The Motley Fool

Die 3 Bestseller unter den Marihuana-Aktien

Foto: Getty Images

Marihuana-Aktien sind gerade der Hit schlechthin und die Investoren schauen genau hin, welche der ersten Unternehmen der Branche erfolgreicher sind. Es ist leicht, sich auf den Aktienkurs zu konzentrieren, denn das ist ein einfacher Indikator dafür, wie viel Geld frühe Marihuana-Investoren verdient haben.

In einem schnell wachsenden Markt kann der Umsatz jedoch der beste Indikator für den Erfolg sein, denn er gibt an, wie viel Marktanteile die führenden Unternehmen erzielen. Das wird wahrscheinlich eine wichtige Grundlage für ihre Zukunft sein. Das ist der Grund, warum wir uns hier die drei Aktien ansehen, die die höchsten Umsätze in ihrem letzten Quartal gemeldet haben, zusammen mit einem Blick darauf, was sie beeinflusst und wie ihre Aussichten sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wer ist nicht auf der Liste?

Bevor wir uns den drei Topsellern an der Marihuana-Front zuwenden, lass uns einen Blick auf einige der Akteure werfen, die es nicht auf die Liste geschafft haben. Es ist wichtig, zu verstehen, dass sich diese Liste der Unternehmen schnell ändern kann – vor allem, weil nicht alle Anbaubetriebe ihre Ergebnisse gleichzeitig veröffentlichen.

Obwohl es bereits Anfang März ist, haben einige Cannabis-Unternehmen noch nicht bekannt gegeben, was sie in der letzten Jahreshälfte 2018 verdient haben. Da das auch den Zeitraum einschließt, in dem der Verkauf von Freizeit-Cannabis in Kanada legal wurde, sind die aktuellen rückblickenden Umsatzzahlen irreführend. Zu diesen Unternehmen gehören die bekannten Marihuana-Aktien Tilray (WKN:A2JQSCY) sowie Trulieve und Curaleaf. Darüber hinaus hat Aphria (WKN:A12HM0) ein nicht standardisiertes Quartal, dessen jüngster Bericht für den Zeitraum bis zum 30. November erstellt wurde. Das bedeutet, dass Aphria im letzten Quartal zwar anderthalb Monate an den Freizeitverkäufen in Kanada beteiligt war, aber im nächsten Bericht noch einen deutlichen Schub erhalten sollte.

Die großen frühen Gewinner bei Cannabis

Dennoch gibt es vorerst drei Gewinner im Wettlauf um die meisten Einnahmen unter den Cannabis-Aktien:

Aktie letzter Quartalsumsatz
Canopy Growth (WKN:A140QA) 62,2 Mio. USD
Aurora Cannabis (WKN:A12GS7) 35,7 Mio. USD

 

MedMen Enterprises (WKN:A2JM6N) 29,9 Mio. USD

DATENQUELLE: YAHOO! FINANCE. ANMERKUNG: DIE UMSÄTZE IN KANADISCHEN DOLLAR WURDEN ZUM KURS VON CAD 1 = USD 0,75 UMGERECHNET.

Keines dieser Unternehmen sollte eine großartige Überraschung sein. Canopy Growth verzeichnete im vierten Quartal ein Umsatzwachstum von 282 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und 258 % gegenüber den drei Monaten zuvor. Mit der Legalisierung von Cannabis in Kanada stieg das Absatzvolumen von Canopy und überschritt erstmals die Marke von 10.000 Kilogramm. Trotz eines gewissen Preisdrucks im Freizeitmarkt konnte Canopy seine Markenstärke und Kundenbindung nutzen, um die durchschnittlichen Verkaufspreise für seine medizinischen Marihuana-Produkte zu erhöhen, und auch die aus Cannabis gewonnenen Öle verkauften sich gut. Mit bekannten Marken und der Unterstützung des Spirituosenriesen Constellation Brands  (WKN:871918) hat Canopy noch viel Luft nach oben für zukünftiges Wachstum.

Auch Aurora Cannabis hat in jüngster Zeit beeindruckende Umsatzsteigerungen erzielt. Der Nettoumsatz vervierfachte sich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahresniveau und stieg um 83 % gegenüber dem Vorjahr; das Produktionsvolumen von Cannabis stieg im Berichtszeitraum um 57 % auf über 7.800 Kilogramm. Der Verkauf von Freizeit-Gras in Kanada machte etwa 40 % des Marktes für Aurora aus und das Unternehmen konnte auch seine Präsenz auf dem medizinischen Marihuana-Markt halten. Ein stärkerer Wettbewerb übte Druck auf die Preise aus, aber die Bemühungen von Aurora, eine internationale Präsenz aufzubauen, haben sich bereits ausgezahlt und sollten das Wachstum langfristig weiter steigern.

Schließlich hat MedMen Enterprises ein langsameres Wachstum erlebt, weil das Unternehmen nicht das Engagement auf dem kanadischen Markt hat, das seine Konkurrenten auf dieser Liste haben. Im zweiten Quartal verzeichnete der US-Spezialist für medizinisches Marihuana einen Anstieg des Quartalsumsatzes um 39 % im Vergleich zum ersten Quartal des Geschäftsjahres, wobei der größte Teil seiner Umsätze aus dem wichtigen Markt Kalifornien stammt. MedMen hat bereits eine umfangreiche Präsenz von Einzelhandelsstandorten in der ganzen Nation aufgebaut, aber die steigende Zahl von Staaten, die medizinisches Marihuana legalisieren, hat neue Expansionsmöglichkeiten eröffnet, und MedMen hat den Plan, 2019 16 Einzelhandelsstandorte zu eröffnen. Das wird die Größe des Netzwerks verdoppeln und MedMen zu einem attraktiven Ziel für kanadische Unternehmen machen, die nach einem schnellen Weg suchen, um sich auf dem US-Markt zu präsentieren.

Behalte diese Cannabis-Unternehmen im Auge

Der März wird noch weitere Berichte von aufstrebenden Marihuana-Produzenten bringen und es ist wahrscheinlich, dass sich diese Liste vor Ablauf des Monats ändern wird. Dennoch haben alle drei Unternehmen sich schon früh einen Vorteil geschaffen und das macht sie wertvoll, da die aufstrebende Cannabis-Industrie im Laufe der Zeit wächst.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 05.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool empfiehlt Constellation Brands.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!