The Motley Fool

3 Dividendenaktien, die mehr als Pepsi zahlen

Obwohl die Dividendenrendite von Pepsi (WKN:851995) mit 3,9 % nicht die höchste auf dem Markt ist, ist sie angesichts ihrer Geschichte und Stabilität auch eine beträchtliche Auszahlung. Investoren, die nach mehr Rendite suchen, haben jedoch noch andere Möglichkeiten.

Drei unserer Motley-Fool-Mitarbeiter haben ihre Lieblingsaktien zusammengestellt und Store Capital (WKN:A12CRU), Kinder Morgan (WKN:A1H6GK) und TerraForm Power (WKN:A2H5WV) sind auf der Liste gelandet. Hier erfährst du, weshalb sie sie so sehr mögen.

Eine gute Möglichkeit, in Immobilien zu investieren

(Store Capital): Die Investition in Einzelhandelsimmobilien ist schwieriger geworden, weil der E-Commerce Mieterinsolvenzen oder Filialschließungen verursacht hat. Allerdings stellt der E-Commerce kein annähernd so großes Risiko für Store Capital dar, einen Immobilienfonds, der sich auf freistehende Immobilien für Dienstleistungsunternehmen spezialisiert hat.

Store Capital vermietet rund 2.100 Gebäude an internetresistente Einzelhändler, darunter Kinos, Autowerkstätten, Kindertagesstätten, Fitnessstudios und Restaurants. Das Unternehmen überprüft zudem, wie viele Mieter aus einer Sparte kommen, und verbessert die Chancen gegen Filialschließungen damit weiter, dass kein einzelnes Unternehmen für mehr als 3 % der jährlichen Mieteinnahmen verantwortlich ist.

Das Modell funktioniert. Die Vermietungsquote liegt bei rund 99 % und die im Voraus fest eingeplanten Mieterhöhungen und die neuen Immobilien treiben die Erträge aus dem operativen Wachstum an und stützen Dividendenerhöhungen. Derzeit liegt die Dividendenrendite von Store Capital bei gesunden 4,1 %.

Ich bin nicht der Einzige, der denkt, dass Store Capital auch eine gute Dividendenaktie ist. Berkshire Hathaway (WKN:854075)(WKN:A0YJQ2), das vom legendären Investor Warren Buffett geführte Unternehmen, ist der zweitgrößte institutionelle Aktionär von Store Capital. Buffetts Vorliebe für die Aktie deutet darauf hin, dass dieser REIT es wert ist, gekauft zu werden.

Eine größere Ausschüttung jetzt – und noch größere sollten folgen

(Kinder Morgan): Mit einer Dividendenrendite von 4,1 % bietet der Erdgaspipeline-Riese Kinder Morgan derzeit eine attraktivere Ausschüttung als die 3,2-prozentige Dividende von Pepsi. Diese ist außerdem sehr nachhaltig: Zum einen zahlt Kinder Morgan nur etwa 38 % seines sehr stabilen Cashflows aus, um die ertragsstarke Dividende zu finanzieren. Damit steht dem Unternehmen viel überschüssiges Geld zur Verfügung, um in wachstumsorientierte Projekte zu investieren. Darüber hinaus verfügt Kinder Morgan über eine starke Investment-Grade-Bilanz, die die Unternehmenstätigkeit weiter unterstützt.

Die Dividende von Kinder Morgan wird jedoch durch die Wachstumsaussichten noch attraktiver. Denn das Unternehmen rechnet derzeit damit, die Dividende in diesem Jahr um 25 % zu erhöhen. Einen bedeutenden Schub für den Erdgaspipeline-Riesen liefern der wachsende Cashflow aus Expansionsprojekten, die in diesem Jahr in Betrieb gehen werden, und eine leichte Erhöhung der Ausschüttungsquote auf 46 %, die für ein Pipelineunternehmen noch sehr konservativ ist. Unterdessen erwartet Kinder Morgan, dass die Dividende im nächsten Jahr um weitere 25 % erhöht wird, was durch die beiden gleichen Faktoren begünstigt wird.

Diese Wachstumsprognose deutet darauf hin, dass Anleger, die heute kaufen, eine Rendite von 6,4 % für 2020 erzielen könnten, was doppelt so viel wäre, wie Pepsi derzeit bezahlt. Obwohl Pepsi seine Dividende in den letzten Jahren kräftig gesteigert hat, wird das Unternehmen sie in Zukunft wohl kaum so schnell steigern wie Kinder Morgan. Diese Kombination ist der Grund, warum die Dividendenjäger unter den Investoren Kinder Morgan ernsthaft in Betracht ziehen sollten.

Eine grundsolide Energiedividende

(TerraForm Power): Anlagen für erneuerbare Energien waren früher einer der heißesten Investitionsbereiche auf dem Markt und boten hohe Dividendenrenditen und starkes Wachstum. TerraForm Power war eines der Musterkinder der Branche, bis der Sponsor SunEdison bankrott ging. Das stürzte das Unternehmen ins Chaos und richtete den Aktienkurs zugrunde, bis Brookfield Asset Management (WKN:A0HNRY) 2017 die Kontrolle übernahm.

Seitdem hat TerraForm Power den Betrieb seiner Anlagen im Umfang von 3.600 Megawatt (MW) stabilisiert und die Dividendenzahlung wieder aufgenommen, die nun 6,4 % beträgt. Die Finanzierung dieser Dividende erfolgt durch langfristige Verträge mit Versorgungsunternehmen. Die durchschnittliche Vertragsdauer liegt derzeit bei 14 Jahren und sichert einen langjährigen Cashflow.

Von den erwirtschafteten und zur Ausschüttung verfügbaren liquiden Mitteln erwartet das Unternehmen eine Ausschüttung von 80 bis 85 %, wobei der verbleibende Teil für Wachstumsübernahmen verwendet wird.

TerraForm Power zahlt nicht nur unter Renditegesichtspunkten mehr als Pepsi, sondern verfügt auch über sehr stabile Betriebsabläufe und Cashflows. Das ist beruhigend.

Hohe Dividenden

Dividenden gibt es in allen Formen und Größen und starke Renditen wie die von Store Capital, Kinder Morgan und TerraForm Power können ein guter Weg sein, um langfristig sein Vermögen zu vermehren.

3 Trends, die Investoren kennen müssen

Die Welt ändert sich und du könntest dabei als Investor das Nachsehen haben. Möchtest du nicht lieber auf der Welle großer Trends mitsurfen? In unserem neuen Sonderberich erklären dir die Top-Analysten von Motley Fool 3 aktuell wichtige Trends und wie du als Investor davon profitieren kannst. Klick hier und hol dir den kostenlosen Bericht.

The Motley Fool besitzt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Kinder Morgan und empfiehlt diese. The Motley Fool besitzt Aktien von Brookfield Vermögenswert Management.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium, Matthew DiLallo und Todd Campbell auf Englisch verfasst und am 05.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.