The Motley Fool

Chinesischer Tesla-Rivale NIO: 2018 war gut, 2019 wird hart

Foto: The Motley Fool.

Der chinesische Elektrofahrzeughersteller NIO (WKN:A2N4PB) meldete am 5. März, dass er trotz guter Umsätze mehr Geld verloren hat, als die Analysten im vierten Quartal 2018 erwartet hatten, und dass er erwartet, dass sich die Auslieferungen 2019 verlangsamen werden.

Während der Umsatz von NIO mit 499,7 Mio. US-Dollar über den Schätzungen der Wall Street lag, blieb der Nettoverlust mit 509,5 Mio. US-Dollar oder 0,49 US-Dollar pro American Depositary Share unter der durchschnittlichen Schätzung von 0,32 US-Dollar pro Aktie der von FactSet befragten Analysten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die NIO-Aktie verzeichnete nach Bekanntgabe der Nachrichten im nachbörslichen Handel einen deutlichen Kursrückgang.

Das Ergebnis von NIO im vierten Quartal: Die nackten Zahlen

NIO hat seinen Sitz in China und meldet seine Ergebnisse in Yuan. Da die Aktie jedoch in den USA notiert ist, stellt sie für die Kennzahlen der Quartalsberichte US-Dollar-Äquivalente unter Verwendung des Wechselkurses zur Verfügung, der am letzten Werktag des vierten Quartals, dem 31. Dezember, gültig war (1 US-Dollar = 6,8755 RMB). Die Ergebnisse in der folgenden Tabelle werden in US-Dollar dargestellt, berechnet zu diesem Wechselkurs.

Kennzahl Q4 2018 Q4 2017
Umsatz 499,7 Mio. USD 0
Fahrzeugauslieferungen 7.980 0
Bruttomarge 0,4 % 0
Betriebsergebnis (Verlust) (501,3 Mio. USD) (408,6 Mio. USD)
bereinigter operativer Gewinn (Verlust) (501,3 Mio. USD) (345,8 Mio. USD)
Reingewinn (Verlust) (509,5 Mio. USD) (408,9 Mio. USD)
Nettogewinn (Verlust) pro American Depositary Share (0,49 USD) k.A.

DATENQUELLE: NIO. DIE BEREINIGTEN ZAHLEN ENTHALTEN KEINE AUFWENDUNGEN FÜR AKTIENBASIERTE VERGÜTUNGEN.

Was bei NIO im vierten Quartal geschah

NIO hat im vierten Quartal, dem zweiten Quartal des Unternehmens, mehrere wichtige Meilensteine erreicht:

  • NIO schloss das zweite volle Quartal der Produktion des ES8 ab, eines gehobenen elektrischen SUV, und lieferte 7.980 Exemplare an die Kunden aus. Damit lag das Unternehmen für das Jahr bei über 10.000: NIO lieferte 2018 insgesamt 11.348 ES8 aus. Beide Liefermengen übertrafen die zuvor angekündigten Ziele von NIO.
  • Im Dezember stellte NIO den ES6 vor, einen kleineren SUV, der im Juni dieses Jahres in Produktion gehen wird. Der ES6 ist ein kompakter „zweireihiger“ (oder: fünfsitziger) gehobener elektrischer Crossover-SUV mit einer Reichweite von bis zu 510 Kilometern und einem Einstiegspreis von rund 52.000 US-Dollar.
  • Die höher als erwartet ausgefallene Liefermenge führte dazu, dass NIO seine Umsatzprognose zum vierten Quartal übertraf.
  • Ende 2018 verfügte NIO über einen Bestand an liquiden Mitteln von 8.345,6 Mio. RMB (1,214 Mrd. US-Dollar).

Was NIO über das kommende Jahr sagte

2018 war ein gutes Jahr für NIO, aber 2019 könnte weniger gut verlaufen. Das Unternehmen hat für Januar und Februar mit einer Verlangsamung der Auslieferungen gerechnet, da einige Verkäufee in Erwartung eines Abbaus der Elektrofahrzeugsubventionen im Jahr 2019 und aufgrund der chinesischen Neujahrsfeiertage auf Dezember „vorgezogen“ worden seien. Die Auslieferungen von 1.805 Fahrzeugen im Januar und 811 im Februar lagen jedoch unter den Erwartungen, da der chinesische Neuwagenmarkt seinen Einbruch auch im Jahr 2019 fortgesetzt hat.

Zum Teil wegen dieser Verlangsamung und aufgrund der Sorgen um die chinesische Wirtschaft im kommenden Jahr hat NIO seine Pläne für den Bau eines eigenen Werks zurückgestellt. Derzeit werden die Fahrzeuge von NIO im Auftrag von JAC Motors in einem Werk in der Nähe von Shanghai gebaut. NIO hatte geplant, ein eigenes Werk zu bauen, das 2020 eröffnet werden soll; das Unternehmen hat jedoch beschlossen, seine Vereinbarung über die gemeinsame Produktion mit JAC mindestens für die nächsten zwei bis drei Jahre fortzusetzen, wie in einer Erklärung bekannt gegeben wurde.

Finanzvorstand Louis T. Hsieh sagte, er sei nicht optimistisch, was den Umsatz in naher Zukunft angehe:

„Wir erwarten einen stärker als erwartet ausfallenden sequentiellen Rückgang der Auslieferungen im ersten Quartal 2019, teilweise bedingt durch beschleunigte Auslieferungen Ende letzten Jahres in Erwartung der Reduzierung der EV-Subventionen in China im Jahr 2019 sowie durch die saisonale Verlangsamung im Umfeld der Feiertage am 1. Januar und am chinesischen Neujahrstag. Wir erwarten auch zum zweiten Quartal 2019 Auslieferungen, die die anhaltende Schwäche widerspiegeln, da wir auf die Ergebnisse der EV-Subventionspolitik 2019 in China und die Verbesserung der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen warten.“

Als positiven Ausblick gab er an, dass der ES6 wahrscheinlich die Ergebnisse verbessern werde, sobald die Show Cars im Mai in den Geschäften ankommen. Die Produktion des ES6 wird voraussichtlich im Juni beginnen.

NIOs Prognose zum ersten Quartal 2019

Für das erste Quartal 2019 erwartet NIO derzeit:

  • Lieferungen zwischen 3.500 und 3.800 ES8 (Q4 2018: 7.980)
  • Umsatz zwischen 1.390,9 Mio. RMB (202,3 Mio. US-Dollar) und 1.515,7 Mio. RMB (220,5 Mio. US-Dollar). Zum Vergleich: In Q4 2018 erzielte man 3.435,6 Mio. RMB (499,7 Mio. US-Dollar)

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von John Rosevear auf Englisch verfasst und am 06.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!