The Motley Fool

Was man vom großen Event von Apple erwarten kann

Foto: The Motley Fool

Am letzten Montag versandte der Tech-Riese Apple (WKN:865985) Einladungen zu einem Medienereignis. „Es ist Showtime“, konnten die Eingeladenen lesen. Der Slogan für die Veranstaltung deutet darauf hin, dass Apple seinen lang erwarteten abonnementbasierten TV-Dienst vorstellen wird. Die Einführung eines TV-Dienstes wäre eine weitere Möglichkeit, wie der Technologieriese sein Dienstleistungsgeschäft stärken könnte, da die iPhone-Absatzrate ihren Höhepunkt erreicht zu haben scheint. Aber ein TV-basiertes Abonnementangebot ist vielleicht nicht der einzige Service, der während der Veranstaltung am 25. März vorgestellt wird, wie Gerüchte besagen.

Die Investoren werden die Veranstaltung genau beobachten, um zu sehen, ob die neuen Services von Apple dazu beitragen können, dass das zweitgrößte Segment seine starke Dynamik beibehält.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Könnte Apple zwei neue Dienste anbieten?

Angesichts des naheliegenden Slogans für die Veranstaltung ist ein neuer TV-Service so gut wie sicher. Es ist anzunehmen, dass Apple an über zwei Dutzend Sendungen für den Service arbeitet, was diese Spekulationen verstärkt. Es ist wenig über den Dienst bekannt, außer dass er wahrscheinlich Originalinhalte enthält und Premium-Abonnementdienste als Add-ons weiterverkauft, genauso wie Hulu und Amazon.

Obwohl von Apple erwartet wird, dass das Unternehmen während der Veranstaltung Ende des Monats den Vorhang für seinen TV-Service öffnet, sollten die Investoren nicht erwarten, dass er umgehend startet – das kann auch „erst im Sommer oder gar im Herbst“ der Fall sein, so Variety.

Neben einem TV-Service soll Apple auch eine neue Abonnementoption für seine Apple-News-App auf den Markt bringen, die es Kunden ermöglicht, über eine monatliche Abonnementgebühr Zugang zu mehreren Zeitschriften und Zeitungen zu erhalten.

Wenn das Unternehmen diese Dienste überzeugend bündelt, könnten beide Dienste für Apple ein Segen sein. Die Apple-News-App des Tech-Riesen hat 85 Mio. aktive Nutzer pro Monat, so ein Quartalsbericht Anfang des Jahres. Darüber hinaus hat Apple mit seinen mehr als 50 Mio. zahlenden Apple-Music-Abonnenten die Bereitschaft der Kunden demonstriert, für einen Abonnementservice der Marke Apple zu bezahlen.

Ein wichtiger Wachstumstreiber

Apple gab den Investoren zu Beginn dieses Jahres einen triftigen Grund, die Aufmerksamkeit auf das Dienstleistungssegment zu lenken, als CEO Tim Cook den Aktionären in einem Brief vom 2. Januar mitteilte, dass der Umsatz im ersten Quartal deutlich unter der ursprünglichen Prognose für den Berichtszeitraum liegen würde. Die iPhone-Verkäufe, insbesondere in China, entsprachen nicht den Erwartungen, sagte Cook.

Wenn das iPhone nicht liefern kann, stellt das Servicegeschäft von Apple die zweitbeste Option für die Investoren dar, um das Wachstum in Zukunft voranzutreiben. Der Bereich Services trug 15 % zum Umsatz von Apple bei und ist auf zwölf Monate gesehen das zweitgrößte Segment. Darüber hinaus wächst das Segment schnell: Der Umsatz liegt nach zwölf Monaten um 27 % über dem Vorjahr.

Damit Apple sein solides Wachstum im Servicebereich fortsetzen kann, muss der Technologieriese weiterhin in seine aktuellen Serviceangebote investieren und gleichzeitig neue, attraktive Services auf den Markt bringen.

Die Apple-Veranstaltung findet am 25. März um 13.00 Uhr EDT im Steve-Jobs-Theater von Apple in Cupertino, Kalifornien, statt. Obwohl der Schwerpunkt der Veranstaltung wahrscheinlich auf Dienstleistungen liegen wird, ist es immer möglich, dass der Technologieriese die Plattform auch dazu nutzt, ein neues Produkt zu präsentieren. Aber die Investoren sollten sich hier keine zu großen Hoffnungen machen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einem Amazon-Tochterunternehmen, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. 

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 11.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Amazon und Apple und empfiehlt diese. The Motley Fool hat folgende Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!