MENU

4 Gewinneraktien aus dem DAX und welche weiter steigen könnten

Es gibt gute und schlechte Aktien. Bei den guten Aktien konnten Investoren über die Jahre einen soliden Wertzuwachs generieren, bei den schlechten hingegen verlief der Aktienkurs nicht ganz so optimal.

Manchmal lohnt es sich, einen Blick auf die vergangenen Gewinneraktien zu werfen, um neue Investmentideen zu generieren, denn hinter einer guten Performance steckt ab und an noch weiteres Potenzial.

Die Top-Aktie des MDAX erbrachte über die vergangenen fünf Jahre hinweg eine Wertsteigerung von über 800 %. Schauen wir uns einmal diejenigen Aktien aus dem DAX an, die sich über die vergangenen fünf Jahre im Kurs mehr als verdoppelt haben. Los geht’s!

1) Wirecard – 279 % Kurssteigerung

Wirecard (WKN:747206) ist ein weltweit führender Zahlungsdienstleister. Der Aktienkurs des Unternehmens stieg über die letzten fünf Jahre um 279,1 % (Aktienkurs am 13.03.2019 von 118,70 Euro, verglichen mit dem Kurs am 13.03.2014 von 31,31 Euro).

Der Konzernumsatz hat sich nach vorläufigen Angaben im vergangenen Geschäftsjahr 2018 um rund 40 % auf 2,1 Mrd. Euro erhöht. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Amortisationen und Abschreibungen) ist im selben Zeitraum um circa 38 % auf 568,3 Mio. Euro gestiegen, und damit etwas langsamer als der Konzernumsatz. Für 2019 erwartet der Zahlungsabwickler ein EBITDA in einer Spanne von 740 bis 800 Mio. Euro, was einem weiteren Anstieg von bis zu 40,8 % gleichkäme.

2) Adidas – 169 % Kurssteigerung

Der Aktienkurs des Sportschuhherstellers adidas (WKN:A1EWWW) brachte seinen Aktionären über die vergangenen fünf Jahre einen Wertzuwachs von 168,8 % (Aktienkurs am 13.03.2019 von 204,80 Euro, verglichen mit dem Kurs am 13.03.2014 von 76,18 Euro).

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 konnte der Konzern währungsbereinigt den Umsatz um 8 % erhöhen. Im Geschäftsjahr 2019 soll der Umsatz währungsbereinigt um weitere 5 bis 8 % wachsen.

3) Vonovia – 148 % Kurssteigerung

Vonovia (WKN:A1ML7J) ist einer der größten Bestandshalter von Wohnimmobilien in Europa. Der Aktienkurs hat sich über die vergangenen fünf Jahre um 147,8 % erhöht (Aktienkurs am 13.03.2019 von 45,86 Euro, verglichen mit dem Kurs am 13.03.2014 von 18,51 Euro).

Der Wohnungskonzern steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 das operative Ergebnis nach Zinsen und Steuern – oder Funds From Operations 1, wie es der Konzern nennt – um 15,8 % auf 1,07 Mrd. Euro. Für das Geschäftsjahr 2019 ist geplant, einen Group FFO in einer Spanne von 1,14 bis 1,19 Mrd. Euro zu erzielen.

4) Infineon Technologies – 137 % Kurssteigerung

Infineon Technologies (WKN:623100) ist ein führender deutscher Halbleiterhersteller. Der Aktienkurs des Chipherstellers stieg über die vergangenen fünf Jahre um 136,6 % (Aktienkurs am 13.03.2019 von 19,00 Euro, verglichen mit dem Kurs am 13.03.2014 von 8,03 Euro).

Das Geschäftsjahr 2018 schloss Infineon Technologies mit einem Umsatzanstieg von 8 % auf 7,6 Mrd. Euro ab. Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet der Vorstand von Infineon Technologies, den Umsatz um 9 % bei einem EUR/USD-Wechselkurs von 1,15 Euro zu steigern.

Bewertungen:

Unternehmen P/E Ratio* Bloomberg (BEst) P/E Ratio*
Wirecard 44,03 29,96
adidas 24,74 22,34
Vonovia 10,82 17,45
Infineon 17,12 18,52
*Alle Werte wurden am 14.03.2019 nach Xetra-Börsenschluss von Bloomberg entnommen.

Fazit: Welche Aktie ist noch ein Kauf?

Alle Gewinneraktien der letzten fünf Jahre prognostizieren für 2019 weiteres Wachstum, womit ein Ende der Wachstumsstories nicht in Sicht scheint und somit weiteres Potenzial besteht. Welche Aktie letztendlich die Richtige für einen Fool ist, hängt ganz von seinen Erwartungen und seiner Risikobereitschaft ab.

Gemessen am Chance-Risiko-Verhältnis würde ich die Wirecard-Aktie vorne sehen, gefolgt von Infineon, adidas und Vonovia. Schaut man sich die Bewertungen anhand des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) an, so ist die Vonovia-Aktie die günstigste von allen. Daher wäre diese Aktie für mich im direkten Vergleich der Favorit.

Systematisch Vermögen aufbauen mit System- leichter als du denkst!

In nur 9 Schritten ein Vermögen aufbauen und reich in den Ruhestand gehen? Das ist machbar! Die Fools haben jetzt eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt, wie du ein Vermögen an der Börse aufbauen kannst. Geeignet auch für Börsenanfänger! Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts Wie du 1 Millionen an der Börse machst jetzt hier an.

Frank Seehawer besitzt Aktien von adidas und Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!