The Motley Fool

Wie viel ist YouTube für Alphabet wert?

YouTube ist einer der am schnellsten wachsenden Teile von Google, dem größten Unternehmen unter dem massiven Dach von Alphabet (WKN:A14Y6F)(WKN:A14Y6H). Der Trend in der digitalen Videowerbung hat YouTube an die Spitze der vierteljährlichen Liste der Umsatzträger gebracht.

Doch Alphabet gibt den YouTube-Umsatz trotz seiner wachsenden Bedeutung immer noch nicht gesondert an. Es wird immer noch als Teil von Google mit anderen in einen Topf geworfen. Die Analysten schätzen, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Nettoumsatz von 14 bis 15 Mrd. US-Dollar erzielt hat, was über 10 % des Gesamtumsatzes von Alphabet ausmacht. Aber angesichts seines Wachstums und seiner Position im Markt für digitale Videoanzeigen könnte YouTube einen viel höheren Prozentsatz des Marktwerts von Alphabet wert sein.

Einen Vergleich finden

Needhams Laura Martin legt nahe, dass YouTube am ehesten mit Netflix (WKN:552484) vergleichbar ist. Beide Unternehmen stehen an der Spitze des digitalen Videomarktes und verzeichnen beide ein deutliches Umsatzwachstum.

Das Publikum von YouTube ist stärker auf internationale Zuschauer ausgerichtet, da es monatlich 1,8 Mrd. aktive Nutzer hat, die sich Videos ansehen. Selbst wenn alle in den USA YouTube sehen, gibt es immer noch etwa 1,5 Mrd. internationale Nutzer. Im Vergleich dazu hat Netflix etwa 139 Mio. zahlende Abonnenten – 81 Mio. internationale und 58 Mio. inländische. Das ist ein Hinweis darauf, dass Netflix ein größeres Potenzial für Umsatzwachstum haben könnte, da es in der Lage ist, die Marktdurchdringung in internationalen Märkten zu erhöhen.

Allerdings gibt es nicht viele öffentlich zugängliche Daten auf globalen Video-Plattformen. Amazon Prime Video wird weltweit angeboten, aber Amazon ist bei allen seinen Finanzkennzahlen extrem knausrig mit Informationen. Andere prominente Videoplattformen sind entweder geografisch begrenzt oder berichten anderweitig nicht öffentlich über die Finanzzahlen.

Needham weist darauf hin, dass der Unternehmenswert im Verhältnis zum Umsatz von Netflix 10 beträgt und nach dieser Schätzung YouTube einen Wert von 140 Mrd. US-Dollar haben würde. Das ist etwa ein Fünftel des Wertes von Alphabet.

Der Fall, dass YouTube innerhalb von Alphabet noch mehr wert ist

Martin schlägt auch vor, dass Alphabet durch die Ausgliederung von Vermögenswerten wie YouTube oder dem Cloud-Computing-Geschäft Werte für die Aktionäre schaffen könnte. Sie legt nahe, dass es den Investoren ermöglichen würde, Aktien von Unternehmen in bestimmten Segmenten zu kaufen, anstatt sie zum Kauf eines massiven unterbewerteten Konglomerats zu zwingen.

Aber die Ausgliederung von YouTube oder Google Cloud könnte negative langfristige Auswirkungen auf die Unternehmen innerhalb von Alphabet haben. YouTube-Anzeigen profitieren vom Zugriff auf die gesamte Vorgeschichte der Nutzer bei Google. Obwohl YouTube immer noch Zugang zu Googles Anzeigen-Targeting erhalten könnte, trotzdem würde sich vieles ändern. Das würde den Wert von YouTube als eigenständiges Unternehmen sofort verringern.

Ebenso profitiert YouTube von dem Schwesterunternehmen Google Cloud und umgekehrt. Wenn sich die beiden Unternehmen vom Mutterunternehmen trennen, könnte Google Cloud am Ende einen riesigen Kunden in Form von YouTube verlieren. Das ist ein wichtiger Grund, warum das Management von Amazon sagt, dass es sich nicht von Amazon Web Services abspalten wird – es ist sein eigener größter Kunde.

Selbst wenn eine Ausgliederung eine kurzfristige Wertsteigerung auf breiter Front bringen könnte, bedeutet die Verflechtung der Geschäfte von Google, dass der langfristige Wert am besten erhalten bleibt, wenn alles an seinem Platz bleibt. Es bedeutet auch, dass das Wachstum von YouTube auch das Wachstum in den anderen Unternehmensbereichen von Google unterstützt, so dass der Vergleich mit dem Wert eines eigenständigen Videostreaming-Dienstes nicht den gesamten Wert von YouTube für Alphabet erfasst.

Machst auch du diese 3 fatalen Fehler in der Geldanlage?

Diese 3 typischen Fehler in der Geldanlage können jedes Jahr viele Tausend Euro kosten. Viele Anleger machen sie, ohne es selbst zu wissen. Dabei ist es ganz einfach, diese Fehler zu umgehen! In dieser brandneuen Sonderstudie verraten dir die Top Analysten des globalen Motley Fool Teams, um welche Fehler es sich handelt und wie du sie leicht vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einem Amazon-Tochterunternehmen, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 07.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Amazon und Netflix und empfiehlt diese.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.