The Motley Fool

3 Aktien, die ihre Dividende im Jahr 2019 bisher erhöht haben

Da die Geschäftsjahre vieler Unternehmen mit den Kalenderjahren übereinstimmen, werden im Januar und Februar in der Regel viele Ergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres veröffentlicht. Es ist ein guter Zeitpunkt, für Einkommensinvestoren, denn viele Dividenden zahlende Unternehmen kündigen Anfang des Jahres auch Erhöhungen der Auszahlungen an.

2019 war keine Ausnahme; eine Reihe von Unternehmen garnierte ihre Auszahlungen in den ersten Monaten entweder mit offiziellen Erklärungen oder Zusagen, dass sie dies tun würden. Drei der bedeutendsten Erhöhungen im Konsumgüterbereich waren die Dividend Aristocrats PepsiCo (WKN:851995) und Walmart (WKN:860853) sowie TJX Companies (WKN:854854).

PepsiCo

Der weltweite Wandel hin zu gesünderen Ess- und Trinkoptionen hat die jüngsten Ergebnisse von PepsiCo nicht beeinträchtigt.

Im Geschäftsjahr 2018 trug insbesondere die solide Nachfrage nach Pepsi Zero Sugar dazu bei, das Wachstum im wichtigen US-Getränkegeschäft voranzutreiben. Aber auch die weniger gesunden Optionen von PepsiCo trugen dazu bei. Desweiteren trugen Preiserhöhungen in der Frito-Lay-Snack-Sparte dazu bei, den Gesamtumsatz im Geschäftsjahr, im Vergleich zum Vorjahr um knapp 2 % auf fast 65 Mrd. US-Dollar zu steigern. Die Rendite hat sich mit 12,5 Mrd. US-Dollar mehr als verdoppelt.

Das Unternehmen geht davon aus, dass es seine Ergebnisse verbessern kann, indem es mehrere verschiedene Hebel in Bewegung setzt, wie z.B. eine Erweiterung des Snackportfolios, um unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten zu bedienen.

Im Februar erhöhte PepsiCo seine Quartalsdividende um 3 % auf knapp 0,93 US-Dollar pro Aktie. Die Rendite der neuen Ausschüttung liegt mit 3,3 % deutlich über den 2 % der Dividendenaktien des S&P 500. Das Unternehmen hat noch keine festen Termine für die Auszahlung festgelegt; es sagte nur, dass es erwartet, im Juni die Dividende auszuzahlen.

Walmart

Wie bei der Zuckerindustrie scheint es, dass das Ende des Einzelhandels auch eine Übertreibung war – zumindest in Walmarts Fall. Das Unternehmen hat den Online-Handel mit Bravour gemeistert: Im Geschäftsjahr 2019 wuchs der Umsatz aus dem E-Commerce im Jahresvergleich um sehr beeindruckende 40 %, was dazu beitrug, den Gesamtumsatz für das Gesamtjahr um fast 3 % zu steigern. Das ist eine gesunde Zahl für einen so gut etablierten und großen Einzelhändler.

Die Führung des E-Commerce-Krieges ist heutzutage, aufgrund des starken Wettbewerbs, kostspielig; die Gewinnmargen von Walmart aus dieser Quelle müssen verbessert werden (wie das Unternehmen bei der Veröffentlichung der Ergebnisse zugab). Der konsolidierte Reingewinn sank im Vergleich zum Vorjahr um 32 % auf 6,7 Mrd. US-Dollar. Dennoch übertraf das Unternehmen die Analystenschätzungen in jedem der vier Quartale des Geschäftsjahres 2019.

Walmart rechnet mit weiterem Wachstum, nicht zuletzt dank seines dynamischen E-Stores; es geht davon aus, dass sich der Umsatz in diesem Geschäftsjahr ähnlich wie 2019 verbessern wird und dass das bereinigte Ergebnis im “niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich” wachsen wird (ohne die Ergebnisse der jüngsten Übernahme Flipkart).

Die vierteljährliche Dividende von Walmart wurde um 0,01 USD oder 2 % auf 0,53 USD pro Aktie erhöht. Das entspricht 2,1 %. Die erste Auszahlung zu diesem Kurs erfolgt am 1. April an die am 15. März registrierten Aktionäre.

TJX Companies

Ein weiterer Betreiber von stationären Unternehmen, der entschlossen ist, die Apokalypse des Einzelhandels zu vermeiden, sind die TJX Companies, Meister des Off-Price-Segments (das Unternehmen besitzt die Ketten TJ Maxx, Marshalls und HomeGoods).

Während Walmart seinen Online-Verkauf ausbaut, bringt TJX mehr Kunden durch die Türen seiner physischen Standorte. Das Unternehmen nannte diesen Faktor den Hauptgrund für sein Wachstum im Geschäftsjahr 2019; für das Jahr stiegen die Nettoumsätze um fast 9 % gegenüber dem Ergebnis von 2018, ebenso wie der Nettogewinn, bereinigt um Faktoren wie der zusätzliche Gewinn, der sich aus den Steuerreformmaßnahmen der Regierung 2017 ergibt.

Es gab einige Bedenken bezüglich der Prognose von TJ Maxx für 2020. Das Unternehmen rechnet für das Jahr mit einem Gewinnwachstum pro Aktie von 5 % bis 7 %, was nicht mit den erfreulichen Steigerungen von 2019 übereinstimmen würde. Wie Walmart ist auch TJ Maxx groß und etabliert, also muss das als überdurchschnittlich angesehen werden.

TJX hat noch keine offizielle Dividendenbekanntmachung abgegeben, aber hat angekündigt, dass es seine aktuelle vierteljährliche Ausschüttung um 18 % auf 0,23 USD pro Aktie erhöhen wird (was 1,8 % ergibt). Diese soll im Juni ausgeschüttet werden; das Unternehmen war nicht genauer auf den Zeitpunkt eingegangen.

Machst auch du diese 3 fatalen Fehler in der Geldanlage?

Diese 3 typischen Fehler in der Geldanlage können jedes Jahr viele Tausend Euro kosten. Viele Anleger machen sie, ohne es selbst zu wissen. Dabei ist es ganz einfach, diese Fehler zu umgehen! In dieser brandneuen Sonderstudie verraten dir die Top Analysten des globalen Motley Fool Teams, um welche Fehler es sich handelt und wie du sie leicht vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

Dieser Artikel wurde von Eric Volkman auf Englisch verfasst und am 02.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool empfiehlt The TJX Companies.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.