The Motley Fool

2 Geldfragen, die jeder Rentner beantworten sollte

Foto: Getty Images

Ein komfortabler Ruhestand erfordert eine sorgfältige Planung. Du musst wissen, wie viel Geld du brauchen wirst, um für den Rest deines Lebens damit auszukommen, und woher dieses Geld kommen soll. Andernfalls könnte es für dich schwierig werden, deine Rechnungen zu bezahlen.

Wenn du kurz vor der Pensionierung stehst oder bereits Rentner bist, solltest du die folgenden Fragen leicht beantworten können. Wenn nicht, nimm dir etwas Zeit, um deine Altersvorsorge neu zu bewerten. Deine finanzielle Sicherheit hängt davon ab.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Wie viel Geld brauchst du, um deine Ausgaben im Ruhestand zu decken?

Die gängige Meinung ist, dass die meisten Rentner 70 % bis 80 % ihres Vorruhestandseinkommens benötigen, um ihre Lebenshaltungskosten zu decken. Es ist jedoch bei jedem anders. Wenn du gerne reist, wirst du wahrscheinlich mehr Geld ausgeben als jemand, der seinen Ruhestand zu Hause verbringt, und du wirst möglicherweise mehr als 80 % deines Vorruhestandseinkommens benötigen, um deine Lebenshaltungskosten zu decken.

Du kannst ungefähr berechnen, wie viel Geld du benötigst, indem du die Gesamtkosten deiner Ausgaben im Ruhestand addierst – Hypothekenzahlung (falls zutreffend), Stromrechnungen, Lebensmittel, etc. Denke daran, dass einige deiner aktuellen Ausgaben verschwinden werden. Du wirst nicht mehr für den Ruhestand sparen müssen, wenn du im Ruhestand bist, also schließe den monatlichen Betrag nicht ein, den du gerade jetzt für den Ruhestand beiseite legst. Konzentriere dich einfach auf die Lebenshaltungskosten.

Die Inflation wird die Lebenshaltungskosten im Laufe der Zeit erhöhen, und das musst du berücksichtigen. Du kannst nicht wissen, wie schnell die Inflation steigen wird, eine gute Schätzung ist jedoch 3 % pro Jahr. Wenn deine Lebenshaltungskosten sich auf 40.000 US-Dollar in diesem Jahr belaufen, könnten sie sich auf 41.200 US-Dollar in diesem Jahr und 42.436 US-Dollar im nächsten Jahr, und so weiter belaufen. Ein Ruhestandsrechner kann dir bei der Berechnung helfen.

2. Wie lange wird dein Altersvorsorgekapital reichen?

Ausgehend von deinen kalkulierten Lebenshaltungskosten solltest du dir eine Vorstellung davon machen, wie viele Jahre dein aktuelles Altersguthaben halten wird. Vergleiche diese Zahl mit deiner geschätzten Lebenserwartung. Der durchschnittliche 65-jährige Mann kann heute damit rechnen, 84 Jahre zu leben, während die durchschnittliche 65-jährige Frau mit fast 87 Jahren rechnen kann. Natürlich kann deine Lebenserwartung anders sein, abhängig von deinem Lebensstil und der Gesundheit.

Wenn dein Alterskapital nicht ausreichen sollte, musst du einige Änderungen vornehmen. Denke darüber nach, deine Ausgaben im Ruhestand zu senken oder einen Teilzeitjob anzunehmen, um die Entnahmen von deinem Rentenkonto zu reduzieren. Wenn du  noch vollzeitbeschäftigt bist, erwäge eine Erhöhung deiner Rentenbeiträge.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Kailey Fralick auf Englisch verfasst und am 01.03.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!