erneut eigene Papiere in einem Umfang von rund einer Milliarde Euro zurückgekauft werden. Bei einer derzeitigen Marktkapitalisierung von rund 32,2 Mrd. Euro entspricht das einem Volumen, das in etwa 3,1 % aller ausstehenden Aktien betreffen dürfte.

Die Münchener Rück wird damit auch mittelfristig die Kapitalrückführungsmaschine bleiben, die viele Investoren derzeit in ihr sehen.

Eine spannende Zeit steht der Münchener Rück bevor

Wie wir daher unterm Strich sehen können, scheint der Münchener Rück eine wirklich aufregende und möglicherweise sogar recht erfolgreiche Zeit bevorzustehen. Der Konzern plant, seinen bisherigen soliden Gewinn für das vergangene Geschäftsjahr 2018 auch in den kommenden Jahren erheblich zu steigern. Letztlich könnten allein in den Jahren 2019 und 2020 die Gewinne unterm Strich erneut um mehr als 20 % wachsen. Es könnte also durchaus schlechtere Aussichten für den Rückversicherer geben.

Zudem dürfen sich alle Aktionäre auch weiterhin auf reichlich Kapitalrückführungen freuen. Einerseits natürlich durch die hohe Dividende, die bei weiteren Gewinnsteigerungen womöglich erneut gesteigert werden könnte, sowie andererseits durch zusätzliche Aktienrückkäufe.

Vor allem die Aktienrückkäufe könnten in Anbetracht der derzeitigen Prognosen unterm Strich dafür sorgen, dass der Gewinn je Aktie in den kommenden Jahren beim Rückversicherer sogar noch deutlicher steigt, da diese Kapitalmaßnahme die Basis der ausstehenden Aktien konsequent verringert.

Insgesamt scheint es daher, als würde es bei dem Rückversicherer operativ gegenwärtig rund laufen, was den Investoren durchaus gefallen dürfte.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2019. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.